Weilers Wahrheit: Wo sind das denn, bitteschön, Skandale?

(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Weilers

Eine Kanzlerin, die fortwährend das Grundgesetz bricht, ist ein Skandal, genauso, wie ein Crystal-Meth-Junkie als Bundestagsabgeordneter ein Skandal ist.

Schulen und Kindergärten, in denen deutsche Kinder aus Rücksicht auf Muslime kein Schweinefleisch mehr bekommen, sind ein Skandal, oder auch wenn christliche Feste kultursensibel umbenannt werden.

Wenn Medien selbst schwerste und grausamste Straftaten von Ausländern vertuschen und verharmlosen, ist das ein Skandal, oder wenn Deutsche in Deutschland kaum mehr genug Geld zum Leben haben, jedoch für illegal eingereiste Ausländer die Milliarden nur so sprudeln, kann man das ohne weiteres als Skandal bezeichnen.Gewerkschaftliche Bedienungsanleitungen zur Diffamierung bestimmter Parteimitglieder sind ein Skandal, ebenso wie Ärzte, die Patienten wegen bestimmter Parteizugehörigkeit die Behandlung verweigern.

Eine Vizepräsidentin des Bundestags hinter einem Nie-Wieder-Deutschland-Schild ist ein Skandal, und auch, dass es in Deutschland erlaubt ist, „Deutschland verrecke“ zu gröhlen.

Ich könnte hier jetzt noch seitenlang echte Skandale aufzählen, denn in diesem Staat wuchern die Skandale wie Unkraut am Rande einer Müllkippe.

„Deutschland den Deutschen“ oder „Mahnmal der Schande“ gehört freilich nicht dazu.

www.conservo.wordpress.com   13.07.2017
Über conservo 7860 Artikel
Conservo-Redaktion