Michael van Laack

Mehrwertsteuersenkung? Da war doch was? Ach ja, richtig! In den selbstverständlich längst vergessenen Hochzeiten der Corona-Restriktionen mit diversen Lockdown-Phasen wurde die Mehrwertsteuer vom 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020 von 19 auf 16 % und der ermäßigte Satz von 7 auf 5 % gesenkt.

Gefühlte 24 Stunden konnte der Verbraucher seinerzeit beim Lebensmitteleinkauf oder bei Online-Bestellungen auf den Kassenzetteln und Rechnungen um den Steuersatz verminderte Beträge feststellen. Dann war es auch schon wieder vorbei.

Bei der letzten Mehrwertsteuersenkung verlief ja auch alles nach Plan

Denn den Discountern und Onlinehändlern kam rasch die Idee, den Verbrauchervorteil zum Unternehmervorteil umzuwidmen, indem sie einfach die Preise zwischen 3 und 5 % anhoben. Rasch hagelte es Kritik, aber nur die wenigsten Unternehmen änderten deshalb ihre Strategie. Kaum jemand gab den Steuervorteil 1:1 weiter.

Jetzt aber, wo die Bundesregierung den Mehrwertsteuerbetrag auf Gas von 19 auf 7 % absenken will, um zumindest einen kleinen Teil der Gasumlage für den Kunden abzufedern, wird alles gaaanz anders. Davon ist Antisemiten-Versteher und Wirecard-Protektor Olaf Scholz fest überzeugt. Er hat bekanntlich schon immer an das Gute im Kapitalismus geglaubt, wie es sich für einen anständigen und aufrechten Sozialdemokraten gehört:

Ohne unseren Kanzler stirbt sogar die Hoffnung!

Das wird schon gut gehen, Olaf. Nirgendwo in Buntland gibt es gerechtere und uneigennützigere Menschen, als in den Vorständen deutscher Wirtschaftsunternehmen. Die Allergerechtesten sind jene aus der Energiebranche! Sie sitzen während ihrer Vorstandssitzungen bei einem Eichelkaffee auf harten Holzstühlen in ihren im Sommer nicht klimatisierten und im Winter nicht beheizten Räumlichkeiten und versuchen stundenlang herauszufinden, was der Begriff Übergewinn bedeutet.

Danke für Ihre uns alle tröstende Naivität, lieber Herr Bundeskanzler! Wir stehen, bis zur letzten Kilowattstunde für ihr Idealbild von sozialer Gerechtigkeit kämpfend, fest an Ihrer Seite!

*****

Sie lesen gern die Debattenbeiträge, Analysen, Satiren und andere Inhalte,

die wir Ihnen auf conservo bieten?

Dann können Sie unser Engagement hier per PayPal unterstützen: