“Kirche 2060”: Über eine rasch verdrängte Studie und eine Institution im Selbstzerstörungsmodus

Michael van Laack Heute veröffentlichte die DBK die neusten Daten zur Zahl ihrer Mitglieder. Verheerend! Bereits 2019 erschien eine von der Deutschen Bischofskonferenz gemeinsam mit der EKD herausgegebene Studie, in der die Halbierung der Kirchenmitglieder bis 2060 voraussagt wurde. Das ist ja noch lange hin, dachte man sich wohl seinerzeit[…]

Weiterlesen

Kirche 2022: Judas erscheint, das Reich zu gewinnen!

Michael van Laack Nur 26% der Deutschen vertrauen dem Papst – Und nur 12% der römisch-katholischen Kirche. So lautete zu Jahresbeginn die mehr als nur ernüchternde Bilanz im „Institutionen-Ranking“ des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Forsa. Die evangelische Kirche kam immerhin noch auf 33 % “Vertrauen”, aber sie hat sich in der[…]

Weiterlesen

Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands – Staatskirchliche Speerspitze gegen Christentum und AfD

Michael van Laack Bereits seit sich für die AfD die ersten Erfolge bei Wahlen einstellten, kriselt es zwischen den beiden großen christlichen Kirchen und der einzigen wirklichen Oppositionspartei Deutschlands. Zweifellos haben auch einige Mandatsträger der Partei mit unbedachten(?) Äußerungen zur „Klimaverschlechterung“ beigetragen. Hauptsächlich aber ging die öffentlich kundgemachte Aversion von[…]

Weiterlesen

Der Niedergang der katholischen Kirche am Beispiel von Whisky-Vikar Dr. Dr. Wolfgang Rothe

Michael van Laack Die Zahl der Katholiken, die sich nicht mehr mit der Lehre ihrer Kirche identifizieren können, ist zwar in den vergangenen Jahren nicht dramatisch gestiegen. Doch als unbeteiligter Beobachter könnte man den Eindruck gewinnen, es sei so. Denn seit geraumer Zeit gerieren und positionieren sich – ich sage[…]

Weiterlesen

31. Mai: Maria Königin – ein Ehrentitel, der im deutschen Klerus Brechreiz auslöst!

Michael van Laack Im finstersten Mittelalter – also vor der Liturgiereform des Jahres 1969 – feierte die römisch-katholische Weltkirche am heutigen Tag zum Ausklang des Marienmonats Mai das Fest “Maria Königin”. Erst 1954 hatte Papst Pius XII. dies so festgelegt. Mit der Liturgiereform musste selbstverständlich auch eine Reform des Festkalenders[…]

Weiterlesen

Deutsche Berufskatholiken, die Apostel des linksqueeren und ökosozialistischen Nannystaats

Conservo-Redaktion (Joachim Kuhs*) Mit einem Negativrekord an Teilnehmerzahlen und einem vermutlich hohen finanziellen Defizit ging gestern der Katholikentag in Stuttgart zu Ende. Insgesamt waren es nur 27.000 Besucher gewesen, die sich vom 25. bis 29. Mai in der baden-württembergischen Landeshauptstadt eingefunden hatten (beim vorigen Katholikentag 2018 in Münster waren es[…]

Weiterlesen
Michael van Laack (Eigene Collage)

Katholikentag 2022: Alles wie immer – “Bunt” und häretisch!

Michael van Laack Weniger als 30.000 Besucher zählte der gestern Vormittag zu Ende gegangene Katholikentag in Stuttgart. Beim letzten Katholikentag des Prä-Corona-Zeitalters in Münster waren es noch knapp 95.000. Selbstverständlich läge das nur an den Nachwehen der Pandemie und dem Umgang der Kirche mit sexuellem Mißbrauch! Klar, woran auch sonst?[…]

Weiterlesen

Kirche II: Warum sind Bischöfe eine Ausnahme? – Bei schwerem Fehlverhalten ist Rücktritt angebracht

(www.conservo.wordpress.com) Von Prof. Dr. Werner Münch *) Seit Jahren steht die katholische Kirche in der Diskussion wegen sexuellen Missbrauchs von Priestern an Minderjährigen. Obwohl das Problem schon lange bekannt ist, hat es bis 2018 gedauert, bis die Deutsche Bischofskonferenz (DBK) eine Studie „Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone[…]

Weiterlesen

Esken hetzt, Merkel schweigt

(www.conservo.wordpress.com) Von Prof. Dr. Werner Münch, Ministerpräsident a.D.*) Der Zeitgeist setzt Menschenwürde und Menschenrechte unter Druck Der Katalog der Grundrechte in unserem Grundgesetz beginnt in Artikel 1 (1) mit der klaren Ansage: „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen, ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ Er[…]

Weiterlesen

Der Graben zwischen Rom und der deutschen Ortskirche wird immer tiefer

(www.conservo.wordpress.com) Von Prof. Dr. Werner Münch *) Betrachtet man die letzten Jahre im Verhältnis zwischen Rom und der deutschen Ortskirche, wird einem bewusst, dass ein schweres Unwetter aufgezogen ist. Schon Papst Benedikt wurde viel Unverständnis und Häme entgegengebracht, weil man sein überragendes theologisches Wissen aus Neid nicht akzeptieren wollte. Nachdem[…]

Weiterlesen