Causa Michael Ballweg: Opfermythos-Schnellschüsse schaden nur der Freiheitsbewegung!

Michael van Laack

Es gilt die Unschuldsvermutung. Das sei dem Folgenden vorausgeschickt, um kein Missverständnis aufkommen zu lassen. Aber es gibt definitiv einen Anfangsverdacht oder einen sich erhärtenden Verdacht. Sonst gäbe es keinen Sachgrund, Fluchtgefahr anzunehmen, auf die sich der Untersuchungshaftbefehl gegen den Gründer von “Querdenken 711” stützt.

Dennoch ist es müßig, darüber zu spekulieren, ob er die ihm vorgeworfenen Straftaten (Betrug, Veruntreuung und Geldwäsche) begangen hat oder nicht. Das wird sich im weiteren Verfahren herausstellen. Sicher aber ist: Geld besitzt eine magische Anziehungskraft, ganz gleich, ob man bereits viel davon oder zumindest eine den Lebensunterhalt sichernde Menge besitzt oder nicht. Uli Hoeneß ist dafür ein gutes Beispiel.

Selbstverständlich war es erwartbar, dass Ballwegs Freunde, sein erweitertes Umfeld und alle, die ihm in den letzten Jahren an den Lippen hingen und ihn als Anführer, Idol oder was auch immer betrachteten, nicht glauben möchten, dass auch er (wie eigentlich alle Menschen) nicht über jeden moralischen Zweifel erhaben sein könnte.

60 Sekunden im Kopf eines Ballweg-Verehrers

Er, der – um mich mal in einen Querdenker hineinzuversetzen – für unsere Freiheit gekämpft hat, sich mutig dem Establishment entgegenstellte, Polizei und Gerichte mit ständig neuen Demoanträgen regelrecht vorführte; unser Held, der wie kein anderer all die Coronalügen durchschaute; der nicht nur von seinem Schreibtisch aus Widerstand betrieb, sondern stets auf der Straße gemeinsam Seit an Seit mit uns, dem einfachen Querdenkervolk, marschierte. Ein Mann, den wir deshalb dankbar mit Zuwendungen und Spenden bedachten. Sogar manche von uns, die Geringverdiener sind, haben ihm für die gute Sache Geld überwiesen, damit er auf Websites, durch Hochglanzflyer und in aufwändigen Videos die Wahrheit über die abgrundtief böse Regierung und das harmlose Virus verbreiten konnte.

Und dieser Mann, für den wir zwar nicht unser Leben aber doch schon sehr viel zu geben bereit waren, soll ein Krimineller sein? Einer, der das alles hauptsächlich getan hat, um genug auf die hohe Kante zu bekommen, damit er sich in einem westafrikanischen Land einen recht frühen und schönen Lebensabend bereiten kann? Impossible!

Neue Helden braucht das Land

So, jetzt wird es Zeit, mich wieder aus dem Querdenkerkopf zu lösen. – Nenne man mir einen sachlichen Grund, warum Michael Ballweg definitiv nie etwas Kriminelles tun könnte? Und warum dürfte er – wenn er die ihm vorgeworfenen Taten nachgewiesenermaßen begangen haben sollte – nicht genau so hart bestraft werden, wie jeder andere Bürger? Und – mit Bezug auf die aktuelle Situation: Warum wird es in der Querdenker-Blase als Sakrileg betrachtet, dass man ihn als Verdächtigen genauso behandelt, wie jeden anderen Bürger auch?

“Weil er etwas Besonderes ist!“ höre ich sagen! Das klingt arg nach der Argumentation, mit der die Hoeneß-Fans ein mildes Urteil oder (wegen der angeblichen Lebensleistung für Deutschland) gar eine Einstellung des Verfahrens gegen Auflagen forderten.

Was im Interesse der eigentlichen Anliegen der “Querdenken”-Bewegung nicht einsetzen sollte, – wenn und falls sie das Verschwörungstheoretiker-Image irgendwann loswerden möchte – ist Legendenbildung. So z. B. das Reden von konstruierten oder gefälschten Beweisen, mit denen das “Corona-Regime” schon seit Monaten alle seine Feinde ausschalten würde. Unschuldsvermutung kann nie bedeuten, Unschuld als gesichert vorauszusetzen. Das aber sehen wir aktuell schon in den Spitzen des Eisberges, der aktuell noch unter der Wasserlinie bleibt.

Boris Reitschuster und Tom Bohn – Zwei Männer, zwei Sichtweisen!

Besonders enttäuschend für mich ist die Reaktion von Boris Reitschuster, der es augenscheinlich für off the world hält, dass Ballweg ein falsches Spiel gespielt haben könnte. Reitschuster soll hier beispielhaft für jene stehen, die sich vom seriösen Journalismus einmal mehr verabschieden und einem Verschwörungsmythos das Wort reden bzw. ihn mit der eigenen Feder in die Welt setzen.

Doch gibt es mittlerweile auch erste Absetzbewegungen. Tom Bohn (Ex-Tatort-Regisseur und über viele Monate ein intellektueller Verteidiger und Unterstützer der “Querdenken-Bewegung”) leidet plötzlich an Amnesie und will schon immer dagegen gewesen sein:

Der Freiheitsbewegung nicht dienlich

Wie auch immer. Wir stehen – so ist zu befürchten – erst am Anfang der Konstruktion einer Heldenlegende: „Michael Ballwegs weiße Weste soll von den Feinden der Freiheit nicht besudelt werden. Spendet ihm jetzt bitte noch mehr Geld für die Reinigung.“ Gute Idee: Überweist es am besten gleich ins Ausland oder an die mandatierte Rechtsanwaltkanzlei, damit der mittellose Mann zuerst seine Anwälte bezahlen und sich dann vor den Häschern der Bundesregierung ins nicht ausliefernde Ausland in Sicherheit bringen kann, um nicht das gleiche Schicksal erleiden zu müssen wie Nawalny… Ach ne… Sorry, schlechtes Beispiel! In den Augen der meisten Querdenker ist ja auch Putin niemand, der jemals etwas Böses tun oder anordnen würde. Dann nehmen wir halt Möllemann! Kennt den noch jemand?

*****

Sie lesen gern die Debattenbeiträge, Analysen, Satiren und andere Inhalte,

die wir Ihnen auf conservo bieten?

Dann können Sie unser Engagement hier unterstützen:

PayPal

24 Kommentare

  1. Herr van Laack, Sie haben Theologie studiert ?? Die älteste Diktatur seit Neuzeitrechnung.
    von Gesetzen und anderen rechtlichen Angelegenheiten weit entfernt.
    Ein Verdacht ist und bleibt ein Verdacht. Begründeter Verdacht ist die Grundlage für ein Ermittlungsverfahren – aber noch lange kein Grund den Beschuldigten zu inhaftieren.
    Und wenn diese Inhaftierung ein Richter UNTERSCHRIEBEN hat (habe meine Zweifel) dann sagt das
    auch wie es um ein rechtsstaatliches Verfahren in Deutschland steht !! BESCHISSEN !!!

    Übrigens Reitschuster oder ScienceFiles dem auch die Konten gesperrt wurden zeigt nur, dass die
    Auseinandersetzung brutaler wird. Millionen von Menschen die gegen die westl.-Kriegstreiberei,
    Impfen bis zum Umfallen – oder die schöne neue Welt von Soros, Schwab und anderen kranken Mrd-ren
    sind als (Querdenker) oder wie auch immer zu diffamieren – ist schon Anmaßend.

    Übrigens der Leiter des kölner Gesundheitsamter ist so ein Drecksch….. der die Menschen Totimpfen
    will – wie der Irre Lauterknall.
    Ich erlebe jeden Tag, wie durchgeimpfte mit schweren Coronausbrüchen zu kämpfen haben.
    Und NICHT EIN ungeimpfter dazwischen. Heil……….!

  2. Guten Abend allseits!
    Eigenartig wenn Tom Bohn schreibt: ” Das Ende einer zum Teil auch undemokratischen Bewegung, ” ! Was sagt Tom Bohn zu der demokratisch gewählten, derzeitigen, Regierung der BRD.
    Er sollte doch einmal seinen Taschenrechner bemühen; er wird dann sehr bald fesstellen, daß die Koalitionsregierung, demokratisch, von nur knapp 40 % der Wahlberechtigten gewäht worden ist.
    60 % der Wahlberechtigten haben diese, die von der Arbeit und vom Geld anderer leben, nicht gewählt !
    Herzliche Grüße,
    Erich Kalinowsky, Diplom Ingenieur,
    geb. am 03.01.1931 im Freistaat Preußen und damit geborener Reichsbürger,
    Fasanenweg 53, 59846 Sundern- Sauerland
    Tel.- Nr. 02935- 9689858

    1. “Leidet Ihr am Porzellansyndrom?” wäre die “höflichere” Variante gewesen 😉

      1. Nein die richtige Frage wäre nach einem PorzellanMANGELsyndrom’ gewesen. 😇 🤠 😈

  3. Es scheint bei den ‘Querdenkern’ wie bei diversen anderen Bürgerbewegungen gegen den Wahnsinn des staatlich verordneten Narrativs immer wieder einzelne, mehr oder weniger charismatische Soziopathen und latente Profilneurotiker zu geben, die sich an vorderster Front inszenieren und – natürlich! – penetrant um ‘Spenden’ betteln.
    Sei das nun Ballweg, Schiffmann, Bachmann, Grell, Heiko Schrang und wie sie alle heißen.
    Das hier die Versuchung nahe liegt, sich wie Hagen Grell mit den erbettelten Mitteln ein schönes Leben zu machen, statt all die lästigen Ankündigungen und Versprechen einzuhalten, liegt auf der Hand.
    Auch auf dieser Plattform wird unter jedem Artikel permanent um Spenden gebettelt. Und wegen genau solcher vorhersehbaren Konsequenzen spende ich prinzipell Nichts!
    Ob sich Ballweg tatsächlich etwas strafrechtlich Relevantes hat zu Schulden kommen lassen, wird sich noch zeigen. Dass die äußerst medienwirksam inszenierte Verhaftung 100% politisch gewollt war, steht jedoch außer Zweifel – genauso wie die regelmäßigen Razzien und inflationär durchgeführten Hausdurchsuchungen bei den Vielen, die es wagen, aus der Reihe zu tanzen.
    Der Mainstream suhlt sich gerade wie die alte, fette Sau im vermeintlichen Triumph über die ‘rääächten, populistischen Verschwörungstheoretiker’, die ihren Märchen, ihrer Propaganda und ihren Fakten-Verdrehern einfach nicht glauben wollen.
    Dem kommunistische Massenmörder Mao Zedong wird das Zitat zugeschrieben: ‘Bestrafe einen, erziehe Millionen!’.
    Und die Unverfrohrenheit, mit der sich unsere Regierung genau solch menschenverachtenden Methoden der Einschüchterung und Repression bedient zeigt, dass sie keinen Deut besser sind.

    1. Um Spenden betteln? Sie verwechseln uns mit jenen monetarisierten Blogs, Seiten oder Channels, die stets darauf hinweisen, dass sie “auch auf Ihre Spenden angewiesen” seien, um den “Kampf gegen die Mainstreammedien und das politische Establishment nicht aufgeben zu müssen”.
      Wie früher auf Philosophia Perennis weise ich auch hier lediglich auf die Möglichkeit einer Zuwendung hin. Nicht, weil ich damit meinen Lebensunterhalt (und oft deutlich mehr) bestreiten möchte oder muss (wie manch anderer), sondern weil ich mich freue über jede und jeden (und glauben sie mir, es sind sehr wenige) die zu schätzen wissen, wenn jemand Teile seiner Tagesfreizeit nicht darauf verwendet, im Biergarten zu sitzen oder einen Netflix-Serienmarathon zu absolvieren, sondern damit, tagespolitische oder auch größere Themen für einen interressierten Leserkreis kostenlos und somit eherenamtlich aufzubereiten. Würden Sie das tun, wenn Sie die Möglichkeit dazu hätten? Sie müssen nicht antworten!
      Darüber hinaus bin ich alleinerziehender Vater zweier schulpflichtiger Kinder, die seit Jahren stets geduldig bleiben, wenn Papa schnell noch mal auf den Blog schaut oder einen Artikel einspricht und nachbearbeitet. Also kommen Sie mir bitte nicht mit “betteln”. Das ist ein in diesem Zusammenhang mehr als unangemessenes Wording.

  4. Is klar. In BaWü werden Rentner mit Wasserwerfern malträtiert, die kritische Anwältin wird in die Psychatrie verfrachtet, der Ministerpräsident hält eisern daran fest, seine Landesbürger bald wieder mit Impfungen drangsalieren zu können, jetzt wird der Querdenken-Initiator kaltgestellt, aber unsere erste Sorge soll dem Opfermythos gelten. Vermutlich, weil die staatlichen Einrichtungen und ihre Sprachrohre ja immer so fair und unvoreingenommen handeln. Da ist vorauseilendes Relativieren natürlich Pflicht. Schwach.

  5. Das hätte man auch weniger gehässig schreiben können.
    Ich glaube, Sie sind ein U- Boot. Armer Peter Hermes.
    Nach wieviel Stunden kündige ich den Newsletter?

    gez. Wotan

    1. Wer ist Peter Hermes? Vermutlich hat Gott Wotan hier an den Götterboten der griechischen Mythologie gedacht.
      Was “gehässig schreiben” betrifft, verwechseln Sie uns, wenn ich mich nicht irre, mit manch anderem Blog, den sie vermutlich regelmäßiger als den unseren frequentieren.
      Dennoch werde ich mich selbstverständlich freuen, wenn Sie uns erhalten bleiben, aber auch keine schlaflose Nacht haben, wenn das nicht so wäre.

  6. Bingo! Jetzt lacht sich Kalle ins Fäustchen. Es könnte ja nicht besser laufen für Ihn als wenn seine “Feinde” sich gegenseitig ausschalten. B.R. hat meinem Informationsstand nach zu folgern nicht gesagt Ballweg sei unschuldig, wie das hier kolportiert wird. Er hat nur die unterschiedlichen Messlatte für die einen Kriminellen und den allenfalls möglichen kriminellen Ballweg angeprangert. Es gilt die Unschuldsvermutung…

    1. Glaubt hier wirklich irgendjemand, dass „Beweise“ über Geldbewegungen irgend etwas beweisen. Wer die Software beherrscht, der beherrscht die Welt der Beweise! Fragen sie Snowden.

  7. na ja der verrückte HNO Arzt Schiffmann verdient sich offenbar blöd in Afrika auf Kosten seiner Fans

    1. ja, ja, was würden Sie denn machen, wenn Kinder und Frauen bedroht werden? Das ist

      Und wieso ist Dr. Schiffman aus Ihrer Sicht verrückt?
      und können Sie das was bei Ihnen nach Offenbar kommt belegen oder stammen Ihre Quellen aus den MS-Medien oder von der sogenannten Antifa

Kommentare sind geschlossen.