Kapitulation der Ukraine wäre die beste Lösung – Zumindest aus Sicht der Pseudochristen!

Michael van Laack

Der Vorsitzende der Österreichischen Bischofskonferenz, Erzbischof Franz Lackner von Salzburg, und der Grazer Bischof Wilhelm Krautwaschl sind am Dienstag in die Ukraine gereist. In der Tat darf die Frage nach dem Nutzen dieser Reise gestellt werden.

Auf der anderen Seite summieren sich viele kleine Zeichen der Solidarität mit dem von russischen Raketen und Panzern geschundenen Land zu einem großen Zeichen. Deshalb sehe ich in diesem Besuch weder ein Ereignis von historischer Bedeutung noch eine komplett überflüssige Aktion.

Erst recht nicht ein falsches bis verheerendes Signal, wie ein “Leser” der katholischen Zeitung “Tagespost” zu deren gestrigem Artikel “Österreichs Kirche ist solidarisch mit der Ukraine“, der über den bischöflichen Besuch berichtete, auf Facebook zum Besten gab:

Aus dem Framing-Handbuch für russische Propaganda

Die wenigen medienschaffenden Putinlover im deutschprachigen Raum zeigten sich von diesen faktenfeindlichen Ausführungen wie erwartbar äußerst angetan und berichteten auf ihren Seiten entsprechend wohlwollend. Tatsächlich aber ist dieser Leserbeitrag ein herausragendes Beispiel dafür, wie russische Propaganda auch in unserem Land funktioniert. Der “Leser” beschreibt die Situation so, als sei die Ukraine in den Krieg gezogen. Deren Regierung sehe “die militärische Auseinandersetzung als gangbaren Weg“. Kein Wort davon, wer der Aggressor ist und welchen Schaden er bereits angerichtet hat.

Die angeblichen Werte des Westens verteidigt jetzt der Osten

Zudem gäbe es keine westlichen Werte mehr zu verteidigen, beklagt der “Leser”. Diese seien mit dem Recht auf Abtreibung und der Dominanz der LGBTIQ-Community im Verein mit den radikalen Feminstinnen untergegangen. Bei aller berechtigter Kritik am Genderwahn und der Tötung Ungeborener wird auch hier ganz im Sinn Putins der Versuch unternommen, der westlichen Staatengemeinschaft das Recht abzusprechen, territoriale Unverletzlichkeit als Grundwert zu verteidgen, weil sie in anderen Bereichen moralisch verkommen ist.

Eine Karte, die Putins Helferlein immer gern spielen. Russland stehe moralisch weitaus höher als Westeuropa, verteidige fast im Alleingang die christlichen Werte und habe deshalb nicht nur das Recht sondern regelrecht die Pflicht, den verkommenen Westen zu bekämpfen und seine Vasallenstaaten (wie die Ukraine) zu zerstören.

Vom Mörder zum Lebensschützer?

Zum Schluss dann das widerlichste aller Argumente: Liebe Ukrainer, ihr müsst nicht sterben. Wir Russen töten euch, Eure Alten, Frauen und Kinder nur so lange, bis ihr euch ergebt. Deshalb wäre die Kapitulation die klügste Handlung. Zwar geht dadurch die Ukraine als Staat und die ukrainische Identität verloren, aber zigtausende Leben könnten gerettet werden. Mit diesem Argument wird der Mörder in einen Lebensschützer verwandelt.

Solcherlei lesen wir in diesen Tagen hundertfach bei all denen, die gemütlich mit Bier und Grillwürstchen über den Frieden und Wohlstand in der Welt philosophierend ein Volk zur Aufgabe seiner Identität veranlassen wollen und auch dazu, sich einem faschistischen Diktator auszuliefern. Aber wehe jemand zwingt diese Leute in einem Zug oder Geschäft dazu, eine FFP2-Maske zu tragen: dann ist das Ende der Freiheit im eigenen Land schon nahe und Ängste vor der unheilbaren Zerstörung jeglicher demokratischer Struktur brechen sich Bahn.

Ihr Heuchler!

*****

Sie lesen gern die Debattenbeiträge, Analysen, Satiren und andere Inhalte,

die wir Ihnen auf conservo bieten?

Dann können Sie unser Engagement hier unterstützen:

PayPal

22 Kommentare

  1. IHR NARREN !!!
    Würdet ihr mal darüber nachdenken, könnte doch glatt euch allen klar werden, wie Adolf an die
    Macht gekommen ist, oder wodurch
    – Die Wirtschaft wurde systematisch vernichtet, die Menschen Arbeitslos kein Geld – wie Heute

    Da kam Adolf und versprach : Ihr werdet Arbeit haben, und Reich werden – ALLE Betriebe stellten auf
    Waffenherstellung um – mit Sklaven aus eroberten Ländern.
    Übrigens die BMW-Tante weigert sich noch Heute Schadenersatz zu zahlen – dies sollte Merkel
    aus Steuergeldern bereinigen.

    Ich muss zugeben Schwab sagt heute was anderes “Ihr werdet NICHTS besitzen-trotz dem glücklich sein”

    ALLES in der Hand einer SEKTE anderen Glaubens !!!!
    Das Christentum wird es nicht mehr geben. Der Vatikan wird dem Erdboden gleich gemacht!!

    Herr van Laack – nun was sie von anderen fordern – mal selbst erfüllen!!!!

    NENNEN SIE MAL DIE WESTLICHEN WERTE – die sie so gern in den Vordergrund/ Verteidigungswürdig
    verstehen.
    Also BITTE – ich lerne noch

    1. Ergänzung:
      ” territoriale Unverletzlichkeit als Grundwert für die Ukraine”

      Nun was ist mit den Golanhöhen in Syrien und Palästina ????
      In den Gebieten werden Menschen schlimmer als in der DDR gehalten.

      Rechtfertigt die Sicherheit Israels – Gebiete gewaltsam zu erobern, und die Menschen dort wie
      im Gefängnis zu halten????

      Westliche Werte – dazu gehört auch gleiches Recht für ALLE !!!

  2. Sehr geehrter Herr Van Laack, bei allem Verständnis für Ukraine empfinde ich deren Forderungen äusserst frech. Ich habe volles Verständnis wenn sie nach Waffen verlangen. Mir geht es aber zu weit wenn sie wünschen wir sollen frieren. Die Sanktionen funktionieren einfach nicht. Die Sanktionen treffen in Russland und im restlichen Europa nur den kleinen Mann. Ich mag weder Putin noch zelinski. Es empört mich wenn sie mich vor den ukrainischen Karren spannen wollen. Ich wünsche mir der Krieg möge aufhören. Es ist aber auf beiden Seiten sehr viel Propaganda im Spiel. Das darf ich behaupten, weil ich schon einen Krieg überlebt habe. Kein normaler Mensch findet gut was im Osten grad abgeht. ich hoffe sie verstehen mich. Mit freundlichen Grüssen Jagua

    1. Ich bin zwar nicht Herr van Laack – also, Entschuldigung – aber trotzdem:
      An Sich sei Ihr Argument ganz gut zu verstehen: Es ist wahr, wir (das Westen, wie Sie wollen) sollte am Ende ihre bevölkerungen nicht schädigen wegen diesem Krieg; ‘am Ende’.
      Es ist und bleibe aber ein Dilemma weil es ein kleines Unterschied gibt:
      Die Ukraine, der Angegriffene, sozusagen, bittet uns – zwar sehr dringend – um Hilfe.
      Russland, dass nicht verhindert werden will beim Angriff, beschwört uns drohend, da draussen zu bleiben.
      Also, wer zwingt hier am Meisten(?)

      1. Warum verzichten die Ukrainer nicht auf russisches ÖL? Warum spenden die ukrainischen Oligarchen nicht all ihr Geld für den Krieg? Ich finde es unverschämt, zu fordern, dass wir auf lange Sicht verelenden sollen – und sterben. Ja, sterben: Ein längerer Blackout wird zahlloseTote zur Folge haben! Ausserdem bin ich der vielen rassistischen Beleidigungen der ukrainischen Politiker leid.Es ist nicht unser Krieg. Wir sollten endlich mal das Ahrtal sanieren. Wofür sollen wir sterben? Für Islamisierung, QR-Code Zugangsbeschränkungen, Inflation,Klima, Gender-Ideologie. Das sind die heutigen westlichen Werte. Unser Elend ist, dass der Osten abgesehen von der LGBTQ- Agenda die gleichen Werte hat. Es ist nicht meine Schuld, wenn westliche Eliten den Westen ruiniert haben und vernünftige Menschen nicht dafür einen Atomkrieg riskieren wollen. .

      2. Ukraine verlangt 750 Milliarden Dollar für Wiederaufbau: Politische Wertbeimessungsstörungen
        https://ansage.org/ukraine-verlangt-750-milliarden-dollar-fuer-wiederaufbau-politische-wertbeimessungsstoerungen/

        Im Tagessiegel gab es dazu einen Artikel, der Marschallplan für BRD hatte auf heute umgerechnet einen Wert von 140 Mrd. Euro. Und hier waren die Städte ab 50T Einwohner alle platt. Düren und Wesel beispielsweise waren nahezu vollständig zerstört. Allein in Hamburg wurden 300.000 Wohnungen zerstört (über 40.000 Tote!),
        In der Ukraine steht noch fast alles, 2/3 des landes sind von Krieg noch nicht betroffen, müssen aber immer dieselben Bilder herhalten.
        Die spinnen komplett die Ukrainer.

      3. Lieber Vasco, wer auf Bürgschaftsschulden Deutschlands unverfroren lebt, wir haften und statt diese zurück zu zahlen sich bei den Eliten der globalen Finanzwelt einkauft, der weiß die deutsche Narrenrepublik kann man noch mehr abzocken.

      4. Krieg ist also eine Lösung Frau Geissler und während Deutschland mit an den Trassen gebaut hat, soll es großmütig auf Öl und Gas verzichten, während andere Länder auch die Niederlande sich großzügig auf unsere Kosten aus Russland damit beliefern lassen? Aber klar doch, Herr Selensky ist ein Heiliger, der mit seiner Regierung das Volk bis zum Endsieg anfeuert und sämtliche möglichen Friedensverhandlungen den Laufpass gibt, es noch nicht einmal in Erwägung zieht und lieber sich den Lorbeerkranz der globalen Eliten holen will? Letzte Antwort, ist mir zu blöd.

      5. die Ukraine /Selensky bittet uns?? Na das ist mir neu,, ich kenne sie nur als in aller frecheit FORDERNTE und Korrupte Gesellschaft !!
        Da sprach schon das auftreten des Herrn Melnyk bände, einfach nur unverschämt was die sich erlauben !

  3. Ja, dies sage ich Ihnen mit völliger Einstimmung nach, mein werter Herr van Laack:
    “IHR HEUCHLER!”
    Das Ganze erinnert mir persönlich an einer Situation, die man noch am regelmässigsten begegnet auf einem Kinderspielplatz (ohne die Anwesenheit korrigierenden Erwachsenen):
    Der grösste und starkste sucht sich einem Opfer aus zum angreifen. Die Andere schauen zu, sehen irgendwie schon, dass die Verhältnisse nicht ehrlich verteilt sind, aber trauen sich nicht gut, etwas davon zu sagen, denn am Ende haben alle Angst für den grössen Angreifer…
    Das Opfer wehrt sich Tapfer, was der Angreifer möglich auch überrascht, aber gerade deshalb weisst er nicht von aufhören sondern setzt den Angriff immer brutaler durch (denn: auf den Knien s o l l das Opfer.
    Bis einer der Kameraden irgendwie ‘Mitleid’ kriegt, sehr scheu etwa näher kommt, sich aber NICHT an dem Angreifer zu wenden traut, sondern ‘voller Mitgefühl’ das Opfer einflüstert: “Komm, gib’ auf; von ihm kannst Du doch niemals gewinnen…!”
    Scheint etwa Mitgefühl zu sein, aber ist leider faktisch Machtlosigkeit. Oder muss man weitergehen, und sprechen von FEIGHEIT?
    Auf so einem Kinderspielplatz, mit faktisch nichts als Individuellen, sei das noch etwa schwieriger festzustellen, aber innerhalb einem kompletten Weltbild von Erwachsenen, sei dieser Haltung wirklich nicht länger Machtlos, sondern bloss FEIG!
    Und heuchlerisch, wie Sie mit Recht feststellen, Kurz: WIDERLICH!
    Wenn Die Ganze Welt diesen widerlichen Haltung annehmen würde, schämte man sich, Mensch zu sein!

    1. Frau Geissler, Deutschland wird von islamischen Horden eingenommen und kolonialisiert. Das Land den Einheimischen enteignet, ihre Kultur und Lebensweise zerstört. Und zwar nicht nur in einem Teil des Landes sondern überall. Die Horden kommen auf Geheiss der USA (Syrienflüchtlinge, Afghanen, Kosovaren, Somalier – es nimmt kein Ende). Informieren Sie mich, wenn Sie das als Krieg gegen uns anerkennen. Ich rechne ja damit, dass auch dann noch geschwiegen wird, wenn es flächendeckend zu rassistischer Unterdrückung und zu Vertreibungen kommt. Plünderungen bleiben jetzt schon unkommentiert. Wenn Einheimische in Not sind, wie im Ahrtal, wird ihnen Hilfe versagt. DAS nenne ich HEUCHELEI.

      1. ich kann ihnen dazu nur voll zustimmen!
        Schau ich mir das Ahrtal an, sehe ich wie es um unsere Hilfe bestellt ist,,,,

    2. Ich vergass, Frau Geissler, Spanien, Frankreich, und eine Reihe weiterer europäischer Staaten beziehen russisches ÖL ohne rassistisch beleidigt und bedroht zu werden. So geht man nur mit Deutschland um. Wir sollten dringend über diesen Rassismus reden. Offensichtlich gibt es viele westliche und östliche Interessengruppen, die Deutschland zerstören wollen. Wer steht mit uns? Oder haben wir nur als Zahlmeister eine Existenzberechtigung?????

      1. Richtig, Frau Falke und Pseudochristen sind für mich jene Mainstream Christen die sinnlos für geopolitische Interessen Menschenleben opfern und die Kriegs Maschinerie noch anheizen. Das hat weder das russische noch das ukrainische Volk verdient.
        Frisches Blut für die Kirchen, während andere Christen angewidert davon laufen. Die Aufgabe eines Christen ist Leben zu schützen, nicht zu vernichten! Immerhin die Ukraine will noch mehr Kriegslust ausleben, anstatt für den Frieden an den Verhandlungstisch zurück zu kehren!
        Irgendwie muss man ja den Menschenhandel rechtfertigen, betrieben vom ehemaligen Bischof der EKD, Bedford Strohm und der grünen KGE, Epidemie Import inclusive.
        Haben die im Westen noch andere Feindbilder wie die Russen? Wie steht es mit der neuen Kriegsstrategie von Joe Biden, wo man Israel gegen den Iran schützen will und unsere deutschen Politiker liebend gerne Handelsbeziehungen pflegten?
        Dieser Blog ist zur einseitigen Sichtweise ohne Blick über den Tellerrand verkommen und es kotzt mich an, mich an, mir ständig das Feindbild gegen das russische Volk einhämmern zu lassen und ich stehe zu der Meinung, es sind die schuld am Krieg, die ihn provozieren und ihn, das wäre zu prüfen ohne Grund führen. Wo soll die Kriegslust, jetzt auch der Kirchen noch hin führen, statt Diplomatie gehen wir schreiend mit der Axt voran. Bitte keine Newsletter.

      2. @Frau Falke, alles, was Sie hier benennen (man kann in den meisten Fällen auch sagen: “herbeischleppen”) ist bei mir bekannt und meistens sagt man dazu denn auch: “Ja, das ist ebenso schrecklich, abscheulich, widerlich usw.” aber – da kann ich ganz kurz und kräftig sein: DARÜBER HANDELT ES SICH mBz DIESEM TOPIC NICHT.
        Durch den Jahren sind diese Themen auf ‘conservo’ bestimmt schon an die Reihe gegangen und dabei mehr als einst behandelt worden. Jetzt ist dann mal dieses Thema an der Reihe, aber weil das Manchen hier – u. A. Ihnen – nicht gefällt (denn aus ihren Sicht soll man nicht Russland, sondern der Ukrainen ablehnen) schleppen sie wirklich alles herbei, “dass man dann ebenso ablehnen soll, sonst hat man keiner objektiven Einsicht”. Meine liebe Frau Falke, ich sage Ihnen jetzt geradeaus, das sei Quatsch:
        Man kann im Allgemeinen sehr gut tausenden von Misständen ablehnen,und sich zugleich konzentrieren auf dasjenige, dass im Moment behandelt wird – übrigens kommt es mir vor, als würde dieser Trick gerade in diesem Fall oft gespielt, und zwar von denjenigen, die irgendwie der Meinung sind, man soll in diesem Fall an der Seiten Russlands stehen. Da stehe ich halt nicht, und im benannten Trick trete ich niemals herein!
        Versuchen Sie es bitte mit diesem Schleichweg bei einem Anderen: Bei mir ändert es nichts an MEINER Einsicht, dass man die Ukraïne nicht fallen lassen braucht “weil es noch sovielen sonstigen Unterdrückungsfällen gibt”: Ich blicke da leider durch!

      3. @Montechristo: Sie fragen sich:
        Haben die im Westen noch andere Feindbilder wie die Russen?”
        Offener Tür: Viele! Die Islamisten, die Linksextremisten usw., usf. Aber Ihnen sage ich dasselbige, wie Frau Falke: DARUM GEHT ES ZUFÄLLIG IN DIESEM TOPIC NICHT.
        Wenn ich oder irgendeiner z. B. reagiert hätte mit: Diese Menschen haben Recht: Die Ukraïne sollte einfach kapitulieren, dann werden weitere Leben erspart und ist der Krieg auch Beendet” würden Sie oder Frau Falke oder wer denn auch nícht kommen met grosszahlen von Beispielen, die ebenso schlimm sind, wie der Situation in der Ukraine”, denn dann hätten Sie, was Sie wünschen: Solidarität mit Russland!
        Aber ich und manche Andere sind solidär mit wem das in unseren Äugen verdient, bitte!

      4. Frau Geissler, wenn Sie sich die Entwicklung des Ukraine Konflikts genau anschauen, dann müssen Sie begreifen, dass die USA von Anfang an involviert war. Den europäischen NATO Vasallen wurde einfach die Rolle zugedacht, sich für US Interessen zu opfern. Und genau darum ist mein Einwand nicht off-topic! Unsere amerikanischen Verbündeten opfern uns. Sie zwingen uns die Islamisierung und die Deindustrialisierung auf (mit ihrem überteuerten Frackinggas). Und sie wollen uns in einen Krieg hetzen, der unseren Interessen nicht dient.
        Auch wenn mir nach dem II. Weltkrieg jegliches kriegerische Bestreben Deutschlands völlig zuwider ist und ich im Syrienkonflikt und allen anderen amerikanischen Kriegen eine neutrale Position Deutschlands favorisiert hätte, könnte ich mich für die ECHTE Verteidigung westlicher Freiheiten durchaus erwärmen: Ich will kein Sozialkreditsystem, keine Bargeldabschaffung, keine Islamisierung, keine Aufgabe der individuellen Menschenrechte zugunsten eines Systems von hierarchisch berechtigten Opferkollektiven, keinen Ökosozialismus oder Gesundheitsdiktatur, keine Genderdiktatur und Zerstörung abendländischer Werte. Ich will Freiheit, Zukunftshoffnung, die Bewahrung meiner kulturellen Identität, Frieden, Demokratie, Bildung und Wohlstand. Das Problem: Die USA haben sich von alldem verabschiedet. Von Deutschen wird erwartet, dass sie freudig ihre Zerstörung bejubeln und für den Endsieg in der Ukraine kämpfen. Was bequem ist für die Feinde Deutschlands: Dann braucht man ja keine Rheinwiesenlager mehr, nicht wahr?

      5. Frau Geissler, wenn Sie sich die Entwicklung des Ukraine Konflikts genau anschauen, dann müssen Sie begreifen, dass die USA von Anfang an involviert war. Den europäischen NATO Vasallen wurde einfach die Rolle zugedacht, sich für US Interessen zu opfern. Und genau darum ist mein Einwand nicht off-topic! Unsere amerikanischen Verbündeten opfern uns. Sie zwingen uns die Islamisierung und die Deindustrialisierung auf (mit ihrem überteuerten Frackinggas). Und sie wollen uns in einen Krieg hetzen, der unseren Interessen nicht dient.
        Auch wenn mir nach dem II. Weltkrieg jegliches kriegerische Bestreben Deutschlands völlig zuwider ist und ich im Syrienkonflikt und allen anderen amerikanischen Kriegen eine neutrale Position Deutschlands favorisiert hätte, könnte ich mich für die ECHTE Verteidigung westlicher Freiheiten durchaus erwärmen: Ich will kein Sozialkreditsystem, keine Bargeldabschaffung, keine Islamisierung, keine Aufgabe der individuellen Menschenrechte zugunsten eines Systems von hierarchisch berechtigten Opferkollektiven, keinen Ökosozialismus oder Gesundheitsdiktatur, keine Genderdiktatur und Zerstörung abendländischer Werte. Ich will Freiheit, Zukunftshoffnung, die Bewahrung meiner kulturellen Identität, Frieden, Demokratie, Bildung und Wohlstand. Das Problem: Die USA haben sich von alldem verabschiedet. Die USA/ westliche Welt inkl. Australien, Kanada, Neuseeland heute stehen für political correctness (Sprachzensur), Facebook Datensammelei und Löschungen von Artikeln, für Zwangsimpfung und QR-Code System, für die Flutung Europas mit islamistischen Dschihadisten aus ihren Regime Change Kriegen, für Anti-Weissen-Rassismus (wo bleiben die südafrikanischen Buren-Flüchtlinge???), für Unterdrückung der Pressefreiheit (Assange-Verfolgung), für Angriffskriege aus rein geostrategischen Motiven, für NWO und Klima Agenda und und und. Alles wovor ich mich fürchte. DAFÜR sollen unsere Söhne sterben??? Von Deutschen wird erwartet, dass sie freudig ihre Zerstörung bejubeln und für den Endsieg in der Ukraine kämpfen. Was bequem ist für die Feinde Deutschlands: Dann braucht man ja keine Rheinwiesenlager mehr, nicht wahr?

  4. Es wird auf eine Kapitulation hinauslaufen, weil man den Thymos vor die Ratio gesetzt hat, weil man ein lautes Mundwerk dem Menschenverstand vorzog, weil man Emotionen ergriff, um der Vernunft eine Absage zu erteilen. Von Anfang an bestand die Möglichkeit, sich an den Verhandlungstisch zu setzen, man hat es nicht gewollt; nun sieht man, daß am Ende weniger bleiben wird, als man hätte haben können. Uns ist die Weisheit abhanden gekommen im Tausch gegen die richtige Haltung. Das war schon 2015 so, das war 2020 noch viel deutlicher, und nun springt es uns gleichsam ins Gesicht.

    1. Ich frage mich, ob der eigentliche Krieg nicht gegen Deutschland gerichtet ist. Unsere Landwirtschaft wird zerstört wie in den Niederlanden, unserer Industrie wird der Energiehahn abgedreht mit dem Ergebnis, dass diese wegziehen wird, unser Land wird mit Steinzeitislamisten geflutet, unsere Bildung und kulturellen Errungenschaften werden durch dieCancel Culture zerstört, unsere deutschstämmige Bevölkerung wird schikaniert, ausgebeutet, unterdrückt und von regierenden Politikern selbst rassistisch beleidigt. Und niemand redet von Aufbauhilfe für unser Land und unsere Kultur. Wir sind es doch,die bekriegt, bedroht und zerstört werden, wir sind doch diejenigen, die nirgendwo hinfliehen können!!!!

  5. “Diese seien mit dem Recht auf Abtreibung und der Dominanz der LGBTIQ-Community im Verein mit den radikalen Feminstinnen untergegangen. Bei aller berechtigter Kritik am Genderwahn und der Tötung Ungeborener wird auch hier ganz im Sinn Putins der Versuch unternommen, der westlichen Staatengemeinschaft das Recht abzusprechen, territoriale Unverletzlichkeit als Grundwert zu verteidgen, weil sie in anderen Bereichen moralisch verkommen ist.”

    Die LGBTIQ und Gender-Wahn kommen aus dem Westen. Dieser Mist wurde im Westen erfunden und nicht von den Bolschewisten oder von den orthodoxen Christen im Osten, wie die Pseudochristen aus den USA es immer wieder behaupten.
    Schade, dass MM nicht mehr am Leben ist, dann er Ihnen längst erklärt und mit Quellen belegt, warum dieser widerlicher Schwachsinn wie LGBTIQ udn Gender-Wahn alles eine Erfindung des Westens ist!
    Peter Helmes war übrigens mit MM sehr gut befreundet.

Kommentare sind geschlossen.