conservo-Zitat des Tages zum Haß gegen die AfD

(www.conservo.wordpress.com)

Von Renate Sandvoß*)

Wie weit geht der Hass gegen die AfD eigentlich noch? **)

„Menschen, die mit Sicherheit noch niemals mit AfD-Politikern gesprochen haben und die keinerlei Ahnung von ihrem Parteiprogramm haben, verweigern in der Funktion als Tagesmütter die Betreuung eines 1-jährigen Kindes, weil die Eltern des Baby`s der AfD zugeneigt sind (wie man aus privaten Facebook-Einträgen zu ersehen meint).

Der tägliche Hass in sämtlichen Medien gegen die einzige Oppositionspartei nimmt immer groteskere Formen an.

Die falsche Meinung? Verlust des Arbeitsplatzes, Mobbing, Bedrohung der Kinder brennende Autos oder körperliche Angriffe als Folge sind die Regel. Wie groß muss die Angst vor dem Machtverlust und dem Verlust der übervollen Fresströge sein! Und das alles unter ständiger Betonung, dass wir in einer wunderbaren Demokratie leben (die sie von der bösen AfD bedroht sehen). Hass und Hetze kommen ausschließlich von einer Seite: Der SPD, CDU, FDP, Grünen und der Linken.“

—–

*) Renate Gerlach (früher: Sandvoß) ist Autorin bei Journalistenwatch. Ihre Beiträge erscheinen auch auf conservo.

—–

**) Das oben stehende Zitat ist eine Reaktion auf den Focus-Artikel: „Weil seine Eltern AfD-Anhänger sind: Tagesmütter lehnen Kleinkind ab“ (Quelle: https://www.focus.de/politik/deutschland/in-brandenburg-weil-seine-eltern-afd-anhaenger-sind-tagesmuetter-lehnen-kleinkind-ab_id_11384333.html?fbc=fb-shares&fbclid=IwAR0CZ90H5tRv4Enc2ocD_ZA3z8c3WOuNmAErOXlnGKoix6boG4D5g0xizeU)
www.conservo.wordpress.com       24.11.2019
Über conservo 7860 Artikel
Conservo-Redaktion