(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Eigentlich unfaßbar, unbegreiflich:

Da „tagen“ die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidenten dieses Landes bis spät in die Nacht (2:30 Uhr), um neue Restriktionen gegen die Bürger zu beschließen – und heraus kommt ein politisches Stümperwerk, das seinesgleichen sucht.

Um nicht mißverstanden zu werden: Fehler passieren, sie passieren auch den besten Profis. Aber daß gleich die komplette „Regierungselite“ aus Bund und Ländern fundamental versagt, das hat Neuigkeitswert. Es ist eine einzige Blamage, die den sofortigen Rücktritt der Kanzlerin zur Folge haben müßte. Es ist der Sargnagel für Kanzlerin Merkel – und wie die Dinge liegen – auch gleich für die gesamte CDU/CSU nebst SPD.

Der folgende kurze Kommentar aus der NZZ bringt es in wenigen Sätzen auf den Punkt:

(Netzfund): Der beste Kommentar aus der NZZ:

“Nicht Deutschland kapituliert, sondern die mit Abstand schlechteste Bundeskanzlerin, die Deutschland jemals hatte und ihre 16 willfährigen Vasallen, die Ministerpräsidenten. Merkel vollendet damit ihr 16 Jahre dauerndes Werk, Deutschland abzuschaffen. Jetzt, am Ende ihrer (Katastrophen-) Amtszeit wird noch der letzte Rest zerstört. Wie in einem Krieg, in dem die Unterlegenen vor der Kapitulation noch die eigene Infrastruktur zerstören.

Merkel hatte NIE in ihrer Amtszeit irgendeine Strategie, irgendeinen Plan. Ihre Politik der “ruhigen Hand” war nichts weiter als Nichtstun, Zaudern, Zögern, Aussitzen und die anderen machen lassen. Wirtschaftspolitik = ein Desaster. Energiepolitik = eine Lachnummer. Migrationspolitik = eine Frechheit und eine Schlag ins Gesicht eines jeden Europäers. “Coronapolitik” = über ein Jahr von Dummheit und Arroganz geprägtes Regierungskomplettversagen.

Deutschland ist heute (ich bin Deutscher) auf dem Stand einer Bananenrepublik.”

Mehr ist nicht hinzuzufügen.

(mit Dank an Nora T. für den Hinweis/P.H.)

www.conservo.wordpress.com     25.03.2021

Von conservo

Conservo-Redaktion