Geld(www.conservo.wordpress.com)

Von Ruth Staiger – CitizenGO <petitionen@citizengo.org>

Familienunternehmen und der Mittelstand sind das Rückgrat der deutschen Wirtschaft!

Durch Ihre Unterzeichnung helfen Sie mit, dass Steuern auf bereits mehrfach versteuertes Vermögen nicht noch weiter angehoben werden. Handeln wir jetzt, damit Familienbetriebe und Mittelstand in Deutschland vor dieser 1,5 Milliarden umfassenden Steuererhöhung verschont bleiben:

UNTERZEICHNEN: http://www.citizengo.org/de/ec/32142-keine-erbschaftsteuererhoehung-familienunternehmen-und-mittelstand-sind-das-rueckgrat-unserer-wirtschaft

Grüß Gott und Guten Tag, Peter,

Heute möchte ich Sie um Ihre Mithilfe für den Erhalt der wirtschaftlichen Grundverhältnisse in unserem Land, die auf unternehmerischer Freiheit und bürgerlicher Eigenverantwortung beruhen, bitten. Es geht um die geplante Erbschaftsteuerreform, die nicht nur das Privatvermögen des Mittelstandes, sondern auch tausende Familienunternehmen und die mit ihnen verbundenen Arbeitsplätze bedroht.

Nachdem das Bundesverfassungsgericht per Urteil (1 BvL 21/12) die bestehenden Regelungen zur Erbschaftsteuer bereits als verfassungswidrig erklärt hat, will Bundesfinanzminister Schäuble nun die Gelegenheit nutzen und den ohnehin schon von Wirtschaftskrise und Eurorettung gebeutelten Mittelstand noch stärker zur Kasse bitten. Selbst seine Parteifreunde sprechen von der „härtesten Erbschaftsteuerreform, die Deutschland je hatte“ und der „Zerschlagung unseres erfolgreichen Mittelstandsmodells“.

Die Pläne Schäubles sind ein Angriff auf die Sparer und den Mittelstand

Nach den Entwürfen für die Reform sollen Firmenerben nur noch dann vom Fiskus verschont werden, wenn sie nachweisen können, dass sie die anfallende Steuer nicht verkraften könnten. Ein bürokratischer Wahnsinn für einen Nachweis, der in der Praxis gerade bei kleinen Betrieben oft nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand zu erbringen ist. Außerdem soll zukünftig auf das Privatvermögen von Firmenerben zurückgegriffen werden.

Kürzlich musste das Bundesfinanzministerium zugeben, dass die geplante Reform die Unternehmen 1,5 Milliarden Euro kosten wird – statt der zuvor veranschlagten 200 Millionen Euro. Ein Todesurteil für zahlreiche mittelständische Familienbetriebe!

Wussten Sie schon, dass die kleinen und mittelständischen Betriebe in Deutschland…

…rund 99,7 % aller umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen ausmachen?

…65,8 % aller sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer beschäftigen?

…rund 37,5 % aller Umsätze erwirtschaften?

…rund 83,0 % aller Auszubildenden ausbilden?

Mit der Erbschaftsteuer werden familiengeführte Firmen belastet, die ihre Steuern hier in Deutschland bezahlen, während globalagierende Aktienkonzerne – die ihren Sitz ohnehin meist in ausländischen Steueroasen haben – von der Erbschaftsteuer überhaupt nicht betroffen sind. Das ist völlig unverantwortliche Politik nach dem Motto: “Die großen läßt man laufen, die kleinen sollen hängen!”

Überhaupt ist die Erbschaftsteuer an sich ein Produkt sozialistischer Ideologie. Bereits mehrfach versteuertes Vermögen soll abermals versteuert werden, quasi als Strafe dafür, dass Privatpersonen gespart haben oder sich innerhalb von Familien, über Generationen hinweg, ein Verantwortungsgefühl für den eigenen Betrieb und die Mitarbeiter entwickelt hat, ohne welches es Deutschland niemals zu einer der führenden Wirtschaftsmächte der Welt gebracht hätte.

Verhindern wir gemeinsam, dass die Steuern auf bereits mehrfach versteuertes Vermögen noch weiter angehoben werden und retten Sie mit diesem Appell an Wolfgang Schäuble und die Finanzminister der Länder die Familienbetriebe und den deutschen Mittelstand!

Helfen Sie mit – unterzeichnen und teilen Sie diese Petition jetzt!

http://www.citizengo.org/de/ec/32142-keine-erbschaftsteuererhoehung-familienunternehmen-und-mittelstand-sind-das-rueckgrat-unserer-wirtschaft

Vielen herzlichen Dank für Ihre wichtige Unterstützung, Ihre

Ruth Staiger und das Team von CitizenGO

P.S.: Bitte “teilen” Sie diese Petition auch auf Facebook/CitizenGO.Deutsch und schenken Sie uns bitte ein “Gefällt mir”, damit Sie möglichst zeitnah über Neuigkeiten und Erfolge informiert werden.

P.P.S.: CitizenGO auf Twitter/citizengo.de

CitizenGO ist eine Gemeinschaft aktiver Bürger, die sich weltweit für das Leben, die Familie, die Freiheit und für Grundrechte einsetzt. Um mehr über CitizenGO zu erfahren, klicken Sie bitte hier oder folgen Sie uns auf FACEBOOK oder TWITTER. Diese Nachricht ist an peter.helmes@t-online.de adressiert.

 

Sollten Sie Ihre E-Mail-Adresse, die Spracheinstellungen oder Ihre Benutzerinformationen ändern wollen oder anderweitige Fragen und Anregungen haben, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Wenn Sie keine weiteren Informationen von CitizenGO erhalten möchten, klicken Sie bitte auf diesen Link.

 

Antworten Sie bitte nicht auf diese E-Mail. Um eine Nachricht an CitizenGO zu senden, verwenden Sie bitte das Formular: http://www.citizengo.org/de/kontakt. Gerne können Sie unter http://citizengo.org/de/petition-entwerfen Ihre eigene Petition erstellen und bewerben.

www.conservo.wordpress.com

Von conservo

Conservo-Redaktion