Ingolstädter Moschee nach bosnischem SS-Sturmbannführer benannt

Von Alex Cryso

Huzein Dozo – Zweiter von links

Husein Dozo, der von 1912 bis 1982 lebte, war ein bosnischer Islam-Theologe und Hauptsturmführer der SS. Er war ein offener Verehrer von Hitler und Himmler. Nach dem muslimischen Nationalsozialisten ist sogar eine Moschee mitten in Deutschland benannt: Die islamische Kulturgemeinschaft Dozo e.V. in der Hindenburg 54 im bayerischen Ingolstadt. Dort verkehren in erster Linie bosnische Islamisten. Während man hierzulande einen riesen Bohei veranstaltet, um nicht nur Straßen und Plätze umzubenennen, die auch nur im kleinsten Ansatz in Verbindung mit dem Dritten Reich stehen, sondern man auch Denkmäler entfernen will oder sich freiwillig das Büßergewandt für den Kolonialismus überstreift, da haben die Muslime auf der anderen Seite jede Menge Narrenfreiheit, um ihren Antisemitismus auszuleben oder höchst kritische Personen zu huldigen.

Dozo, der an den Scharia-Rechtsschulen in Saravejo und in Kairo studierte, trat 1943 freiwillig in die SS ein und wurde schnell Mitglied in der so genannten Handschar-Division, die den arabischen Krummsäbel als Symbol hatte. Was man gemeinhin als „Muselgermanen“ bezeichnete war in Wirklichkeit eine 21.000 Mann zählende kroatische SS-Freiwilligen-Division, die gleichzeitig Himmlers weltanschauliche Verbundenheit zwischen dem Islam und dem Nationalsozialismus wiederspiegelte. So wurde auch Dozo in Deutschland ausgebildet und später zu einer Art Truppen-Imam. Noch dazu war er ein bekennender Antisemit, der mehrfach zum Dschihad gegen Israel aufrief. Selbst viele Jahre später wie etwa 1968, wo Dozo als Unterstützter des judenhassenden Mufti Muhammad Amin al-Husseini beim Kongress in Kairo zum erneute Hasstriaden gegen Israel skandierte.

Dozo unterhielt Briefverkehr zu Heinrich Himmler, um dabei selbst nie um martialische Phrasen und Sprüche verlegen zu sein: „Die SS baut an einer besseren Zukunft für Europa!“, „Das nationalsozialistische Deutschland hat keine loyaleren Freunde als die Muslime“, „Europa muss mit Hilfe der SS von seinen Feinden (unter anderem Juden und Kapitalisten) befreit werden!“ oder „Uns Muselmanen ist es eine Ehre, unser Leben für Adolf Hitler einzusetzen!“ sind nur ein paar von vielen fragwürdigen Aussagen des besagten Herrn. Islamkritiker wie Michael Stürzenberger und Irfan Peci bestätigen zudem, dass es in der muslimischen Welt bislang noch keine Vergangenheitsbewältigung oder Distanzierung im herkömmlichen Sinne gab.

Interessant auch, dass die Ingolstädter Moscheengemeinde sehr schnell den Namen „Dozo“ außen vor lässt, wenn es beispielsweise um das Sammeln von Spendengeldern geht, wie etwa in der Bauphase des Gebetshauses. Auch eine offizielle Stellungnahme in Bezug auf die fragwürdige Namensgebung gibt es bislang noch nicht.

Alex Cryso

Links:

https://en-m-wikipedia-org.translate.goog/wiki/Husein_%C4%90ozo?_x_tr_sl=en&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de&_x_tr_pto=sc

9 Kommentare

  1. Aber, aber, wen interessiert das noch, obwohl uns die religiöse Radikalisierung noch teuer zu stehen kommt. Die Probleme im eigenen Land sind nebensächlich geworden, Hauptsache wir arbeiten uns an der Ukraine und Russland ab, als hätten wir den Auftrag die globale Welt zu erziehen. Mitnichten, das wir selbst schon auf einem Pulverfass sitzen, merken wir ja nicht.

  2. Entlich mal ne gute Meldung in diesen Zeiten….!!
    ::::::::

    Es gibt noch Hoffnung für die AfD: Höcke schließt Kandidatur für Bundesspitze nicht aus

    Berlin – Im Osten geht die Sonne auf, das gilt insbesondere, wenn es einen blauen Himmel gibt. Blau, wie die AfD:

    Der Thüringer Landeschef der AfD, Björn Höcke, könnte künftig mehr Einfluss auf die Ausrichtung der gesamten Partei nehmen. Er behalte es sich vor, auf dem Bundesparteitag in vier Wochen „zu kandidieren“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“ wenige Tage vor der wichtigen Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen.
    Jedenfalls „sofern ich das Gefühl habe, dass sich die Partei Mitte Juni grundsätzlich positionieren muss“, sagte er weiter. …

    mehr hier:

    https://journalistenwatch.com/2022/05/12/es-hoffnung-afd/

    1. Die Presse sowie das internationale linksliberale Establishment würde Höcke zerstören und dann wäre die AFD endgültig Geschichte.

  3. Das wundert mich überhaupt nicht.
    :::::::
    “Islamkritiker wie Michael Stürzenberger und Irfan Peci bestätigen zudem, dass es in der muslimischen Welt bislang noch keine Vergangenheitsbewältigung oder Distanzierung im herkömmlichen Sinne gab.”
    :::::::

    Warum auch?

    *Selbstzensur!
    Dass ist meine persönliche Meinung!

    1. Die Balkanmoslems wittern “Morgenluft” wie einsmals in den 90igern…!
      ::::::::
      Wir müssen uns um den Balkan sorgen

      Der russische Einmarsch in der Ukraine hat Millionen bosniakischer Muslime, die unter dem Regime des serbischen Diktators Slobodan Milosevic und seiner berüchtigten Stellvertreter Radovan Karadzic und Ratko Mladic unermesslich gelitten haben, diese in Erinnerung gerufen. Von Dr. Harun Karčić

      (iz). Viele von uns Bosniaken identifizieren sich voll mit den Ukrainern; ich bin einer von ihnen. Als Journalist klebe ich die meiste Zeit des Tages vor meinem Laptop und Handy. Ich verfolge Nachrichten aus Kyiv und anderen ukrainischen Städten, die einem erbarmungslosen russischen Bombardement unterworfen sind. Vor nicht allzu langer Zeit wurde meine Heimatstadt Sarajevo auf vergleichbare Weise beschossen. ….

      mehr hier:

      https://islamische-zeitung.de/wir-muessen-uns-um-den-balkan-sorgen/

      1. @Semenchkare, studieren sie bitte erst ihre wahre Herkunft, bevor sie hier aus dem
        Internet zitieren, und ukrainische Propaganda verbreiten.
        Ihre Äußerungen könnten leicht zum Ausbruch eines erneuten Krieges auf dem Balkan auslösen.
        Nur ein freundschaftlicher Rat.
        MfG

    2. Ich frage mich schon seit vielen Jahren, warum beispielsweise die kurdische PKK in Deutschland verboten ist, wärhend die rechtsradikalen türkischen Grauen Wölfe in Deutschland immer noch nicht verboten sind.

      Warum die KPD 1956 verboten wurde, die NPD dagegen immer noch nicht verboten wurde.

      Warum in Deutschland diverse rechte deutsche Gruppierungen verboten sind, Deutschlands Regierung aber viele Neonazi ukrainischen Milizen mit
      SS-Symbolen in der Ukraine mit Waffen beliefert. Steinmeier hatte sogar 2014 einem Ultra-rechtradikalem von der ukrainischen rechtsextremen Swoboda Partei die Hand gedrückt und er wirkte sehr glücklich in Anwesenheit des ukrainischen Rechtsrdikalen, der unzählige Male schon damals offen dazu aufrief Juden und Russen zu töten.

  4. Sie haben doch ihre willigen Helfershelfer unter den Indigenen https://journalistenwatch.com/2022/05/12/islam-dresscode-schariaregeln/ und die nicht mitspielen werden dann schnell mal ins Krankenhaus geprügelt und die Polizei ist ja so schnell, dass sie schon nach 6 Monaten eine Lichtbildfahndung herausgeben kann. https://journalistenwatch.com/2022/05/12/jens-paul-zugbegleiter/ Außerdem sorgen die Indigenen noch selber dafür, dass sie schnellstens verschwinden https://journalistenwatch.com/2022/05/12/deutschland-niedrigste-geburtenrate/ Ich weiß nicht, was uns ins Wasser gemischt wird, sieht alles aber nach einer kollektiven Suizidsehnsucht aus.

Kommentare sind geschlossen.