“Nachtwölfe” – Wolle mer se nich reilasse?

Thomas Böhm
Thomas Böhm

Von Thomas Böhm *)

Es ist einfach nur noch krank, was in diesem Land abgeht. Unsere Regierung hat keine Probleme damit, Tyrannen, Terrorfreunde und Sklavenhalter zu empfangen und auch Dschihadisten werden regelmäßig in die offenen Arme genommen und dürfen unser Land nicht mal mehr verlassen, um Anschläge zu verüben. Aber wenn ein paar patriotische Russen mit ihren Maschinen hier einen Kranz niederlegen wollen, werden sie ausgesperrt:

Das Außenministerium in Moskau hat eigenen Angaben zufolge bei der Bundesregierung gegen ein angebliches Einreiseverbot für drei russische Staatsbürger protestiert. Die Mitglieder des Motorradclubs „Nachtwölfe“ seien am Flughafen Berlin-Schönefeld trotz gültiger Visa abgewiesen worden, teilte das Außenamt in Moskau am Freitag mit. Den Männern sei am Donnerstag gesagt worden, von ihnen gehe eine „Bedrohung für die öffentliche Sicherheit“ aus.

Die kremltreuen „Nachtwölfe“ wollen mit einer umstrittenen Tour von Moskau nach Berlin an den 70. Jahrestag des Sieges der Sowjetunion über Hitler-Deutschland erinnern. Die Tour soll am 9. Mai, der in Russland als Tag des Sieges gefeiert wird, in Berlin enden. Polen hatte die Aktion als Provokation kritisiert und den Bikern die Einreise verweigert. Auch Deutschland hatte mehrere Visa der Rocker annulliert. (berliner-kurier.de/polizei-justiz/moskau-tobt–nachtwoelfe–am-flughafen-schoenefeld-abgewiesen-,7169126,30575680.html)

JournalistenWatch-Autor Thomas Böhm kennt den Boss, Alex, noch persönlich aus den ´80er-Jahren. Beide machten gemeinsam die Punk-Clubs in Berlin unsicher. Später dann besuchte Böhm die Rocker in Moskau, wo diese den Kommunisten Beine machten und den Soldaten in den Hintern traten. Noch ein wenig später halfen die “Nachtwölfe” dann Boris Jelzin, einen kommunistischen Putsch zu verhindern.

Echt coole Jungs, die hinter ihrem Präsidenten stehen. Und das wird ihnen nun zum Verhängnis. Man muss sich mal vorstellen,Angela Merkel besucht die USA, und vorab trifft dort der Merkel-Fan-Club ein – und wird nicht reingelassen!

Wo sind wir gelandet, wenn kremltreue Russen wie Verbrecher gehandelt werden!

Eine Anmerkung von conservo: Gerade dieser Kommentar von Thomas Böhm soll ein Beispiel für Meinungsfreiheit sein. „conservo“ ist grundsätzlich – erst recht in diesem Falle – vollkommen anderer Meinung. Aber gerade deshalb darf man eine gegensätzliche Meinung nicht negieren. PH

*) Der Berufsjournalist Thomas Böhm ist Chefredakteur des Mediendienstes „Journalistenwatch“ und ständiger Kolumnist bei conservo

http://www.conservo.wordpress.com

Über conservo 7734 Artikel
Conservo-Redaktion