Der Niedergang der katholischen Kirche am Beispiel von Whisky-Vikar Dr. Dr. Wolfgang Rothe

Michael van Laack Die Zahl der Katholiken, die sich nicht mehr mit der Lehre ihrer Kirche identifizieren können, ist zwar in den vergangenen Jahren nicht dramatisch gestiegen. Doch als unbeteiligter Beobachter könnte man den Eindruck gewinnen, es sei so. Denn seit geraumer Zeit gerieren und positionieren sich – ich sage[…]

Weiterlesen
Michael van Laack (Eigene Collage)

Katholikentag 2022: Alles wie immer – “Bunt” und häretisch!

Michael van Laack Weniger als 30.000 Besucher zählte der gestern Vormittag zu Ende gegangene Katholikentag in Stuttgart. Beim letzten Katholikentag des Prä-Corona-Zeitalters in Münster waren es noch knapp 95.000. Selbstverständlich läge das nur an den Nachwehen der Pandemie und dem Umgang der Kirche mit sexuellem Mißbrauch! Klar, woran auch sonst?[…]

Weiterlesen

Der Papst, der Vatikan und die Intrigen

Der Papstrücktritt Benedikts des XVI. hat viele auf die Probleme, mit denen das Papsttum und die Kirche zu kämpfen haben, aufmerksam gemacht. Hier mein Versuch, das alles ´mal in einfachen Worten und laienhaft zu erläutern. Ich fuße die folgende Darstellung auch auf meine – in aller Bescheidenheit: hochgelobte – Würdigung[…]

Weiterlesen

Zum Rücktritt des Papstes Benedikt des XVI – Versuch einer Würdigung

Mit seiner Rücktrittsankündigung vom 11. Februar überraschte Papst Benedikt Freund und Gegner. Der Mensch Joseph Ratzinger landete damit einen Befreiungsschlag, der kirchengeschichtlich  einmalig ist. Er, der die personifizierte Pflichterfüllung war und ist, zeigte (wieder einmal) seine wahre Größe. Des Papstes Schritt zur Abdankung ist nicht etwa eine Kapitulation vor gewissen[…]

Weiterlesen