Alea iacta est.

(www.conservo.blog)

Von Martin E. Renner MdB *)

Bild: Pixabay

Schon seit geraumer Zeit habe ich immer und immer wieder davon gesprochen, dass es auch nach der Frau Bundeskanzler und auch nach ihrem 16 Jahre währenden Zerstörungswerk an Deutschland, an der Freiheit seiner Bürger, an seinem Wohlstand und an seiner Rechtsstaatlichkeit nicht besser werden würde.

Zu eng verzahnt und zu einig waren alle Parteien innerhalb der „Neuen Einheitspartei Deutschlands (NED)“, zu identisch waren und sind die ideologischen Positionen aller Parteien – mit Ausnahme der Alternative für Deutschland.

Und genau das schon immer Gesagte und Befürchtete tritt jetzt ein.

Der neue Koalitionsvertrag zwischen der „Arbeiterverräter-Partei“ (SPD), der öko-marxistisch-moralintriefenden „Bessermenschen-Partei“ (Bündnis 90/Die Grünen) und den strukturellen Wendehälsen und Postengierigen der „Illiberalen Partei“ (FDP) steht und er wird sein zerstörerisches Werk entfalten.

Die bald ehemalige Frau Bundeskanzler wird es hoch erfreuen und kann gutgelaunt dieses Ergebnis als das finale Resultat ihres 16-Jahre dauernden Verwüstungsprojektes an unserem Deutschland feiern und lobpreisen.

Doch Ihr, liebe Mitbürger unseres Landes, werdet das Abrutschen in den demokratischen, wirtschaftlichen, kulturellen und identitätslosen Abgrund zu beklagen und dabei Eure „Große Transformation“ vom ehemals gut aufgestellten Souverän zum ausgebeuteten Systemsklaven noch einige Zeit (vielleicht 4 Jahre) zu erdulden haben.

Friede sei mit Euch, liebe Heloten 1), die Homoioi 2) werden Euch schiedlich dulden, solange Ihr Euch ohne Widerstand ausplündern lasst.

Grimmige Grüße

Ihr

Martin E. Renner

—–

1) Heloten: Heloten (altgriechisch εἵλωτες „die Eroberten, die Gefangenen“; von ἑλεῖν heléin „fassen, ergreifen, nehmen“) nannte man die Angehörigen einer sozialen Schicht von Menschen im Staat Lakedaimon (heute üblicherweise nach seinem Hauptort Sparta genannt), die zwar im Staat sesshaft, aber keine Bürger waren.

2) Homoioi: Spartiaten waren die Vollbürger Spartas. Sie bezeichneten sich selbst als Ὅμοιοι (Homoioi), was so viel heißt wie die sich gleichen.

*******

*) Martin E. Renner MdB ist Betriebswirt und Freier Autor (regelmäßige Kolumne bei PI und conservo – wie auch diese hier). 2013 war er einer der 15 Gründungsinitiatoren sowie Mitglied im Gründungsvorstand der Partei Alternative für Deutschland (AfD).

(www.conservo.blog)

9 Kommentare

    1. P.S. an Maria: Warum werden neuerdings Bilder (sh. vorstehend) nicht mehr direkt eingebunden?
      Hat das eine tiefere Ursache?

      1. Lieber CC,

        keine Ahnung – ich frage mal meinen Experten. Bitte weiter Rückmeldung geben. Dann kann man alles allmählich anpassen.

        Viele Grüße!

  1. Könnte sein das Merkel deswegen so leicht abgetreten ist. Es war bereits geklärt, dass ihr Kurs in den Untergang beibehalten wird.

  2. Vae victis. (Habe ich aus Asterix)
    Deutschland war seit dem 2. Weltkrieg niemals souverän. Die Parteien im Bundestag waren stets von äußeren Interessen gelenkt. Gewaltenteilung und GG Art. 38 Abs. 1 wurden schon immer nonchalant übergangen. Ich habe sogar Zweifel, dass die Wahlen echt sind. In Deutschland herrschen Zustände, die es in einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung nicht geben dürfte.

    1. ‘Vae victis. (Habe ich aus Asterix)’.

      Richtig. Wie gewählt, so bestellt.

      Der Spruch indessen stammt nicht von Asterix, sondern ist viel älter: überliefert als ein Wort des siegreichen Galliers Brennus nach der Eroberung Roms vor ca. 2000 Jahren (387 v. Chr., überliefert aus dem Lateinunterricht).
      Aber genug damit.

      Traurig und erschreckend zugleich, daß der Autor mit seinem pessimistischen Ausblick wohl recht behalten wird. Deutschland ist damit der der hemmungslosen Sozilalistisierung’ und Ausplünderung preisgegeben.

Kommentare sind geschlossen.