“ALPTRAUM” – ein Albtraum namens Deutschlandfunkdeutschlandfunk

Von Peter Helmes, www.conservo.wordpress.com

Reinhard Baumgarten veröffentlichte gestern einen Kommentar zum Thema Türkei und Russland. Doch schon die Überschrift ist ein Skandal. (Hier das Original von der Website http://www.deutschlandfunk.de/tuerkei-und-russland-von-alptraum-zu-alptraum.720.de.html?dram:article_id=344184)

Der Ausschnitt aus der Kommentarseite des DLF sieht also so aus:

„Montag, 01.02.2016

Deutschlandfunk LIVE STREAM, Seit 09:35 Uhr ,

Startseite Kommentare und Themen der Woche Von Alptraum zu Alptraum 31.01.2016

Türkei und Russland

Von Alptraum zu Alptraum

Das Eingreifen Russlands in den Syrien-Krieg hat die türkische Politik auf diesem Feld so gut wie wirkungslos gemacht, kommentiert Reinhard Baumgarten. Besonders schlimm: Putin flirte mit den syrischen Kurden. Welche Rolle aber kommt auf Deutschland zu, wenn die Türkei und Russland wirklich aufeinanderprallen?

Von Reinhard Baumgarten…“

So steht es also um die Deutschkenntnisse und/oder Textsicherheit bei einem öffentlich-rechtlichen Sender! Offensichtlich fehlt es am Korrekturlesen, oder der Korrektor kann auch kein Deutsch.

Vielleicht träumt die Reaktion lieber von den Alpen, statt von einem Alb bedrückt zu werden. Dann erlebten die Journalisten (und Journalistinnen) nämlich einen Albtraum und fielen vermutlich vor Schreck aus ihren Bettchen. Der Alleswissser Wikipedia schreibt dazu:

„Alb (Mythologie), Wesen der nordischen Mythologie, auch Elb oder Elfe genannt, darunter der Nachtalb…“

Und in der Tat, wenn ich mir die vielen linksgedrehten Kommentare gerade auch im DLF anschaue bzw. höre, erlebe ich nahezu täglich einen Albtraum und wünschte, ich sei stattdessen im Bergland der Alpen, weitab vom öffentlich-rechtlichen Nachtalb.

Die Krone zum Schluß: Der DLF-Kommentar steht mitsamt seinem „Alptraum“ nun schon seit mehr als 24 Stunden im Netz, und niemand scheint´s zu merken bzw. zu stören.

www.conservo.wordpress.com

1.2.2016

Von conservo

Conservo-Redaktion