“Alarmstufe Gas” oder: Soll der Faschist Putin doch erobern, töten und zerstören, wen und was er will!

Michael van Laack

Nein, diese Überschrift und dieser Artikel haben ihre Ursache nicht in dem schwülwarmen Wetter, dass vielen von uns heute und in den vergangenen Tagen aufs Gemüt drückt. Ich bin es einfach so leid, in jenen Medien, die sich als besonders freiheitsliebend und die Demokratie verteidigend gerieren, in den letzten Wochen und verstärkt an einem Tag wie diesem, an dem Bundeswirtschaftsminister Habeck die Alarmstufe des Notfallplans Gas ausgerufen hat, durchgängig Verteidigungsreden zu einem faschistischen Diktator und Völkermord-Beauftragter lesen zu “müssen”.

Collage mit Von Jo Goede – Jo Goede, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16226981

Es schmerzt mich (auch weil ich selbst über Jahre Redaktionsmitglied eines jener reichweitenstarken Blogs war, die sich seit dem 24. Februar in der Rolle nützlicher Idioten für den Kriegsverbrecher-Animateur gefallen) zur Kenntnis nehmen zu müssen, dass das Schüren von Ängsten der nüchternen Analyse gewichen ist; dass das mehr als nur mäßige Entstellen der Wahrheit zur Gewohnheit wird und eine Mitleidlosigkeit gegenüber dem ukrainischen Volk Einzug gehalten hat, die man nicht einfach nur als nicht christlich, sondern glasklar als antichristlich und antihumanistisch bezeichnen muss.

Persönliche Worte an einen Freund in scheinbar längst vergangener Zeit

Ausdrücklich – und das habe ich bisher in Blogartikeln mit Ausnahme eines einzigen (in der Auseinandersetzung mit Götz Kubitschek 2019 geschriebenen) bisher nie gemacht und will es mir auch nicht zur Gewohnheit werden lassen – wende ich mich beinahe schon appellativ einer konkreten Person zu:

Dr. theol. habil. Dr. phil. David Berger. – Ein Mensch, den ich stets als einen klugen kritischen Geist wahrgenommen habe, der vielleicht nicht immer aber doch im Wesentlichen das christliche Menschenbild als Fundament hatte; ein Mensch, mit dem ich über viele Jahre befreundet war und mir auch nicht hätte vorstellen können, dass die Freundschaft je an ein Ende kommen könnte, bevor er sie mir kündigte.

Auch wenn nun eine persönliche Anrede folgt, so ist das nicht eine Sache zwischen David Berger und mir. Dieser Artikel soll vor allem dazu dienen, unsere Leser noch sensibler zu machen dafür, in welche Fallen sie außerhalb des ÖRR, dem auch nicht mehr wirklich viele Menschen trauen, sehr schnell tappen können, weil sich doch alles so plausibel anhört.

Lieber David,

viele Deiner Leser vertrauen Dir. manche vermutlich gar uneingeschränkt. Bitte lass ab davon, diese Menschen durch Deine Artikel an die Hand nehmend der Ideologie eines Antichristen zuzuführen.

Hausgemachter Gasnotfall: Beendet endlich die Russlandsanktionen!” forderst Du heute und schreibst dazu in einem Tweet, Putin drehe “angeblich” den Gashahn zu, wir seien das alles selbst schuld. Wenn wir ihn von Beginn an hätten tun lassen, was er tun möchte, gäbe es auch keine Krise.

Das ist nicht die Haltung eines Pazifisten! Die Botschaft ist klar: Gebt Putin was er haben will in seinem “Kampf gegen die ukrainischen Nazis”, wie ich bei Dir in einem anderen Artikel lesen musste, und alles ist wieder gut. Beendet die Sanktionen, lasst ihn die Ukraine zerstören und dessen Volk auslöschen. Und falls es ihn danach nach etwas anderem gelüsten sollte (z. B. nach Georgien, Moldau, den baltischen Staaten oder dem Rückzug der NATO auf den Status vor dem Mauerfall), gebt ihm auch das.

Vor allem aber macht endlich wieder gute Geschäfte mit ihm, damit er noch mehr Waffen kaufen kann, mit denen er noch mehr Gebiete und Menschen vernichten kann. Gebt ihm meinetwegen auch Deutschland, aber bitte mit Ausnahme meiner Berliner Residenz. Denn wer soll sonst weiterhin auf einem Blog für Freiheit, Gerechtigkeit, Humanismus und Demokratie für die Bürger kämpfen?

Nur einer unter Vielen, die in diesen Tagen eine traurige Entwicklung nehmen

Täuschen wir uns aber nicht, liebe Leser. David Berger – den ich auswählte, weil mich einst manches mit ihm verband – ist kein Einzelfall. Die Zahl der sogenannten Blogs der “Freien Medien”, die (oft auch um der Befriedigung ihrer Stammleserschaft willen) dem Faschisten Putin das Wort reden, ist beinahe Legion. Möge es dieser Legion bald so ergehen wie der des Varus im Teutoburger Wald. Denn sonst werden wir unser Land schon bald nicht mehr wiedererkennen. Es würde dann nicht einfach nur eine andere Republik sein, es würde überhaupt nicht mehr sein. Es würde gefressen von einem Faschisten, dessen Gebietshunger und Skrupellosigkeit der eines Adolf Hitlers in nichts nachsteht!

*****

Sie lesen gern die Debattenbeiträge, Analysen, Satiren und andere Inhalte,

die wir Ihnen auf conservo bieten?

Dann können Sie unser Engagement hier unterstützen:

PayPal

38 Kommentare

  1. Kurzer Ausschnitt aus einem Artikel von 2014, den ich mir aufgeschrieben habe und der in der ganzen Länge all das beschreibt, was zur Zeit passiert.Es war zu 100 % geplant und voraus zu sehen,.Wer das nicht weiß , kann nichts verstehen:

    Und genau darum geht es: Um die politische, ökonomische und militärische Einkreisung Russlands, einem mächtigen Störfaktor in den Weltherrschafts-Plänen der dunklen Eliten. Wirtschaftlich verfügt die Ukraine über beträchtliche industrielle und landwirtschaftliche Kapazitäten, die traditionell eng mit Russland verbunden sind. Diese würden bei einer Eingemeinschaftung in die EU den gleichen Regeln des wirtschaftlichen Niedergangs zugunsten der Großkonzerne unterworfen werden wie wir es derzeit in der EU erleben – inklusive Einschränkung der landespolitischen Entscheidungsfreiheit. Indirekt träfe man damit auch Russland ökonomisch an einem empfindlichen Nerv.

    Militärisch ist die Situation noch viel brisanter: Die Stationierung einer „Raketenabwehr“ durch die NATO in Tschechien und Polen, angeblich um Europa von Angriffe aus dem Iran zu schützen, spricht eine deutliche Sprache: In Wahrheit zielen die Raketen auf Russland. Die Ukraine nun in das EU- und damit auch in das NATO-Boot zu holen, wäre ein militärisches Einnisten in den russischen Vorgarten. Das würde sich Putin nicht bieten lassen und ist somit ein gefährliches Spiel mit dem Feuer eines europäischen Krieges.

  2. Was ist aus diesem Blog geworden. Um über die Ukraine ssachlich zu berichten, muss man auch willens sein, die historischen Hintergründe und Zusammenhänge zu beachten und nicht dermaßen einseitig zu berichten und dem Mainstream folgend gegen Putin zu hetzen. Allein den Begriff “Putinversteher” zu benutzen beweist, dass ein komplettes Desinteresse besteht, sachlich zu bleiben. Die Ukraine ist ein US Vasallenstaat und Selensky ist eine Marionette ,gekauft von Nato und USA und er ist ein Diktator nicht anders als Putin aber Putin hat mehr Ehre und Charakter als ein einziger deutscher Politiker und NATO und die Strippenzieher in den USA zusammen. Putin hat in den 8 Jahren des bereits ins der Ukraine währendden krieges gegen die russische Bevölkerung und dem Wüten dieses Selesnkys still gehalten.Es lohnt sich ,statt gegen Herrn Dr Berger Sgtimmung zu machen, sich einmal mit den fakten zu beschäftigen.

  3. Liegt es an Siemens oder an der Politik? Die Gaslieferungen Russlands an Deutschland sind zuletzt deutlich zurückgegangen. Das zeigt die Statista-Infografik auf Basis von Daten des Statistischen Bundesamts. So hat der russische Energiekonzern Gazprom die maximalen Gasliefermengen durch die Ostseepipeline Nord Stream 1 nach Deutschland um 40 Prozent reduziert. Grund seien Verzögerungen bei Reparaturarbeiten durch die Firma Siemens, teilte der Staatskonzern am vergangenen Dienstag mit.

  4. Und zur Sache – der inzwischen mehr als prekären Energieversorgungslage – das sind nicht nur die gegenwärtigen Preise – die Sache ist viel, viel ernster, die Grüne Pest führt uns geradezu in den Untergang!
    So wird (nicht nur)! das ‘Frieren für die Ukraine’ – nämlich wegen der dieserhalb eingeschlagenen verantwortungslosen ‘Politik’ – mit Sicherheit bald zur REALITÄT!

    Deutliche Worte von Julian Reichelt zur (Energie-) Lage:
    – sehr instruktiv! –
    Julian Reichelt: Heute hat Habeck sich zur dramatischen Gaslage in Deutschland geäußert. Statt (die letzten drei verliebenen Kernkraftwerke – die ausgerechnet mitten im WINTER! abgeschaltet werden sollen nach Vorstellungen der grünen Pest, c_c) [weiterlaufen zu lassen und ] auf Atomstrom zu setzen, lassen uns die Grünen und Habeck und Scholz lieber frieren und unser Erspartes verheizen. (wenn überhaupt noch etwas zum Verheizen da ist, c_c.)

    https://politikstube.com/alarmstufe-gas-so-stuerzen-habeck-und-die-gruenen-nicht-putin-uns-in-die-katastrophe/ (mit Video)

    In dieser Lage Atomkraftwerke abzuschalten, wäre nicht einfach schlechte Politik, sondern nichts anderes als kriminell!!

    Oder anders ausgedrückt: Ein VERBRECHEN!

    Aber offenbar ist Vielen – allen voran den verblendeten Anhängern und Wählern der irren, verbrecherischen Grünen Pest’ – (DIE VERBRECHER WOLLEN DIE VERBLIEBENEN DREI KERNKRAFTWERKE AUSGERECHNET MITTEN IM WINTER ABSCHALTEN – reiner Wahnsinn!) der tiefe Ernst der LAGE noch gar nicht klar ……..

    Und wer eigentlich hat hier LAUTHALS einen Abnahmeboykott für russisches Gas verkündet – wer das etwa Putin??

    Was H., dieser zutiefst verabscheuungswürdige Mensch sich hier erdreistet, an Lügen zusammenzufaseln, ist schlechterdings nicht mehr zu ertragen.

    1. Und der WAHNSINN mit Nordstream 2 ist hier noch gar nicht berücksichtigt!

      Man stelle sich den Wahnsinn vor – da ist eine fix-und-fertige, betriebsbereite Gaspipeline, die jederzeit MENGEN von Gas nach Deutschland liefern könnte und die IRREN hier – die Grüne Pest voran und der ihnen hörige Lakai Scholzgnom – weigern sich einfach, die zu öffnen und zur Gaslieferung freizugeben. Nur weil “ wir” – wer ist eigentlich ‘wir’ ??? – aus verlogener Hypermoralität ‘kein russisches Gas’ … ‘wollen’ (?)

      Ein Verbrechen am deutschen Bürger und Verbraucher – und dabei sind es wie vorstehend ausgedrückt die hohen Preise nicht mal das Schlimste!

      Putin hohe Gaspreise in die Schuhe schieben, aber zu blöd für Nordstream 2

      Anleihe bei ‘PI’ :

      (PI-NEWS berichtete: https://www.pi-news.net/2022/06/der-kinderbuchautor-als-demagoge/)
      Und von Spiegel bis FAZ, von Zeit bis zur Welt und zu den Medienhuren in der Zwangsgebührenglotze beten das unsere gleichgeschalteten Redaktionen und Sender in aberdutzenden Beiträgen unisono nach. Alles unverschämte, dreckige Lügen: An den hohen Energiepreisen ist einzig und allein unsere schwache und verlogene Politik schuld, niemand sonst!
      Vielleicht darf man daran erinnern –
      war und ist da nicht eine CO2-Abgabe seit 2021? Benzin (15 Cent), Heizöl (17 Cent) und Gas (19 Cent) werden bis 2025 jedes Jahr vom deutschen Staat erheblich – zur „Weltrettung“ – verteuert. Zwei Stufen haben wir bereits hinter uns. Schon vergessen?

      Dazu kommt die erschreckende Inflation, die vom Italiener Draghi und der französischen Madame bei der EZB seit Jahren nicht angegangen wurde, weil diese hinterhältigen Typen Rom und Paris und anderen EU-Staaten vertragswidrige Billionenschulden zu Nullzinsen genehmigen.
      Dann kam Corona mit der Unterbrechung der Lieferketten und der Ukrainekrieg, wo der Westen inzwischen über 10.000 …….
      10.000 Sanktionen gegen Russland verhängte ………

      ( …) Und es sind genau irgendwelche kanadische Sanktionen gegen Russland, die die Reparatur von Siemens-Turbinen an der Pipeline Nordstream 1 verhindern, was verlogene deutsche Politiker und Medien als einen Trick Putins abtun. (und wahrheitswidrig zusammenlügen, Putin würde ‘uns’ das Gas abdrehen – Wie glaubhaft ist das überhaupt angesichts der nachstehnd geschilderten ‘Nichtinbetriebnahme’ von NordStream 2? DAS BOYKOTTIEREN DOCH DIE VERANTWORTUNGSLOSEN POLITVERBRECHER HIERZULANDE: (c_c)

      Aber vergessen Sie das. Total unglaublich, aber wahr ist Nord Stream 2 – einmalig in der Geschichte:

      Unsere grünen deutschen Deppen haben eine neue, fertige und leere Gaspipeline, NORDSTREAM 2, die 10 Milliarden Euro gekostet hat und seit Monaten laufen könnte. Wir bräuchten nur einen Hebel umdrehen und hätten Gas genug.
      ( … )
      Die Pipeline Nordstream 2 aber haben wir und sie rostet für 10 Milliarden Euro vor sich hin.

      Und bei dieser Pipeline muss nur ein Hebel rum! Was für Idioten regieren uns und wie dumm sind die Deutschen? Der angeblich „beliebte“ grüne Schwätzer Habeck macht 100 Pläne, aber den Hebel rum kriegt er nicht. Putin würde eine Stunde später verlässlich und bezahlbar alles Gas liefern, was Nord Stream 2 fassen kann.
      Diese Situation ist einmalig! So verblödet war weltweit noch kein Land.
      h ttps://www.pi-news.net/2022/06/putin-hohe-gaspreise-in-die-schuhe-schieben-aber-zu-bloed-fuer-nordstream-2/-

      Aber ‘wir’ wollen ja Putin schaden! Und am meisten ‘uns’ selbst – bis in den Untergang! Das ist rotlinksgrüne Logik!

    2. Ich darf etwas zufügen
      – Man muss unterscheiden Kraftwerke die NUR Strom liefern

      Kombikraftwerke die auch Fernwärme liefern

      Bei diesen und folgenden Strompreisen – elektrisch heizen ????
      können sich nur diese grünen Spinner leisten. Oder man kommt auf die Lohnliste von Soros
      und seinen Kumpanen.

  5. Nun, man kann es auch anders sehen.

    Indem sich Deutschland und die EU schon vor vielen Jahren von russischen Rohstoffen abhängig gemacht haben, hat man alle völkerrechtlichen Wertmaßstäbe über Bord geworfen. Niemand wundert es, dass Putin diesen Krieg gestartet hat, also darf man sich auch nicht wundern, dass er uns den Gashahn abdrehen will wenn wir uns nun plötzlich offen gegen ihn stellen.

    Es war über viele Jahre recht und billig, mit dem Putin-Regime feine Geschäfte zu machen und hat auf die Verhältnisse in Russland , Ukraine und auch Tschetschenien gesch****en, hat die Morde akzeptiert und manch einer hat ihn sogar als “lupenreinen Demokraten” bezeichnet. Plötzlich aber kümmern einen Grundrechte und man möchte dafür die gesamte Volkswirtschaft aufs Spiel setzen? Tut mir leid, aber das ist absolut verlogen. Ehrlich wäre, man akzeptiert die Folgen jahrelanger Fehlpolitik und akzeptiert die Abhängigkeit, in die man sich begeben hat, indem man dieses Getöse und Kriegstreiberei lässt und sich mittelfristig aus der Abhängigkeit Russlands löst. Erst dann kann man Forderungen aufstellen.

    1. @Christian: Sie haben vollkommen Recht: Es ist äusserst nonchalant, kurzsichtig uns irgendwie auch unprinzipiell gewesen, um sich durch die Jahren dermass abhängig zu machen von einem Land wie Russland!
      Dass Einzige, dass man vielleicht zur Verteidigungan führen könnte, wäre: Niemand, wirklich niemannd hätte geahnt, Putin würde tatsächlich einem Krieg anfangen (aber warum denn auch eigentlich nicht?)

  6. was ist nur aus diesem Blog geworden; – bitte Herr von Laak, was unterscheidet Sie von tyrannisch veranlagten Menschen die von sich glauben die “einzige Wahrheit” gepachtet zu haben??
    Ich sehne mich nach dem Urheber dieses Blog, – Peter Helmes .

    1. Ohne selbstverständlich für Peter sprechen zu können (der aktuell wieder einmal gesundheitlich nicht so gut beieinander ist: In der Ukraine-frage werden sie von ihm keine andere Position lesen, was er in den vergangenen Wochen in seinen Artikeln ja auch mehrfach klar gemacht hat.
      Was die “einzige Wahrheit” betrifft: Könnten diese nicht auch jene für sich gepachtet haben, die nicht für Selenkyi frieren wollen, die Kriegsverbrechen in Butcha und an anderen Orten relativieren bis leugnen, der NATO und der EU die Hauptschuld an Putins Überfall auf die Ukraine geben, zur Lüge über eine Ukraine voller Nazis still applaudieren oder sonstwie schweigen und sich über jeden Artikel freuen, der den ukrainischen Präsidenten als drogenabhängigen abgehaltfterten Kriegstreiber bezeichnet?
      Mag sein, dass in den letzten Wochen vor meinem Eintritt in die conservo-Readktion zahlreiche Beiträge zum Thema Russland zu lesen waren, die ihnen deutliche besser gefallen haben. Aber seien sie versichert, die stammten weder von Peter Helmes noch von einem seiner mit ihm schon seit vielen Jahren verbundenen Stammautoren.
      Sehnen sie sich also tatsächlich nach Peter Helmes zurück oder nach jemand anderem, der nicht die tyrannische Eigenschaft besessen hat, Putin zu kritisieren?

    2. @Sinnflut: Entschuldigung, dass ich mich darin mische, aber zufällig weiss ich sicher, dass Peter Helmes über diesem Fragen absolut ähnlich denkt als Michael van Laack.
      Es ist deshalb ein Segen, dass Peter in Herrn van Laack einen Geistesverwandt gefunden hat, weil er selbst momentan mit gessundheitsproblemen kämpft und sich jetzt nicht intensiv mit dem Blog beschäftigen kann; hätte er nun auch noch mit einem Stellvertreter zu tun gehabt, der seiner Meinung nicht völlig teilt, wäre das für seiner Gesundheit schon gar nicht günstig gewesen. Wir mögen schon lange froh sein, dass dies jedenfalls erledigt ist.
      Und anbei möchte ich Ihnen dann auch noch fragen: Was sei falsch mit der Meinung von Herrn van Laack? Warum, um Gotteswillen, sollten wit auf diesem Blog verstandniss haben für einen Tyrann, der wegen reiner Gebietshunger (denn mehr steckt nicht dahinter; selbst habe ich darüber noch kürzlich einem übersetzten Artikel beigetragen, denen ich noch mal für Sie aufsuchen werde) ein ganzes Nachbarland zerstört?!
      Der offizielle Meinung auf diesem Blog ist halt: Das hat er nicht zu tun, und Schluss damit.
      Und darüber hat auch Peter niemals anders gedacht .

  7. durchgängig Verteidigungsreden zu einem faschistischen Diktator und Völkermord-Beauftragter lesen zu “müssen”.
    Liebe Macher von Converso,so sehe ich das auch, es geht nicht darum, ob die bösen Ukrainer den armen Russen oder Putin provoziert haben, ob die Ukrainer böse Nazis sind, es geht ihr um
    das Völkerrecht, entweder ich achte es, oder ich missachte es, seid dem 1WK missachten den sogenannten Großmächten es, die Situation mit der heutigen Ukraine kann man nicht dem
    Einmarsch in Polen vergleichen, denn Polen hat vorher gewaltsam deutsches Territorium sich einverleibt und die Bevölkerung entweder vertrieben oder ermordet, wenn ein anderer Staat
    gewaltsam das Land eines anderen sich einverleiben tut hat auch nach dem Völkerrecht das recht sich sein Land zurückzuholen, wenn es nicht anders geht auch mit Gewalt, bei der Ukraine sieht es etwas anders aus, nach der Auflösung der UDSSR hat die RF die Ukraine in den damaligen grenzen anerkannt, als die heutige ostukraine und auch die Krim,mit Deutschland ist es anders da die BRD DDR nicht die Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches sind können sie deutsches Territorium nicht abtreten,das heist das nach dem völkerecht das Deutsche Reich in seinen völkerrechtlichen grenzen, auch heute 2022 noch bestehen tut,ob das nun einigen leuten gefallen tut oder nicht,im falle von russland ist der überfall auf die ukraine mit nix zu rechtfertigen, und schon gar nicht mit dem völkerecht. so sehe ich das,und deshalb bin ich kein NAZI oder ewiggestriger.

    1. Liebe wana,
      Völkerrecht ist ein Buch mit sieben Siegeln !!!!
      Wie sie das auslegen, sei ihre Meinung – aber noch weit davon entfernt aus ihrer Meinung
      Schlussfolgerungen zu ziehen.
      Was sie aber richtig deuten, schei…. alle Seiten auf das Völkerrecht, wenn es darum geht
      – eigene Interessen durch zu setzen!
      In der Ukraine geht es AUSSCHLIEßLICH um die KRIM und die Rechte im schwarzem Meer.

      Und das will die EU/NATO mit aller Gewalt !!
      Würden sie das kriegen, marschieren alle “Irren” Richtung RU und Balkan !!

      Wenn sie weiter denken würden, würden sie erkennen, dass es wesentlich wichtigere Sachen
      zu berücksichtigen sind, als kopflos die Ukraine samt Krim als souv.-Staat zu deklarieren.
      HG

  8. Hungern und Frieren – aber meine Damen und Herren – NICHT für die Ukraine
    sondern
    Für eure Regierung, die ALLES dafür macht, um ihre SCHANDTATEN in der Ukraine zu vertuschen.
    Natürlich – Schwab, Soros, Gates, und all die anderen nicht zu vergessen.

  9. “Aber in der Ukrainefrage hat er sich aus meiner Sicht so massiv verrannt…”.
    Kann es möglich sein, werter Herr Laack, daß sich nicht Berger, sondern Sie
    sich verrannt haben? Beim besten Willen: “Keiner soll hungern ohne zu frie-
    ren” für einen Kleptokratenstaat und vieles anderes wenig Schönes mehr?
    Nein, danke. Helfen ja, aber niemals einen Krieg auch noch befeuern.

    1. Bravo. Volle Zustimmung!

      ” ….. sondern Sie
      sich verrannt haben? Beim besten Willen: “Keiner soll hungern ohne zu frie-
      ren” für einen Kleptokratenstaat und vieles anderes wenig Schönes mehr?
      Nein, danke. Helfen ja, aber niemals einen Krieg auch noch befeuern.”

      Genau – wie auch Zustimmung z.B zu M. Rahrbach u. Luisman.
      Hungern und frieren für die korrupte Ukraine, die uns nichts angeht?

      Es ist erschreckend, welche einseitig starrsinnige Richtung dieser Blog genommen hat.

      Ebenso @Max – genau, das gehört nicht hierhin und ist geradezu peinlich.

    2. Aber seien wir uns darüber klar – es ist nicht die Ukraine an sich der Grund, warum wir hier hungern und frieren sollen und als Folge jetzt eine Wirtschaftskrise noch ungeahnten Ausmaßes und eine gigantische Vermögensvernichtung erleben werden.

      Es sind knallharte machtpolitische Interessen, vor allem der inzwischen bildlich zum Teufel gewandelten USA die immer noch, selbst nach dem Ende des ‘Kalten Krieges’ die Hegemonialposition in aller Welt verfolgen und dies Ziel mit allen Mitteln – auch Kriegen bekanntermaßen, verfolgen, eben so wie die NATO, die beide die Vortreiber dessen sind, sich in der Ukraine festzusetzen, unter ihren Einfluß zu bringen und hier einen – auch militärischen – Brückenkopf auf Rußlands Türschwelle zu errichten.

      Und in unermeßlicher Hybris hat man – wie ich anderen Orts hier ausgeführt habe – die Angebote zur Verständigung wie auch Warnungen Putins vor den ‘Roten Linien,’ ausgedrückt maßgeblich in den beiden genannten bedeutenden Reden, überheblich und hybriserfüllt verachtet und in den Wind geschlagen. Ich zitiere wieder John Mearsheimer, der jüngst zu der Ursache dieses Konflikte sagte: “ Bohre dem Bären nicht mit einem Stock im Auge herum! Was glaubst Du was er dann tun wird? Er wird sich wehren!” – Exakt das ist es was jetzt passiert.

      Aber alle derartigen Fakten werden hier konsequent nicht mehr zur Kenntnis genommen, sondern voll und ganz einseitig die MSM – (Kriegs-)Hetze mit den irrsinnigen Waffenlieferungen unterstützt ohne jede Differenzierung.

      1. Am 2. Februar 2022 fragte die Reuters-Journalistein Andrea
        Shalal bei einer Pressekonferenz den US-Präsidenten, wieso
        er so sicher sei, daß er Nordstream II noch stoppen könne.
        Diese Entscheidung liege doch allein in der Souveränität der
        Deutschen. Darauf Little Joe:”Glauben Sie mir, wir machen das.”
        4 Wochen vor dem Einmarsch der Russen (nachzulesen bei
        Paetow). Auch beachtenswert: Der US-“Verteidigungsminister”
        Austin, rief unlängst seine Nato-Adlaten zum Befehlsempfang
        nach Ramstein. Ramstein liegt in Deutschland!

  10. Tragen Sie bitte Ihre privaten kindischen Streitereien nicht auf diesem Blog aus. Conservo ist dafür zu schade. Danke

    1. Das ist keine private Debatte, es geht um eine grundsätzliche Haltung am Beispiel eines Blogs. Und es geht – das schreibe ich auch – nicht um David allein. Es geht um die Frage, wollen wir den gleichen Fehler machen, den Chamberlain und andere im Umgang mit Hitler gemacht haben? Wollen wir einmal mehr einen Mann unterschätzen, der insbesondere in den vergangenen zwei Jahren dezidiert erklärt hat, was seine Ziele sind?
      Oder wollen wir uns gar auf die Seite dieses Faschisten stellen, denn nichts anderes ist er. Allerdings ein Faschist mit Atomwaffen. Das macht es in der Tat gefährlich. Aber devot oder advokat dürfen wir ihm gegenüber deshalb dennoch nicht sein. Ganz im Gegenteil, denn Kuschelsprache spricht und versteht er nicht.

      1. Wenn von den westlichen Politikern irgend einer mit Hiitler verglichen wird, ist das Geschrei groß. Dennoch sind die Methoden der Politiker gerade auch in Deutschland in der Innenpolitik verblüffend ähnlich mit dem, was im Dritten Reich abgelaufen ist. Natürlich ist jeder zu verurteilen, der einen Krieg vom Zaun bricht. Aber ist derjenige, der einen Krieg angefangen hat auch immer der alleinig Schuldige? Ist man im Nachhinein bei den beiden Weltkriegen nicht zu verblüffenden Erkenntnissen darüber gekommen, wer hier alles die Finger im Spiel hatte? Kriegstreiber ist in der Regel nicht alleine der, der den Krieg angefangen hat, sondern es gibt immer mehrere „Kriegsinteressenten“. So auch im Ukrainekrieg. Das zeigt schon die Inbrunst, mit der man seitens der NATO-Staaten die Russen in diesen Krieg trieb und das mit massiven Waffenlieferungen an die Ukraine unterstrich und weiter unterstreicht.

        Soll mit diesem Krieg, nach den in den Vorjahren initiierte Krisen, ein weiterer Schritt in Richtung Great Reset getan werden? Will man Putin vernichten, da er ein Hindernis auf diesem Weg. Sein könnte? Wie dem auch sei, Putin als den allein Schuldigen an diesem Krieg anzusehen, ist unredlich. Eine weitere Frage sei erlaubt, warum ist Deutschland der größte Verlierer in dem Sanktionskrieg, währen die USA dicke Geschäfte machen? Hier hat der Tiefe Staat der globalistischen Milliardärs-„Eliten“ seine Hände im Spiel, deren Vasallen in allen westlichen Regierungen sitzen. Und die Deutschen haben zu kuschen. Ein Vorgeschmack auf den Great Reset.

    1. Also bitte, beleidigen müssen Sie David Berger aber nun doch nicht!

  11. ” Beendet die Sanktionen, lasst ihn die Ukraine zerstören und dessen Volk auslöschen. ”

    Ich bin nun wirklich kein “Putin-Versteher” und war es nie. Ich hab dem nie getraut. Dass dieser Mann skrupelos und sehr brutal ist, steht außer Frage.

    Aber die ganze Ukraine soll er zerstören wollen und dann auch noch DAS UKRAINISCHE VOLK AUSLÖSCHEN? Also so wie Hitler die Juden?

    Womit? Das sind 40 Millionen Menschen. Was Sie schreiben, klingt in etwa so, als wolle er alle Ukrainer vergasen, erschießen lassen, in KZs sperren und zugrunde richten.

    Aus was schließen Sie, dass er das will? Wo sind die Hinweise darauf / Beweise dafür?

    Und wieso sollte er es wagen, NATO-Territorium anzugreifen? Um Moldau und Georgien mache ich mir auch Sorgen…

    Hierzulande kann es übrigens auch zur Katastrophe kommen wegen der Energieknappheit, Hyperinflation, Arbeitslosigkeit, Armut, vielleicht Bürgerkrieg oder überhaupt Krawalle/Kriminalität, Tote…

    “Lieber David,

    viele Deiner Leser vertrauen Dir. manche vermutlich gar uneingeschränkt. Bitte lass ab davon, diese Menschen durch Deine Artikel an die Hand nehmend der Ideologie eines Antichristen zuzuführen.”

    Der Ideologie eines Antichristen? Starker Tobak… – ist doch nur eine andere Abwägung. Zumal man gegen Putin in der Ukraine eh nicht viel machen kann. Womit auch? Und wir liefern den Ukrainern doch schon gruselig viele Waffen – ich fürchte, mit dem Ergebnis, dass viele Ukrainer den Krieg erstrecht nicht überleben.

    Und was haben denn die Sanktionen bisher bewirkt? Der Krieg geht doch weiter.

    1. “Aber die ganze Ukraine soll er zerstören wollen und dann auch noch DAS UKRAINISCHE VOLK AUSLÖSCHEN? Also so wie Hitler die Juden?” – Nein, weiter! Er wird Deutschland, den “Werte”westen, die ganze Welt erobern; und das wird dieser gefräßigen Bestie, selbstverständlich nicht reichen, dann kommt der Mars dran, dann Jupiter, schließlich wird dieser Überhitler das ganze Sonnensystem erobert haben, wenn wir nicht endlich gegen ihn den verdienten Atomkrieg entfachen. Was bedeutet uns da schon unser Gas? Was bedeutet Wärme? Wenn man sich doch an seinen eigenen Emotionen erwärmen kann? Nur den kalten ekligen Verstand (unsere Ratio: zoon logon echon, man wagt kaum, daran zu erinnern) muß man ausschalten, dafür hat bei vielen schon einmal das geschickt gestaltete Bergamo-Photoalbum gereicht. Bei anderen bedarf es dann der Geschichten der Lyudmyla Denisova – ganz egal, Hauptsache das Bauchgefühl stimmt. Im Namen dieses Bauchgefühls kritisiert man nun die Freiheitsfreunde, denen im eigenen Land die Freiheit brutal genommen wurde; sie sollen nun ausgerechnet von denen, die sie ihnen genommen haben, von erklärten Freiheitfeinden also, in Geiselhaft genommen werden für die Freiheit irgendwo sonst auf der Welt, um von der Unterdrückung der eigenen Bevölkerung, die spätestens im Herbst weitergehen wird, dramatisch ablenken zu können. Wer die Freiheit der Völker ersthaft zum Anliegen hat, der gehört an den Verhandlungstisch, aber mit Verstand und Vernunft, seine Emotionen möge er daheim lassen.

      1. Bravo! Genau .” Wer die Freiheit der Völker ernsthaft zum Anliegen hat, der gehört an den Verhandlungstisch, aber mit Verstand und Vernunft, seine Emotionen möge er daheim lassen.”

        Sh. auch oben.

    2. Mag sein, @Herr Rahrbach, aber irgendwie muss doch ein Statement gemacht werden, oder…?
      Ich bin mir davon bewusst,, dass es kein allzustarkes Argument sei; ichgestehe anbei, dass auch ich das nicht vorhanden habe…
      Jedoch Kkönnen die sonstige europäische Länder doch nicht schweigen und wegschauen bleiben, ob da nichts los sei?! Und wenn Sie dann kein Putinversteher sind, werden Sie doch mindestens zugeben, dass das Ungeheuer am Allerersten Schuld ist an dieser Aussichtlosen Situation, oder….?

      1. Ja, das gebe ich zu, dass Putin insgesamt schuld ist und es keine Entschuldigung für sein Verhalten gibt.

        Aber was will man machen? Die NATO-Länder haben nicht geschwiegen. Sanktionen und Waffenlieferungen sind geleistet worden, aber mehr geht ja nicht, wegen den Atomwaffen.

        Und über die Waffenlieferungen und Sanktionen muss man auch reden können, auch über die Folgen für alle, hier z.B. in Deutschland.

    3. “Und wieso sollte er es wagen, NATO-Territorium anzugreifen? Um Moldau und Georgien mache ich mir auch Sorgen…”

      DIe US Amerikaner greifen ständig völkerrechtswidrig fremde Länder und fremdes Territorium an, ohne Sanktionen befürchten zu müssen. Siehe weltweite US Drohnenmorde…

  12. Und wieder muss ich Ihnen leider völlig Recht geben, Herr van Laack!
    Ich finde das um so mehr bedauerlich, weil Herr Berger auf anderen Punkten gerade so standhaft geblieben ist: Wenn er z. B. auf den möglichen kommenden Corona-Massnahmen los geht, oder auf Lauterbach, atmet man sozusagen mal wieder erleichtert auf, und denkt: “Er ist doch noch immer da, unser David!”
    Jedoch, mit diesem Fall hat er sich mal ernsthaft verlaufen. Um ehrlich zu sein, finde ich es persönlich noch immer unfassbar: Ein Mann wie er, und trotzdem ein Putinversteher….
    Er kann zwar noch immer den Muslimfreundlichen Papst Franziskus nicht ausstehen, aber man soll ehrlich gestehen, in diesem Fall zeigt der sich realistischer, als er: Der lässt sich n i c h t überreden von dem putinistischen Patriarchen Kyrill!
    Na ja, am Ende kann man die Menschheit zwar nicht in Schwarz-Weiss einteilen, das sieht man denn auch hier wieder…

    1. “Ein Mensch, den ich stets als einen klugen kritischen Geist wahrgenommen habe” schrieb ich und meine das auch so. Nein, Schwarz-Weiss sollte man immer vermeiden. Aber in der Ukrainefrage hat er sich aus meiner Sicht so massiv verrannt, dass ich einfach auch um meiner früheren Freundschaft mit ihm nicht anders konnte, als den Versuch zu unternehmen, ihm die Widersprüche und die Folgen klar zu machen. Privat kann ich ihm das leider nicht mehr sagen. Er hat jeglichen Kontakt zwischen sich und mir unterbunden bzw. antwortet mir nicht mehr und hat zudem alle meine Artikel auf PP (fast 1.000) gelöscht. Alles sehr bitter!

      1. Ja, das lässt sich do vorstellen. Übrigens ist es so eine Sache, die sicher auf digitalen Blogs öfter vorkommt; auch ich kann davon mitreden…
        Aber natütlich ist es hier um so erstaunicher, weil Sie Herrn Berger persönlich gekannt haben.

      2. Sie haben sich in den US-NATO-Verteidigungsbunker verzogen. Diese Organisation ist ein antirussisches Kriegsbündnis.

      3. @Konrad Kugler: Ja, stimmt: Wir sind sozusagen ‘Kalte Krieger’, weil wir nach unserem Gefühl und unseren Erfahrungen/beobachtungen nichts sonstiges sein könnten.
        Ist auch ein Recht, oder…?

Kommentare sind geschlossen.