G7-Aktivistin Lisa Poettinger – Mit Sarah-Lee Heinrich im Hass auf alte weiße Männer vereint!

Conservo-Redaktion

(Alex Cryso) Es ist beileibe nicht das erste Mal, dass die linksgrüne Jugend mit verbalen Entgleisungen voller Menschenhass und Deutschenfeindlichkeit auf sich Aufmerksam macht. Während man seine politischen Ziele mit höchst fragwürdigen Mitteln wie Vandalismus und Sabotage-Akten durchsetzen will, wird die Gewalt gegen Andersdenkende in der Öffentlichkeit auch noch gutgeheißen. Nancy Faeser hört fein weg, während die Ausdrucksweise jenseits des Zumutbaren liegt.

Vor Kurzem hat sich die selbsternannte Klima-Aktivistin und G7-Gegnerin Lisa Poettinger wie folgt geäußert: „Ich halte es für legitim, die Adressen von Nazis, Klimafaschos und Konzerneigentümern zu veröffentlichen.“ In der Realität endet dies oft in abgefackelten Autos, beschmierten Häuserwänden, kaputten Briefkästen und dem Outing am Arbeitsplatz. Indymedia ist voll von diesen unfassbaren Lobeshymnen, die den Übergriff auf die Gesundheit und das Eigentum anderer Menschen verherrlicht, welche sich die Antifa und Konsorten ständig selbst ans Revers heftet.

Doxing – Internet-Mobbing ist Poettingers Spezialdisziplin

Poettinger verleugnete ihr Faible für solche Aktionen nicht: So twitterte die Studentin, es sei „cool“, Häuser mit Farbe zu bewerfen oder mit politischen Graffitis zu verunstalten. Poettinger rechtfertigte zudem Einschüchterungsversuche gegen vermeintliche Gegner, die gezielte Zerstörung von Sachgegenständen sowie das so genannte Doxing. Hierbei geht es um das Mobbing im Internet, wobei nicht nur Fotos, sondern auch Adressdaten und andere Infos über verhasste Personen veröffentlicht werden. Poettinger, die ursprünglich aus Murnau stammt, gilt als das Gesicht der G7-Proteste und gibt maßgeblich den Konzernen die Schuld am Klimawandel. Und natürlich und wie immer dem ach so verhasste Kapitalismus.

Für ihre Verharmlosung der Gewalt wurde sie im Netz schon als „linke Rotzgöre“ bezeichnet. Das konsequente Vorgehen der Ordnungshüter gegen die linken Demonstranten in Elmau verunglimpfte Poettinger hingegen als „Polizeigewalt“ und den Absturz der Demokratie. Unter anderem war auch die Antifa-nahe und radikale Rote Hilfe im Einsatz gewesen. Bereits im Vorfeld wurde die Bevölkerung vor Ausschreitungen und linken Chaoten gewarnt. Der Gegentenor war das übliche Geplärr über Ausbeutung und Imperialisten. Interessant zudem: Erst im Juni letzten Jahres war Strafbefehl gegen Poettinger erlassen worden, weil sie den Eingang des CSU-Landesleitung in München verschmiert hatte. Angeblich hatte man nur für die Verkehrswende demonstrieren wollen.

Poettinger kein Einzelfall: Die buntfaschistischen geistigen Brandstifter sind Legion!

Traurig-legendär die Hassfloskel von Sarah-Lee Heinrich, Sprecherin der Grünen Jugend, die sagte, Deutschland habe eine „ekelige weiße Mehrheitsgesellschaft“. Auch Hate Speech wie „Ich werde mir irgendwann einen großen Besen nehmen und alle weißen Menschen aus Afrika kehren!“ oder „Ich glaub fest daran, dass Trump noch erschossen wird! Sorry, aber ich habs im Urin!“ stammen von ihr. Im Frühjahr letzten Jahres faselte Jung-SPDler und Kommunist Bengt Rüstemeier aus Berlin in teilweise codierten Phrasen davon, Jungliberale und „Vermieterschweine“ zu erschießen. Und auch ein Sprengstoffanschlag auf den Amazon-Gründer Jeff Bezos wäre ein Anlass zur „klammheimlichen Freude“. Rüstemeier musste daraufhin aus dem Senat der Humboldt-Universität zurücktreten, die solid-Jugend der Linkspartei unterstützte seine Aussagen jedoch. Und auch aus dem Lager der Jusos gab es Zuspruch.

Links zum Thema:

https://www.berliner-zeitung.de/news/doxing-kriminalitaetklimaaktivistin-lisa-poettinger-farbbeutel-auf-haeuser-sind-cool-zdf-morgenmagazin-g7-li.241401

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-klimaaktivistin-csu-parteizentrale-strafbefehl-1.5316977

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/vermieter-und-jungliberale-erschiessen-nach-mordfantasien-juso-funktionaer-tritt-75258176.bild.html

*****

Sie lesen gern die Debattenbeiträge, Analysen, Satiren und andere Inhalte,

die wir Ihnen auf conservo bieten?

Dann können Sie unser Engagement hier unterstützen:

PayPal

Kommentare sind geschlossen.