Der Hammer-Lockdown kommt – Angela Merkel und ihre CoR-Souffleusen*) von der Großen Transformation

(www.conservo.wordpress.com)

Von Peter Helmes

Bereits ganz früh am Morgen des 08.12.20 wurde die Nachricht vom „harten Lockdown bis mindestens 10. Januar 2021“ als „zwingend notwendige Maßnahme zur ´Rückführung der positiv getesteten Corona-Träger`“ von ARD, ZDF, DLF und deren Zöglingen in den dritten Programmen gemeldet (Coronavirus: Harter Lockdown rückt bundesweit näher (msn.com ). Die Inzidenzwerte – vor allem in den rot-rot-grün oder schwarz-grün-rot-geführten östlichen Bundesländern Thüringen (Ministerpräsident Ramelow/Die Linke), Brandenburg (Ministerpräsident Woidke SPD) und Mecklenburg-Vorpommern (Ministerpräsidentin Schwesig SPD) – seien dramatisch auf Höchstwerte angestiegen, wobei dies zumindest für Mecklenburg-Vorpommern ja nachweislich NICHT stimmt. Dann schon eher für Thüringen und Hildburghausen, das die „Hitparade“ der höchsten Inzidenzwerte als einsamen Spitzenwert in Deutschland aufweist. (Stand 08.12.20: Aktuelle Infektionszahl im Landkreis: 1421 infizierte Personen darunter 23 Personen allein nur an diesem Tag verstorben!)Eine Lehre kann man hieraus schon jetzt ziehen: Einem Linken-Politiker, schon gar nicht dem Ministerpräsidenten Ramelow, darf man keine politische Führungsgewalt anvertrauen, da er offensichtlich in Sachen „Pandemie“ zu den unfähigsten Politikern zählt, wie das immer dann ist, wenn Realpolitik einem radikalen links-ideologischen Fanatismus weichen muß.

Derzeit ebbt die Viruswelle (der NEUEN Viren der zweiten Welle namens SARS-CoV-2-D614G) deutlich ab, die Deutschland von Spanien und zuletzt von Frankreich kommend, bis zur polnisch-tschechischen Grenze erfaßt hat; zumindest liegen die Inzidenzwerte bereits bei nur noch knapp über 50 – in Trier, im Kreis Bernkastel-Wittlich, aber auch im Kreis St. Wendel/Saarland, wo die Inzidenzwerte noch vor fünf Wochen auf Platz zwei der deutschlandweiten Spitzenwerte stand, direkt hinter Berlin-Neukölln, und der Eifelkreis Bitburg-Prüm war auf Platz sechs aufgeführt, während Frankfurt auf Platz 191 und Hamburg auf Platz 212 erschienen.

Die „bösen Bürger von St. Wendel“ und die „unvernünftigen Eifler“ feierten – nach, der beleidigenden) Angabe von Merkel und Söder – so viele „Massenpartys ohne Mundschutz“, daß selbst Hamburg, Köln, München und Frankfurt noch weit hinter den Inzidenzzahlen der Bitburger und St. Wendeler Bürger aufgelistet werden konnten.

Dabei wußten zu diesem Zeitpunkt bereits zahlreiche „politische Laien“, die „einfachen Bürger“, daß der Anstieg der Inzidenz-Zahlen durch die von Frankreich auf Deutschland übergreifende Virus-Welle verursacht war. In gleicher Weise müßte diese Welle dann auch ähnlich wie in Frankreich abebben. Und in der Tat – wie schon erwähnt – sind die Inzidenzzahlen am 08.12.20 im Westen Deutschlands, in Trier, Bernkastel-Kues, Wittlich usw. schon längst wieder bei ca. 50 (das ist die Inzidenzzahl, die von Merkel und Co. angestrebt wird!). Das alles „gelang“ übrigens ganz ohne einen „harten Lockdown“, ganz von selbst, ohne unser Zutun!

Daß nun ab sofort ein „Hammer-Lockdown“ absolut NICHT nötig ist, um die Viruswelle auch in den rot-grün-regierten Bundesländern „Ost“ in den Griff zu bekommen, versteht sich von selbst.

Da hinter all dem „Virus-Debakel“ einzig und allein die Realisierung der politisch-ideologischen Ziele der linksradikalen „großen Transformation“ des Club of Rome und seiner Vasallen steht (von Fridays for Future bis zum Deutschen Klima-Konsortium-DKK“ und zum PIK sowie bis zum Alfred-Wegener-Institut, zur Leopoldina, zur Helmholtz-Gesellschaft, zur Mercator-Stiftung, zur Hertie-School, Bertelsmann-Stiftung und bis zum WBGU usw.), war und ist HEUTE die letzte Möglichkeit, mit einem „harten Lockdown“ bis 10. Januar 2021 die im Osten noch hohen Inzidenzwerte absenken zu lassen, wobei diese Inzidenz-Zahlen automatisch und ganz von allein – auch völlig OHNE Lockdown-Maßnahmen – bis spätestens Mitte Januar in akzeptable Bereiche absinken würden.

In einer konzertierten Aktion der Club-of-Rome-beeinflussten Organisationen von der Leopoldina bis zur Helmholtz-Gesellschaft wurde der Kanzlerin dringend ein totaler Lockdown dringend angeraten, ja gewissermaßen sogar vorgeschrieben. Leopoldina empfiehlt harten Lockdown: Jetzt hilft nur noch der Hammer – weil Deutschland so viel versäumt hat (msn.com)

Die Wortführer sind Prof. Michael Meyer-Hermann (nach eigenen Angaben sei er der führende Sprecher aller Akademie-Mitglieder der Leopoldina) in der Tagesschau am 08.12.20) und die Virologin Prof. Melanie Brinkmann vom Helmholtz-Zentrum (auch am 08.12.20 in den ARD-Tagesthemen). Und als ob die ideologische Thematisierung zu diesem Komplex noch nicht ausreichen würde, warb Sven Plöger (Wetterfrosch) in der ARD-Talkshow „Hier spricht…“ ebenfalls am Dienstag, 08.12.20 um 23:20, für die Akzeptanz der „großen Transformation“, um unsere Gesellschaft durch diese neomarxistischen Transformationen „stabiler“ zu gestalten gegen Klima- und Virus-Einflüsse in unserer Welt – auch unter Aufgabe unserer Wohlstandsgesellschaft, verbunden mit größten finanziellen Einbußen der meisten Bundesbürger.

Dabei gehen im Moment – völlig ohne weitere Maßnahmen – die Inzidenzzahlen wieder drastisch nach unten, wie das Beispiel der Stadt Trier beweist; denn die Zahlen der positiv getesteten (und zu 80% völlig symptomlosen) Bürger zeigen im Moment schon einen erfreulich raschen Abfall.

Aber wir alle werden erleben, daß sich Merkel und Co. Mitte Januar 2021 breitbeinig triumphierend vor die Fernsehkameras stellen werden, um diesen Abfall der Inzidenzzahlen als „Riesenerfolg“ des nun verabschiedeten „Hammer-Lockdown“ feiern werden. Dabei wären dann diese Zahlen – analog zu Frankreich – sowieso weit nach unten abgefallen.

Am 01.11.20 lagen in Frankreich die Zahlen der Infizierten noch fast bei 60.000 pro 100.000 Einwohner und waren am 01.12.20 bereits auf 11.238 abgefallen.

Corona-Zahlen sinken rapide: Macht Frankreich es wirklich besser als Deutschland? – n-tv.de (n-tv.de)

Das ganze „Theater“ mit dem unsere Wirtschaft weiter massiv schädigenden „Hammer-Lockdown“ dient allein der Panikmache, aber auch der „Stärkung“ der „Corona-Heldin“ Merkel, und es soll uns alle dazu bringen, die im „Great Reset“ (Klaus Schwab/WEF/Luzern **) am 21. Mai 2021 verkündeten und seit 02.Juli 20 schon vorformulierten radikalen Veränderungen unserer demokratischen Grundordnung europaweit – ohne Murren – zu akzeptieren.

Da werden wir als „dummes Wahlvolk“ erst gar nicht mehr gefragt, sondern bekommen diesen ideologisch-links/grünen Hammer-Brocken von oben herab vorgesetzt.

Und ebenfalls am 08.12.20 wurden die ARD/ZDF-Massenmedien nicht müde, die m-RNA-Impfstoffe (von BioNtech bis cure vac und Moderna) der Pharmafabriken des „Großinvestors“ Bill Gates wie „sauer Bier“ als das Ei des Kolumbus anzupreisen. Dabei sind die Nebenwirkungen und Langzeitfolgen dieser gen-manipulierenden Impfstoffe wahrscheinlich gefährlicher als die Krankheit selbst.

In Kürze werden so viele Bürger Kontakt zu diesen SARS-CoV-2-D614G-Viren gehabt haben, daß die millionenfach geplante Impfung gegen „Corona“ aufgrund der bereits bestehenden Herden-Immunität schlicht und einfach hinfällig sein wird.

So haben wir es ja bereits erleben können anläßlich der „ach so gefährlichen Schweinegrippe“, als Merkel die von der Bevölkerung verweigerten Impfseren im Wert von 24,8 Millionen Euro im Brenn-Ofen in Magdeburg ungeimpft vernichten mußte. Also laßt uns hoffen, daß es dieses Mal genauso ausgehen wird. (Schweinegrippe-Impfstoff wird in Magdeburg verbrannt | Welt (tz.de) – (tz – 25.11.2011)

Daß sich heute auch der vor Monaten bereits selbst an Covid-19 erkrankte britische Premier Boris Johnson direkt nach der 81 Jahre alten Pflegeheim-Patientin impfen ließ, spricht Bände. Denn angeblich sind doch die ehemals Erkrankten total immun gegen Covid-19-Viren, so daß sich bei ihnen eine Impfung erübrigt?

Oder stimmt das schon wieder nicht? Und scheinbar soll der neue Impfstoff ebenfalls keine dauerhafte Immunität erzeugen, wenn man sich nicht alle vier Monate erneut impfen läßt – mit all den uns noch verschwiegenen Nebenwirkungen….

Wenn verantwortungsvolle Politiker uns in Zukunft vor weiteren, von China lancierten Pandemien schützen wollen, dann müssen sie die Einfall-Quellen dieser Wuhan-Viren in ganz Europa trockenlegen – z.B. die chinesische Großstadt PRATO bei Florenz (a.a.O.), den Hafen von Algeciras (vgl. a.a.O.) oder das österreichische Städtchen Hallstatt im Salzkammergut, das von einer Million Chinesen jährlich besucht wird.(a.a.O.)

Man sollte die chinesische Whistle-Blowerin Li-Meng YAN endlich ERNST NEHMEN (a.a.O.). (Anmerkung: Die vorstehend aufgeführten „a.a.O.“ beziehen sich alle auf den Artikel https://www.conservo.blog/2020/10/30/der-zweite-corona-lockdown-wird-unsere-demokratie-zerstoeren-und-ist-der-todesstoss-fuer-unseren-mittelstand/ )

Bleibt nur zu hoffen, daß Taiwan (Nationalchina) noch einige Monate ein demokratisch freies Land bleibt, bevor es von den Rotchinesen mit Gewalt annektiert und der Volksrepublik China einverleibt wird.

Ceterum Censeo: Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf!

***
*) CoR = Club of Rome, **) WEF = World Economic Forum Davos
www.conservo.wordpress.com     9.12.2020

143 Kommentare

  1. Gestern abend übrigens gab’s im DDR – 2 Propagandafunk – nach ‚heutiger aktueller Kamera‘ ein sog. Spezial – will sagen, Dauerwerbe Sendung in ‚Corona‘ – Panik und wohl unendliches Getrommele für diese ach so tolle Killerspritze, ahem, ‚Impfung‘ ….

    Hab‘ mir den Dreck natürlich nicht angesehen, nur zufällig drauf gestoßen und sofort wieder weg. Aber so läuft es. Und das erreicht wohl auch hier bald Dimensionen wie in GB – stolze (!) 90-jährige ‚Erstgeimpfte‘ und Impfpropaganda ohne Ende!

  2. HEUTE:
    brd: fast 30.000 C.-Neuinfektionen, 598 C.-Tote heute, durchschnittlich 419 jeden Tag.
    4339 Patiernten auf Intensivstation.

    Wenn China so verbrecherisch inkompetent (oder bösartig ?) wäre wie die merkl-Truppe, dann müßte das Land über 500.000 Neuinfizierte haben und über 10.000 C.-Tote jeden Tag.
    Tatsächlich hatte es im Wochendurchschnitt 0 (NULL !) neu und 0 (NULL) C.-Tote.
    Einwand: Kann man denn den Zahlen aus einer komm. Diktatur trauen ??

    Na gut, Taiwan ist eine Demokratie. Es hatte 0 neu, 0 tot.
    Korea hatte 9/0.
    Singapur 1/0
    Thailand 0/0
    usw., usw., usw.

    WARUM EIGENTLICH die UNTERSCHIEDE zw. Asien und der brd ???

    „Wenn in der Politik etwas geschieht, dann ist das kein Zufall. Es steckt immer ein Plan dahinter!“
    Hat das Juncker gesagt? Oder Kissinger? Oder unser aller Joschka?

  3. Stellen Sie sich vor, in China würde eine 92 Jahre alte Dame eingekerkert, nur weil sie ein Interview gegeben hat. Ein Aufschrei wäre die Folge, vermutlich würde sie für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen.

    Seit einigen Tagen hat die brd die einzigartige Ehre, die älteste Strafgefangene der Welt eingesperrt zu haben. Ursula Haverbeck wurde zu einem Jahr Kerker verurteilt, weil sie ein Interview gegeben hat.
    Friedensnobelpreis ???

  4. https://sciencefiles.org/2020/12/10/breaking-6-bundesstaaten-wollen-vor-u-s-supreme-court-als-klager-die-wahl-anfechten/
    ES WIRD IMMER DOLLER! DAS WAR NOCH NIE DA !!!

    6 Bundesstaaten wollen jetzt vor U.S. Supreme Court als aktive Kläger die Wahl anfechten!

    Bis jetzt waren sie nur der Klage von Texas beigetreten, als „amici Curiae“.
    Gerade (19.10 Uhr MEZ) hat sich der Bundesstaat Ohio in die Reihe der amici curiae eingereiht, unterstützt also die Klage von Texas. Damit ziehen nun 20 Bundesstaaten gegen Georgia, Michigan, Pennsylvania und Wisconsin zu Felde. Unglaublich!

  5. JETZT GEHT ES LOS !!!
    https://sciencefiles.org/2020/12/10/klagliche-ideologen-deutsche-ms-medien-verschlafen-extraordinare-entwicklung-in-den-usa/

    Deutsche MS-Medien verschlafen extraordinäre Entwicklung in den USA

    In der Geschichte der USA hat es so etwas noch nicht gegeben:
    19 Bundesstaaten klagen vor dem U.S. Supreme Court, und zwar mit dem Ziel, die Wahlergebnisse in den Bundesstaaten Georgia, Michigan, Pennsylvania und Wisconsin annullieren zu lassen.

    Die Staaten:
    Alabama,
    Arizona,
    Arkansas,
    Florida,
    Indiana,
    Kansas,
    Louisiana,
    Mississippi,
    Missouri,
    Montana,
    Nebraska.
    North Dakota,
    Oklahoma,
    South Carolina,
    South Dakota,
    Tennessee,
    Texas,
    Utah,
    West Virginia,
    haben sich der Klage von Texas angeschlossen.
    Und deutsche MS-Medien verschlafen diesen historisch einmaligen Vorgang.
    Aus den Begründungen:
    Daß in Georgia, Michigan, Pennsylvania und Wisconsin viele Stimmen gezählt wurden, die auf Betrug und Fälschung beruhen, verwässert die Bedeutung der Stimmen der Bürger in den klagenden Staaten.

    Die vier beklagten Staaten haben Wahlbetrug dadurch Vorschub geleistet, dass sie elementare Bestandteile einer regulären Durchführung von Briefwahlen gestrichen haben:
    (1) Die Unterschrift des Briefwählers wurde nicht geprüft;
    (2) In den Staaten seien unterschiedliche und inkonsistente Standards im Hinblick auf gültige Briefwahlen und im Hinblick darauf, welcher Wähler wann Gelegenheit erhält, fehlende Unterlagen oder Unterschriften nachzuliefern, um seine Stimme gültig zu machen, zum Einsatz gekommen;
    (3) Wahlbeobachter wurden daran gehindert, ihre Aufgabe zu erfüllen;
    (4) Die Deadline für den Eingang von Briefwahlunterlagen wurde künstlich verlängert

    UND ES GEHT J E T Z T LOS:
    Den Beklagten Staaten ist am HEUTIGEN TAG Frist bis 15.00 Uhr gesetzt (21.00 Uhr in Deutschland), um auf die Klage zu reagieren.

  6. https://egon-w-kreutzer.de/wahlmaschinenwahlen
    Sehr guter Artikel über die US-Wahlen und „Wahlcomputer“.

    Eine Gruppe mit dem Namen „We the People Convention“ hat in diesen Tagen in der Washington Post eine ganzseitige Anzeige geschaltet, mit der Donald Trump aufgefordert wird, sich an Abraham Lincoln ein Beispiel zu nehmen, und das Kriegsrecht auszurufen, um, wie dieser nach dem Bürgerkrieg, den Sumpf mit Hilfe der Militärgerichtsbarkeit trocken zu legen und dann eine reguläre und gegen Manipulationen geschützte Wahl durchzuführen.

    Ich habe dieses Dokument unten für Sie verlinkt. Es ist in relativ einfachem Englisch verfasst und kann auch ohne Dolmetscher-Diplom verstanden werden.

    https://www.otz.de/video/Video_Politik/ex-sicherheitsberater-flynn-wirbt-fuer-ausrufung-des-kriegsrechts-id231064862.html

  7. Juuuu-tube löscht EIN-PROZENT!

    https://einprozent.us15.list-manage.com/track/click?u=9ead3b68c9d608188a6fed600&id=0fcea9fd98&e=45dea87f69
    Vernichtungsschlag gegen unser Netzwerk

    1,9 Millionen Aufrufe – und jetzt das Ende?

    Die Gefahr, die von unserem YouTube-Kanal für die Etablierten ausgeht bzw. ausging, liegt auf der Hand: Seit unserer Gründung veröffentlichten wir auf YouTube geschlagene 113 Videos, darunter umfassende und aufwendige Dokumentationen, die ohne Frage ihresgleichen suchen. Mit 1,9 Millionen „Views“ und rund 12.000 Abonnenten haben wir regelmäßig ein breites Publikum informiert – u.a. mit „Gebrauchsanleitungen“ zur Wahlbeobachtung und zu demokratischen Prozessen.

    Die Amadeu Antonio Stiftung einmal mehr als Denunziant?
    Besonders auffällig ist, dass Berufsdenunzianten aus dem Umfeld der Amadeu Antonio Stiftung (AAS) ca. eine halbe Stunde (!) vor unserer Sperre auf Twitter einen kleinen „Shitstorm“ lostraten und YouTube zu ebenjener Sperrung aufforderten. Und nur wenige Minuten nach der Sperrung berichteten dieselben Denunzianten von ihrem Erfolg – einer von ihnen der AAS-Mitarbeiter Miro Dittrich. Die eine Milliarde Euro, die die Regierung dieser Stiftung und anderen zwielichtigen Vereinen zugesichert hat, zeigt also ihre Wirkung.

    Die Presseberichte folgten auf den Fuß und klatschen Beifall zur Einschränkung der Meinungsfreiheit. Bis jetzt berichteten u.a. der MDR, die Sächsische Zeitung, das neue deutschland, der österreichische Standard …

    1. … und Otto Normalo kriegt von alldem nichts mit, weil er immer nur Glotze glotzt.
      Nimm ihnen Essen, Trinken und Obdach weg, sie können alles verschmerzen, aber Glotzenentzug ist für sie die Höchststrafe.
      Witzigerweise sind es genau jene, die die Smartphonesucht ihrer Kinder und Enkel überhaupt nicht begreifen können.

  8. „Beauftragte“ zerstören die deutsche Identität und den Leitkulturanspruch“

    Und wieder wird ein weiteres Stück deutscher Identität vernichtet.

    Es geht nicht um die Rückkehr jüdischer Namen, es geht um die Beseitigung deutscher Namen, möglichst lückenlos und eine raffinierte, ausgekochte radikale Lösung über Städtenamen und um somit ein weiteres ultimatives Zeichen zu setzen ist eine Provokation und ein Schlag in das Gesicht der deutschen Bevölkerung, die dieses Land über tausende Jahre zu dem gemacht hat wie es heute ist. Die deutschen haben ein Recht auf die Beständigkeit landesweiter Vornamen, die der Allgemeinheit unverfälscht zugänglich sind. Das durchdringen der multikulturellen Gleichschaltung, koste es was es wolle ist in keinem Land dieser Erde ein Erfolgsrezept. Diese Politik fördert nur das Verteilen ohne den Besitz zu schützen. Das dafür gearbeitet wurde interessiert nicht mehr. Der Speck der deutschen muß weg.
    Das die Epoche „Merkel“ dafür gesorgt hat, dass die deutsche Nation nicht mehr gewünscht wird, in der Form wie sie bisher existierte liegt auf der Hand. Wer glaubt, dass es nach Merkel mit den Altparteien besser wird ist von Blindheit gezeichnet und mittlerweile ist er auch geschlagen worden.
    Gesellschaftspolitische Psychologen werden dank der politischen Unterstützung durch die Altparteien weiterer Milliarden erhalten und dafür sorgen, dass die Bevölkerung das bekommt was politisch gewünscht wird. Widerworte aus den konservativen und patriotischen Bevölkerungsschichten sind zukünftig unerwünscht und führen zu Benachteiligungen.
    In der Öffentlichkeit werden sie nicht mehr gewünscht und Repressalien sind an der Tagesordnung.
    Jede noch so kleine Gruppe des moralischen Widerstandes wird als Räächs eingestuft und geächtet. So umgeht man die mögliche Information durch anders denkende. Derweil, die Grenzen bleiben offen, ganz im Gegensatz zu deutschen Wohnzimmern.

    Das die deutschen offenen Grenzen ein unkalkulierbares Risiko für die deutsche Bevölkerung darstellen kümmert die Altparteien überhaupt nicht. Ignoranz und eisenharte Umsetzung ihrer Leitpolitik beinhaltet Kollateralschäden, immer mit dem Hinweis, dass es nicht mehr nur um das „Wohl der deutschen zukünftig gehen wird. Die auf das brutalste vergewaltigte Sprache der deutschen beginnt in vielen Köpfen unserer Gesellschaft Früchte zu tragen. Man bekommt das Gefühl, das alle anderen Recht haben und der eigene Geist ist ein Fremdkörper .
    Wir erleben nicht nur mit Corona eine schreckliche Zeit der Zerstörung ohne militärische Waffen, wir erleben eine Politik, die nicht mehr den Bürger erreicht. So richtig erreicht hat sie den Bürger nur in der Form das er zu ausblutet und möglichst keine freie Meinung in die Öffentlichkeit tragen darf. auch wenn dies zur Zeit noch geht merken wir alle die Gesetzesvorlagen, die in vielen Bereichen das verordnete Denken durchsetzen.

    Der Spruch „Wehret den Anfängen“ hat ausgedient.
    Es geht zukünftig um unsere eigene deutsche Identität und um unser Land, das bereits durch viele Enklaven Auflösungserscheinungen zeigt. Jeder weiß es, jeder schweigt.
    In der europäischen Geschichte gab es als Vermächtnis besonders für uns deutsche diese Entwicklung mehrfach. Der Fluch der angeblichen moralisch einwandfreien Neugeister ist mehrfach durch Europa geritten und daraus gelernt haben wir wohl nichts. Wie jämmerlich wir deutschen uns aber aufführen, wenn das Scheißpapier nicht zur Verfügung steht.
    Dieses Verhalten zeigt unsere Erziehung der Nachkriegszeit und sie zeigt die Früchte dieser Entwicklung. Eher schlagen wir dem Nebenbuhler den Schädel ein, wenn das Scheißpapier ausgeht, als das man selbst für eine Politik eintritt, die solche Entwicklungen nicht kennt.
    Für eine Sache einzutreten bedeutet Durchhaltevermögen zu zeigen und ohne staatliche Milliarden, die für unglaubliche und psychologische Meinungsbildungen ausgegeben werden,für eine stabile Alternative zu stehen.

    Das bedeutet auch:
    Mitglied in der AfD zu werden
    Mitglieder zu werben
    Die Inhalte der AfD für andere zugänglich machen
    Flagge zeigen
    Stets eine eigene Meinung haben, aber auch die andere Meinung akzeptieren
    Wer nur auf sein Recht pocht ist ein Lügner und bleibt unglaubwürdig
    Wer denunziert ist der größte Feind im Staat
    Wer den Weg der gemeinsamen Lösungsfindung geht wird viele Steine finden
    Wer an unsere Nation glaubt und an unser Land, der sorgt für Frieden und für den Schutz der Nation
    Wer Disziplin wahrt und sein Verhalten vernünftig gestaltet schwächt damit die Altparteien und stärkt überproportional die eigene Partei.

    Es gibt nur eine Alternative

    AfD

    https://direktedemokratiefuerdeutschland.wordpress.com/2020/12/10/deutsche-buchstabiertafel-die-ruckkehr-von-nathan-und-david/

    1. Witzig – geht’s Euch auch schon so ? :
      Ich lese die Stränge meist von unten nach oben und bei längeren Beiträgen weiß ich schon nach wenigen Zeilen welcher Kommentator der Verfasser ist.

      PS: überhaupt eine merkwürdige Angewohnheit. Auch lese ich Zeitschriften von hinten nach vorne und mit der Spiegelschrift von rechts nach links, hab ich auch kein Problem – wird‘ sich doch kein dominanter Araber oder Asiat in meine Ahnengalerie eingeschlichen haben !?

  9. WAHLFÄLSCHUNG:

    18 US-Bundesstaaten schließen sich der Klage von Texas vorm Obersten US-Gerichtshof an !!!
    Oberster Gerichtshof akzeptiert die Klagen!

    1. Jetzt bin ich mal gespannt, wie in DE die Tagesnachricht dazu lautet.
      Gibt’s eigentlich für die Verdrehungskünstler schon eine offizielle Berufsbezeichnung ?

  10. ML,
    Geschichte, unkonventionell. Natürlich ist das nur von Amerika aus möglich, also auf Englisch:
    (ganz unten meine Übersetzung)

    Did Hitler Want War?
    Patrick J. Buchanan
    http://buchanan.org/blog/did-hitler-want-war-2068

    … But if Hitler was out to conquer the world – Britain, Africa, the Middle East, the United States, Canada, South America, India, Asia, Australia – why did he spend three years building that hugely expensive Siegfried Line to protect Germany from France? Why did he start the war with no surface fleet, no troop transports and only 29 oceangoing submarines? … Why did he offer the British peace, twice, after Poland fell, and again after France fell? Why, when Paris fell, did Hitler not demand the French fleet, as the Allies demanded and got the Kaiser’s fleet? Why did he not demand bases in French-controlled Syria to attack Suez?

    What the World Rejected: Hitler’s Peace Offers
    Friedrich Stieve
    http://ihr.org/other/what-the-world-rejected.html

    Germany’s enemies maintain today [1940] that Adolf Hitler is the greatest disturber of peace known to history, that he threatens every nation with sudden attack and oppression, that he has created a terrible war machine in order to bring misery and devastation everywhere. At the same time they intentionally conceal an all-important fact: they themselves drove the leader of the German people finally to draw the sword. They themselves compelled him to seek to obtain at last by the use of force that which he had been striving to gain by persuasion from the beginning: the security of his country. They did this not only by declaring war on him on Sept. 3, 1939, but also by blocking step by step for seven years the path to any peaceful discussion … A quick look at the most important events provides incontrovertible proof of this.

    BUCHANAN: „WOLLTE HITLER KRIEG?“
    Wenn Hitler die Eroberung der Welt wollte -Britannien, Afrika, den Nahen Osten, die USA, Kanada, S-Amerika, Indien, ganz Asien und Australien- : Warum hielt er sich drei Jahre lang damit auf, die hoch kostspielige „Siegfried-Linie“ zu bauen, die D vor F schützen sollte? Warum begann er den Krieg ohne eine Flotte, ohne Truppentransporter und mit bloß 29 seetüchtigen U-Booten? Warum hat er zwei mal den Briten Frieden angeboten, nach dem Polenfeldzug und nach dem Fall Frankreichs?
    Warum verlangte er nach dem Sieg über F von F nicht die frz. Flotte, so wie im WKI die Alliierten die Flotte des Kaisers forderten und auch bekamen? Warum forderte er nicht Stützpunkte in frz.-Syrien, um Suez anzugreifen?

    STIEVE (1940), „Was die ganze Welt zurückgewiesen hat: Hitlers Friedensangebote“
    Heute behaupten die Feinde Deutschlands, Hitler sei der schlimmste Friedensstörer der Geschichte, daß er alle Nationen mit Blitzattacken bedroht, daß er eine furchtbare Kriegsmaschine geschaffen habe, um Elend und Zerstörung überall in der Welt anzurichten. Aber sie verheimlichen eine Tatsache von entscheidender Bedeutung: sie selbst haben den Anführer des Deutschen Volkes dazu getrieben, ganz zuletzt das Schwert zu ziehen. Sie selbst haben ihn dazu gezwungen, zuletzt mit Gewalt das zu erreichen zu versuchen, was er doch von allem Anfang an durch Verhandlungen und gutes Zureden erstebt hatte : Sicherheit für sein Land.
    Dies haben (die Feinde Deutschlands) nicht allein damit zuwege gebracht, daß sie ihm am 3. Sept. 39 Krieg erklärten, sondern schon damit, daß sie 7 Jahre lang (33-39) immer wieder den Weg zu friedlichen Verhandlungen blockiert haben … Selbst ein flüchtiger Blick allein schon auf die wichtigsten Ereignisse zeigt dies mit unwiderlegbarer Gewißheit.

    1. Dr. Kümel,
      schön, daß Sie hier auf diese Bücher hinweisen und sogar noch übersetzen.
      (Schande über mich! Ich bin da immer zu faul.)
      Kleiner Zusatz – ich habe die Antworten bisher nicht gelesen, vielleicht hat schon jemand darauf hingewiesen:
      Warum flog Hess im Auftrag Hitlers nach GB? Nie hat jemand behauptet, daß er sich verflogen hätte. Also, was wollte er wohl dort? Warum wurde er ermordet, als die UdSSR keine Lust mehr hatte, ihn weiter zu bewachen, als er hätte freigelassen werden müssen?
      Daß Hitler diesen Auftrag nach dem Mißerfolg ableugnete – mitten im Krieg – war unumgänglich.
      Warum gab Hitler den Befehl, die englischen Truppen 1940 „laufen“ zu lassen?
      Churchill wollte diesen Krieg jedenfalls mehr als Hitler. Er war der wirkliche Kriegstreiber.
      Die USA wußte er auf seiner Seite, ganz ohne Zweifel.

      1. Politiker-42,
        Ich habe mich wirklich überdurchschnittlich viel mit der Frage beschaäftigt, wer den Krieg angestoßen hat und warum.
        In der Weimarer Republik galt der Plan, falls die Polen angreifen, und zugleich die KPD streikt, muß Schlesien preisgegeben werden, u.U. auch Ostpreußen.
        Deutschland hatte bis 1935/6 ein 100.000-Mann-Heer ohne Rüstung. In den folgenden 3 Jahren wurde so etwas wie Rüstung bewerkstelligt, Schwergewicht erst 1939. Wieviel kann eine kleine Volkswirtschaft in 3 Jahren leisten? England baute ab 1934/5 eine große Bomberflotte, gegen wen?
        Die USA rüsteten gewaltig auf, ganz bestimmt zur Verteidigung gegen Mexiko? F rüstete massiv auf. Im Versailler „Vertrag“ hatten die Alliierten zugesagt, ABZURÜSTEN! Jeder Vortsoß Deutschlands, es sollten doch die Zusagen eingehalten werden, wurden abgeschmettert. DAS war der Grund, warum Hitler aus dem Völkernund ausgetreten ist, nach einer Volksabstimmung darüber.
        Anfang 1939 sagte Hitler in einer Aussprache: „Ich werde nicht der Idiot sein, wegen Polens in einen Krieg zu schliddern!“.
        Als der Rüstungsspezialist Gen. Thomas darauf hinwies Deutschland könne ganz bestimmt keinen Krieg führen, denn es mangle dem Heer an Tiefenrüstung, antwortete Hitler: „Wir wollen ja auch nicht Krieg führen. Ich brauche das Heer nicht zum Kriegführen, sondern zum Bluffen!“
        Im September 1939 reichte die Munition bei manchen KKalibern nur für 9 Tage.

        Wenn 5 Rowdies auf einen 12-Jährigen losgehen, und dann kommt die Polizei, die Rowdies zeigen alle auf den 12-Jährigen und rufen, „Der hat aber angefangen!!“ Wird der Beobachter den Rowdies glauben?

        In Österreich gibt es viele Geschichten über 2 Adelige, Graf Bobby und Graf Rudi.
        Eines Tages schenkt Rudi dem Bobby einen Globus und sagt ihm, auf diieser Kugel seien alle, alle Länder der Erde zu finden.
        Bobby, ganz begeistert: „Dann ist das Blaue da bestimmt Großdeutschland!“
        „Nein“, sgat Rudi, “ das ist der Atlantische Ozean,“
        „Aha“, sagt Bobby, dann bestimmt das Rote?“
        „Nein“, sagt Rudi, “ ist das Britische Empire!“
        „Ach soo?, dann ist das Grüne bestimmt Großdeutschland!“
        „Auch nicht“, sagt Rudi, „Das ist die UdSSR!“
        „Na sowas!“ sagt Bobby, „dann muß das Orangene Großdeutschland sein?“
        „Bobby!, das ist doch das Empire Francaise!“
        (dann noch USA…)
        Bobby: „Aber Du hast doch gesagt . . Wo ist denn dann GROSSDEUTSCHLAND ?“
        Da setzt Rudi die Brille auf, nimmt einen spitzen Bleistift und deutet auf einen Punkt in Europa: „Hier, siehst Du, hier ist Großdeutschland!“
        Da wird Bbby ganz still. Nach einer Weile, ganz leise:
        „Duuu, Ruuudi! WEISS DAS DER FÜHRER???“

        Und ich versichere Ihnen, der Führer wußte das. Er hatte ein phänomenales Gedächtnis und kannte BIP, Volkszahl, Truppenstärke und Stärke aller Truppengattungen im Detail.
        Und so bin ich nicht zur Erkenntnis gekommen, Hitler habe die Welt erobern und germanisieren wollen.

  11. ALARM! Offensichtlich schwere NEBENWIRKUNGEN der Impfung!
    – Allergische Reaktionen. –
    UK: UK benötigt ‚Wiederbelebungsmöglichkeiten in den Impfzentren angesichts schwerer Nebenwirkungen nach Verabreichung des Impfstoffs!

    Von Breitbart:
    UK Requires ‘Resuscitation Facilities’ at Corona Vaccine Centres After Allergic Reactions
    – offenbar – lebensbedrohlicher – ‚Anaphylaktischer Schock‘! –

    https://www.breitbart.com/europe/2020/12/09/resuscitation-facilities-required-at-corona-vaccination-hubs-in-uk-after-two-experience-anaphylactoid-reaction-to-the-jab-15198362/

    Britain’s National Health Service (NHS) confirmed on Wednesday that it is deploying “resuscitation facilities” in coronavirus vaccination centres following the revelation that two healthcare workers suffered anaphylactoid reactions after receiving the Pfizer/BioNTech vaccine on the first day of rollout.

    Following the adverse reactions experienced by the two healthcare workers, the Medicines and Healthcare products Regulatory Agency (MHRA) issued “precautionary advice” which said that people who have a “history of a significant reaction” to medicines, foods, or vaccines should avoid taking the coronavirus vaccine.

    The new advice went on to state: “Resuscitation facilities should be available at all times for all vaccinations. Vaccination should only be carried out in facilities where resuscitation measures are available.”
    ( … )

    Also: FINGER WEG von diesem Teufelszeug! Experten wie u.a. Prof. Bhakdi haben lange und eindringlich genug gewarnt! –
    Wer sich das Zeug verabreichen läßt, erscheint ersichtlich LEBENSMÜDE!

    Fazit: Der ‚GROSSE MENSCHENVERSUCH‘ hat begonnen!

    1. Dazu auch jetzt bei JouWatch:

      <b<Allergie-Probleme: Ist der Impfstoff für 30 Millionen Deutsche tabu?
      Der nächste Dämpfer für die Euphorie über den Biontec/Pfizer-Impfstoff, das derzeit das Rennen als erster zugelassener Kandidat zu machen scheint: In Großbritannien, wo gestern als erstem Land per Notzulassung flächendeckende Corona-Impfungen starteten, kam es zu allergischen Reaktionen auf die Impfung – mit der Folge, dass sofort eine Warnung für Allergiker ausgerufen wurde.

      Damit reduziert sich die Zahl der für eine Impfung überhaupt in Betracht kommenden Personen wohl nochmals deutlich  – und mit ihnen nochmals die ohnehin schwindende Akzeptanz der Impfung, die mittlerweile eher einem medizinischen Großfeldversuch als einer zweckmäßigen gesundheitspolitischen Intervention gleicht. Die britischen Behörden riefen Menschen mit „signifikanten Allergien“ auf, sich vorerst nicht impfen zu lassen, wie „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ berichtet. Die Vorsichtsmaßnahme wird allerdings womöglich weltweit zulassungsrelevant sein  – und  zu entsprechenden Warnungen auch in den weiteren demnächst mit den Impfungen beginnenden Staaten führen. Damit erhöht sich die Liste der Nebenwirkungen der Vakzine weiter.
      https://www.journalistenwatch.com/2020/12/09/allergie-probleme-ist/

  12. Ein Zusammenspiel der VR China (die die Pandemie „lanciert“ haben soll) mit dem Club of Rome bzw. den „Davosianern“ des WEF ist eine gewagte Hypothese. Da will mir der Blick über die Atlantik-Brücke gen Westen logischer erscheinen, wo viele der Big Shots, Finanztycoone und strategischen „Philantropen“ sitzen, die auch im WEF prominente Plätze einnehmen. Die Qualifikation des „Great Reset“ als linksradikal bzw. „neomarxistisch“ trifft die Sache insofern, als es um eine internationalistisch und materialistisch ausgerichtete Gesellschaftsordnung geht. Sie lässt aber außer Acht, daß keinesfalls eine kommunistische sondern eine konsumistische Internationale angestrebt wird, sonst würden sich die Milliardäre ja ins eigene Bein schießen. Der belgische Historiker und Philosoph David Engels hat das „Milliardärssozialismus“ genannt: eine Kombination aus Sozialismus und Turbokapitalismus, in dem der Mittelstand ausgeschaltet wird, die Underdogs aber via Transferzahlungen (bedingungsloses Grundeinkommen, „Helikoptergeld“ usw.) bei Laune und Kosum gehalten werden – auf daß sie nicht auf dumme Gedanken kommen und den Olymp der Milliardäre stören. Die Transferleistungen werden selbstverständlich mit dem humanitären Narrativ begleitet und erleichtern ebenso wie die gegenwärtige (angebliche) Pandemie die immer digitaler werdende flächendeckende Überwachung des Konsumproletariats.

    1. Ich hatte das vor einigen Jahren als Neoliberal-Sozialismus beschrieben und erst vor kurzem entdeckt, dass Oswald Sprengler vor ca. 100 Jahren dieses Thema schon beackert hatte, mit aehnlichen Begriffen und einem Vergleich zum preussischen Beamtensozialismus (mit jeweils aehnlichen Auswirkungen).

      Warum spielt China da mit und unterstuetzt all diese internationalen Organisationen? Die halten ja die demokratisch gewaehlten Fuehrer der Welt (m.A. zurecht) fuer geistig minderwertig, aber muessen mit ihrer in den letzten Dekaden errungenen „Werkbank der Welt“ fuer den weiter steigenden Export ihrer Gueter sorgen, damit die Chinesen Arbeit haben, und, damit sie Rohstoffe importieren koennen, welche sie selbst dringend benoetigen. Die aergern sich zwar, dass die Trump-USA ihre Export-Gewinne schmaelert, aber muessen verhindern, dass der Rest der Welt das auch tut. Und die freuen sich jeden Tag, wenn der Westen sich selbst zerlegt, wie z.B. durch das Klimaabkommen, dem China zwar beitritt, aber weder etwas zahlt, noch sich an die Massgaben halten muss.

      1. „Warum spielt China da mit und unterstuetzt all diese internationalen Organisationen? “

        Falls Ihnen das noch nicht aufgefallen sein sollte. Auch die US Amerikaner kontrollieren dun finanzieren vieler dieser Organisationen. Die meisten NGOs weltweit werden von den US Amerikanern gesteuert.
        Es geht um die Durchsetzung von US Interessen und US Amerikanischer Politik in anderen Ländern.
        Fast alle protestantischen und evangelikalen Kirchen (Denominationen) weltweit werden aus von den USA und von den Briten gesteuert und nicht vom Vatikan, wie es einige Leute in den Sozialen Netzwerken behaupten!
        Fast alle Denkfabriken in Europa werden von den USA finanziert und von den USA gesteuert!

        1. Wen meinen Sie eigentlich immer mit „den USA“ ?
          „Das China“ kann man sagen, dort trägt es sich kommunistisch homogen zu, aber „die USA“ – was soll das sein ? Die USA sind ideologisch, demgemäß auch politisch so bunt zusammengestellt wie ein Botanischer Garten. Demokratie und offene Gesellschaft machen es möglich.

          Ich sag Ihnen was : würde man „die USA“ von dem ganzen Kommunisten und Sozialisten-Dreck säubern, würden Sie nie mehr „die USA“ sagen können.
          Sie praktizieren die kommunistische Methode : „haltet den Dieb“.

          Ich bin mir auch zu 100% sicher, dass „die USA“ saubere Beweise für eine Wahlmanipulation aus dem Reich der Mitte in Kooperation mit Russland und seinen Satelliten Venezuela und Kuba, ferner mit seinem Verbündeten Iran im Kampf gegen die freie Welt hat.

    2. Notan Dickerle,
      das kommt der Sache schon viel näher, als daß Herr Xi freundlicherweise diesen Millliardären und ihren Helfershelfern das ihrer Agenda so förderliche Virenpaket geschickt hätte, das diese dann dankbar geöffnet haben, um den Inhalt hinfort zu nutzen.
      Für uns sind Soros und Genossen weit schlimmer als Xi und China. Das gleiche gilt für Merkel & Co. und die USA. Auch sie sind für Deutschland weit schlimmer als Xi und China.
      Welches Interesse z.B sollte China am geförderten und auch finanzierten „Bevölkerungszuwachs“ in Deutschland und (West-)Europa haben? War es Xi, oder doch Merkel, die feststellte „wir brauchen das“? China braucht das nicht für uns.
      China braucht auch nicht die Grünen, um Deutschland in ein Entwicklungsland zu verwandeln. Oder kam der Morgenthauplan (und seine „Ableger“) etwa aus China?
      China braucht auch keinen RESTART des US-gegen-die-Wand geführten Westens.

      Die Gier westlicher „Kapitalisten“ hat China zur Werkbank der westlichen Welt gemacht. Bezahlt aber wurde mit der fake-Welt-Währung USD, die China sogar zu guten Teilen in den USA beließ. Mit Schulden und „Luftgeld“ konnten die USA dann sogar ihren völlig überdimensionierten Militärhaushalt und ihre Kriege finanzieren, Kriege, die spätestens seit Saddam und Gaddafi nicht zuletzt dazu dienten, den USD als Weltwährung zu retten.
      Gold statt USD – das war das Todesurteil.
      Zionistische Interessen kommen noch hinzu. Deswegen z.B. der Umsturzversuch in Syrien, nicht weil dort ein Diktator regiert. Solche sind den USA sogar sehr willkommen, solange sie deren Interessen dienen – siehe Saudi Arabien.
      Daß China politisch eigene Interessen vertritt, ist unbestritten und auch völlig legitim. Aber China ist nicht Schuld, wenn deutsche und europäische Politiker deutsche und europäische Interessen verraten und gegen die eigenen Völker Politik machen. Es sind nicht chinesische Gutmenschen, die das sogar noch begrüßen. Es sind schon Gehirn leer gewaschene deutsche Gutmenschen, hier in dieser Merkel-DDR/BRD. Ist etwa die hiesige „staatstragende“ Propagandapresse auch von China gesteuert?
      China für den eigenen Misthaufen verantwortlich zu machen, ist eher ein billiges Ablenkungsmanöver, das den wirklichen Feinden wie eine Nebelwand dient.

      Warum denn in die Ferne schweifen, sieh, das Böse liegt so nah:
      Berlin ist nicht weit, und Ramstein auch nicht.

      1. Politiker-42,
        Völlig richtig und plausibel auf den Punkt gebracht!
        Deshalb ist es auch daneben, nicht sehen zu wollen, daß es die merkl-Bande war, die die Epidemie (durch aktives Unterlassen) über uns gebracht hat und nicht etwa das böse China. China verfolgt seine Interessen und dazu gehörte nicht, das eigene Land und die Welt mit einer Pandemie kaputt zu machen. Was China braucht, ist immer dominanter werdender wirtschaftlicher Einfuß, Profit aus den Geschäften, nicht Zerstörung.

        China wollte KEINE Pandemie oder Epidemie. Und deshalb hat es auch mit dramatischen Methoden und Maßnahmen die Epidemie im eigenen Land binnen Wochen und Monaten BEENDET. So wie auch Taiwan, Korea, Vietnam, Thailand, Laos, Malaysia, Indonesien, Kambodscha, Singapur u.a.
        Merkel und die lenkende Hand der Hochfinanz WOLLTEN die Epidemie, glaubt doch keiner, daß sie zu dieser Perfidie nicht fähig wären! Sie WOLLTEN die Epidemie, weil sie ihnen den „GRAND RESET“ ermöglicht, das Bargeldverbot, die totale Kontrolle, die De-Industrialisierung.

    3. Notan Dickerle,
      eine ganz großartige Analyse, die einmal mehr zeigt, wer die Aktuere hinter der Szene sind: Nicht „Kommunisten“, sondern die Hochfinanz-Clique, die eine kollektivistische Ausbeuter-Tyrannei über die „Entwurzelten aller Länder“ anstrebt.

  13. US-Demokraten wollen gegen BLM vorgehen – „Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan“
    https://www.anti-spiegel.ru/2020/us-demokraten-wollen-gegen-blm-vorgehen-der-mohr-hat-seine-schuldigkeit-getan/

    „Im amerikanischen Portland sind immer noch Teile der Stadt eine von der Antifa und den BLM besetzte „Autonome Zone“ Der Bürgermeister, der bisher gegen die von Trump geforderte Räumung war, hat diese nun selbst angekündigt. Aber in Deutschland wird darüber nicht berichtet.“

    Und noch einmal an die Fraktion hier, die immer noch glaubt, die Demokraten seien Sozialisten.
    Nur zur Erinnerung die radikale Linke Occupy Wall Street Bewegung in den USA wurde damals auch von einem Demokraten namens Barack Obama zerschlagen!
    Deshalb hatte Präsident Obama erst viele Versprechen den OWS gegeben. Kein einziges dieser Versprechen konnte er einhalten, weil er kein Interesse daran hatte. Später hatte er selbst die Bewegung aufgelöst. DIe Finanzindustrie hat jeden in der Hand. Und unter US Präsident Obama sind die USA damals politisch eher nach rechts gerückt als nach links…

    1. … und ein letzter Spruch vor’m schlafen gehn :

      „Früher waren alle, die dem ‚Führer‘ folgten ‚Nazis‘.
      Heute sind alle ‚Nazis‘, die der ‚Führerin‘ nicht folgen wollen.“

      So ändern sich die Zeiten.

  14. Mal in eigener Sache. Ich hatte Anfang des Jahres geschrieben wie schlecht es meiner LG Maria geht. Nach zwei Krebs OP und der Bestrahlung baute ihr Immunsystem rapide ab und sie verweigerte mehr und mehr zu essen. Es wurde immer schlimmer und sie hatte nur noch 46 kg bei 170 cm Größe. Damit gehörte sie zur sog Risikogruppe. Es gelang mir mit Hilfe von Freunden sie zu stabilisieren und sie begann wieder zu essen. Anfang November kam sie zur Kur ins Saarland. Zuerst C Test, 24 Stunden Quarantäne und – negativ!! Nächste Woche Kommt sie nach Hause. Voll genesen und fast 8 kg zugenommen. Soviel zu Corona. 😀😋

    1. Ulfried,
      sie braucht Ruhe, kein Stress, keine Anforderungen, viel Zeit für sich, und jeden Tag zwei Erdnussbutter-Nutella-Bananen-Sandwiches.
      Das Hüftgold schmeckt supersuperlecker und bringt jede Woche zwei Kilo !

    2. @ Großartig, lieber Ulfried! Das ist das schönste Weihnachtsgeschenk für Euch. Ich freue mich mit Euch und danke Gott für Marias Besserung. Liebe Grüße! P.

    1. Kümel,
      doch doch, das stimmt schon.
      Die Globalisten orientieren sich an Freimaurer-Prinzipien um ihre Agenda durchzusetzen.
      Menschenrechte – Brüderlichkeit – Solidarität – usw. – alles große, scheinbar eherne Ziele der Freimaurerlogen. Aber sie sollen nicht im Rahmen der Nationen wirken, sondern global. Was die Abschaffung der Nationen und homogenen Völker voraussetzt.
      Zudem sind die meisten, wenn nicht alle Macht-Globalisten in einer Loge eingebunden.

  15. https://sciencefiles.org/2020/12/09/youtube-zensiert-ab-sofort-berichte-uber-wahlbetrug-in-den-usa-1984-der-blueprint/
    https://i0.wp.com/sciencefiles.org/wp-content/uploads/2020/12/YouTube-Censorship-2.jpg?ssl=1

    YouTube (Google) hat der freien Meinungsäußerung den Krieg angesagt. Ab sofort werden alle Videos gelöscht, in denen von verbreitetem Wahlbetrug und Fehlern berichtet wird, die den Ausgang der US-Präsidentschaftswahl von 2020 determiniert haben. Mit anderen Worten: Google/YouTube spielt sich zum Richter über die Wahrheit auf, nimmt eine totalitäre Pose ein und will ab sofort bestimmen, was wahr und was falsch ist.
    YouTube und Stalin, das wäre ein erfolgreiches Paar gewesen, beide hätten trefflich die Fake News über die Gulags und Holodomor, den Genozid an den Ukrainern zur Information erklärt, die geeignet ist, die „Konsumenten amtlicher Nachrichten in die Irre zu führen“.

    Eine Plattform wie YouTube, die auf einem schmarotzenden Geschäftsmodell basiert und Videos, die andere herstellen, mit Werbung vollknallt, will also darüber bestimmen, welche Informationen Sie zur Urteilsbildung benutzen dürfen und welche nicht. Wir sind nicht auf dem Weg in den Totalitarismus, wir sind längst im Totalitarismus!

    1. Ja, paßt zu dieser Krake:

      YouTube löscht ab sofort Inhalte, die auf Wahlbetrug in den USA hinweisen
      Epoch Times9. Dezember 2020 Aktualisiert: 9. Dezember 2020 20:26

      Contentfreiheit war gestern – YouTube löscht ab heute alle Inhalte, die Aussagen enthalten, „die behaupten, dass weit verbreiteter Betrug oder Fehler den Ausgang [der] US-Präsidentschaftswahl verändert haben“, gab das Google-Unternehmen in einem heute veröffentlichten Statement bekannt.

      YouTube kündigte heute in einem Statement auf seinem englischsprachigen Blog an, dass es ab dem 9. Dezember Inhalte auf seiner Plattform blockieren und entfernen wird, die Aussagen enthalten, „die behaupten, dass weit verbreiteter Betrug oder Fehler den Ausgang einer historischen US-Präsidentschaftswahl verändert haben“.

      Das Unternehmen, das sich im Besitz von Google befindet, gab an, dass dies darauf zurückzuführen sei, dass die „Safe Harbor“-Frist (zu Deutsch: „Sicherer Hafen“-Frist) – eine angebliche Deadline für die Bestimmung eines president elect („gewählten Präsidenten“) – am 8. Dezember abgelaufen sei. Die Videoplattform erklärte, dass „genügend Bundesstaaten ihre Wahlergebnisse bestätigt haben“.

  16. Der Große
    Bevölkerungsaustausch

    Von PROF. EBERHARD HAMER | Die Bundesregierung hat einen Migrationsbericht vorgelegt, der auf den Daten des Statistischen Bundesamt beruht. Danach
    haben ein gutes Viertel der Deutschen einen Migrationshintergrund (21,2 Millionen), sind also selbst zugewandert oder haben mindestens ein Elternteil ohne deutschen Pass,

    – hat sich die Zahl der Immigranten im letzten Jahr um etwa 400.000 erhöht, also um 0,5 Prozent der Gesamtbevölkerung,
    – sind diese Zuwanderer nahezu alle gering oder überhaupt nicht qualifiziert, wandern also überwiegend in die Sozialsysteme ein,
    – verliert der Anteil der deutschen Bevölkerung auch durch etwa 2,4 Millionen Geburten deutscher Mütter, denen 3,6 Millionen gestorbener Staatsbürger gegenüberstehen; also ein Verlust von über eine Million deutschen Bürgern jährlich durch Sterbeüberschuss.

    Dem ausländischen Zuzugssaldo von etwa 0,5 Prozent der Gesamtbevölkerung steht ein dauerhafter Abwanderungssaldo deutscher Staatsbürger gegenüber (ca. 150.000 jährlich, das sind fast zwei Prozent).

    Drei Viertel aller deutschen Abwanderer hatten einen Hochschulabschluss und waren jung (Durchschnitt 37 Jahre).
    Per saldo verändert sich also die deutsche Bevölkerung um ca. ein Prozent jährlich quantitativ durch ca. ein Prozent jährlich zunehmende ausländische und abnehmende deutsche Bevölkerung und qualitativ in gleicher Weise durch entsprechenden Rückgang ausgebildeter, intelligenter Bevölkerung und überproportionale Zunahme unqualifizierter Bevölkerung.

    Für die Mittelstandsforschung ist dies ein Alarmsignal: Zurzeit haben wir noch 47 Prozent Mittelstand und nur 48 Prozent Unterschicht in unserer Bevölkerung. Durch Abwanderung des angestellten Mittelstandes und durch Zuwanderung von Unterschicht sowie durch den negativen Sterbe- und Geburtensaldo verschieben sich Mittel- und Unterschicht seit Jahren und wohl zukünftig weiter um mehr als ein Prozent jährlich, nimmt also die Unterschicht zu Lasten der Mittelschicht in Deutschland vor allem durch Zuwanderung zu.

    Das hat Konsequenzen:
    Der deutsche Mittelstand ist zu zwei Dritteln Quelle aller öffentlichen Finanzen und Sozialleistungen, also Hauptleistungsträger der deutschen Gesellschaft. Nimmt die Zahl der Leistungsträger kontinuierlich ab und die der Leistungsnehmer überproportional zu, können die weniger Leistungsträger die öffentlichen Steuer- und Soziallasten nicht mehr tragen, welche bisher unser Staats- und Sozialsystem getragen haben. Mit ein Prozent Mittelstandsverlust pro Jahr gehen auch die öffentlichen Einnahmen und Sozialleistungen tendenziell um ein Prozent zurück, wenn die Abgabenquoten gleich bleiben.

    Die anschwellende Unterschicht war immer schon Nehmer öffentlicher Finanzen (zu zwei Dritteln), also nimmt die Soziallast jährlich zu. Die wachsende Spannung zwischen geringeren öffentlichen Einnahmen und größeren öffentlichen Anforderungen werden wachsende Umverteilungskonflikte bringen.

    Die wachsende Unterschicht wird sich auch politisch auswirken. Grüne und SPD kämpfen nicht umsonst für Immigration, weil sie darin für sich zusätzliches Wählerpotenzial sehen. Die wachsende Mehrheit von Unterschicht und die Transferleistungen an diese wird die bürgerliche Gesellschaft verändern und die Abwanderung deutscher Leistungsträger, deutscher Mittelständler steigern.
    Der Bevölkerungsaustausch wird nach allen Prognosen weitergehen, sich voraussichtlich noch steigern. Nach dem Jahr 2050 könnten die Biodeutschen in der Minderheit sein, zumal mächtige Migrationstreiber hinter dieser Bewegung stehen: das internationale Großkapital, politisch Grüne und Linke in Deutschland, die Regierung mit der von ihr bezahlten Regierungspropaganda der Medien und die Sozialindustrie, für welche die Immigration ein Milliardengeschäft ist.

    Die Zukunftsprognose des Mittelstandsinstituts „Visionen 2050“ rechnet überdies durch die beginnende Rezession mit dramatischen Wohlstandskorrekturen und gesellschaftlichen Reaktionen. Wenn den Zuwanderern die zugesagte Rundumversorgung durch Zusammenbruch des Staates und der Sozialsysteme nicht mehr gegeben werden kann, werden sie diesen Bruch des Sozialversprechens und ihrer Versorgung nicht untätig hinnehmen. Umgekehrt werden die schon bisher mit den höchsten Abgaben der Welt ausgeplünderten Leistungsträger des Mittelstandes nicht weitere Zusatzbelastungen widerstandslos akzeptieren. Konflikte sind also vorprogrammiert.

    Damit sich die Bevölkerung an den wachsenden Bevölkerungsaustausch gewöhnt,
    verschweigt die Regierung die weiter wachsende Zuwanderung und vor allem deren wachsende Kostenlast, (perfides ‚framing‘, cc.)
    ersetzen die Staatsmedien ihre Sprecher und Schauspieler bei Gruppenfotos immer mehr durch farbige Teilnehmer und
    wird mit Milliardenbeträgen unter öffentlicher und privater Beteiligung (600 Millionen Soros) die größte Propagandakampagne der Nachkriegszeit eines „Kampf gegen rechts“ ausgerufen, um die öffentliche Meinung positiv auf den Bevölkerungsaustausch einzuschwören. —- (bei ‚PI‘)

    WER kann da noch ernsthaft bezweifeln, daß eine UMVOLKUNG in großem Stil stattfindet – vor allem seit 2015!

    1. Ich glaube, wirklich bezweifeln tut das nur noch ein kleiner Teil der Restdeutschen.
      Der größte Teil spielt Vogel Strauß oder heißt die Aktion willkommen.
      Wir sind der Dorn im Fleisch, weswegen auch wir verfolgt werden wie nix gutes. An uns bleibt es hängen, die andern ducken sich einfach weg.
      Eine Schande ist das.

    2. Wobei ich neulich zu meiner nicht geringen Überraschung erfahren habe, auch zu dem Viertel der Deutschen mit Migrationshintergrund zu gehören. Meine Mutter war nämlich Heimatvertriebene aus dem Sudetenland. Ich nehme an, bei einem guten Teil der 21,2 Mio. Landsleute verhält es sich ähnlich.

      1. Notan Dickerle,
        Ja, das wird oft „vergessen“: 1944-1950 wurden 20 Millionen Deutsche (NAWRATIL: „SCHWARZBUCH DER VERTREIBUNG“) unter Verlust ihres gesamten Vermögens aus ihren Dörfern und Städten mit den allerbrutalsten Mitteln (KZ, Folterung, Mord, brutale Deportation) vertrieben. Nicht nur aus allen Gebieten im Osten Deutschlands (Preußen, Ostpreußen, Pommern, Schlesien, O-Brandenburg) sondern auch aus den viele Jahrhunderte alten Siedlungsgebieten in Rumänien, Memelland, Jugoslawien, Ukraine, Baltikum, Böhmen, Slowakei, Russland.
        Etwa 3 Millionen Deutsche wurden dabei ermordet, auch eine Million Vergewaltigungen waren die Methode, durch Terror die Austreibung zu bewirken.
        Die Vertriebenen verloren alles, die gesamte Existenz: Haus, Hof, Wohnung, Möbel und den gesamten Haushalt, Ersparnisse, Versicherungen, Renten, Beruf.
        In Bereichen Schleswigs und Baierns bildeten die Vertriebenen bis zu 30% der Bevölkerung.

        Und heute behaupten die Vertreiberstaaten: „EINE VERTREIBUNG HAT ES NIE GEGEBEN!“
        Es ist immer von „Flucht und Vertreibung“ die Rede. Natürlich sind Millionen vor der heranrollenden Roten Armee geflohen, die Armee hatte je Befehl zu Terror und Mord, um die Austreibung der Bevölkerung zu erreichen. In jedem Krieg versuchen die Zivilisten, dem Frontgeschehen auszuweichen. Aber auch die Geflüchteten wurden vertrieben, spätestens dann, als eine Rückkehr in die Wohngebiete wieder möglich gewesen wäre. „Flucht“ vor der Front ist also irrelevant, die Vertreibung war das Verbrechen!

    3. Und noch ergänzend und einführend von Vera Lengsfeld:

      Die Offenbarung des Klaus Schwab: Covid 19: The Great Reset
      Autor Vera Lengsfeld – Veröffentlicht am 3. Dezember 2020

      Mit jedem Tag werden die Corona-Nachrichten schriller. Zwar steigt die Anzahl der positiv Getesteten nicht exponentiell an, sondern tritt seit Wochen auf der Stelle, aber die Panik-Nachrichten verbreiten weiterhin Angst und Schrecken. Heute warnte der RKI-Chef Wieler, der zu Beginn der Pandemie schon mal mit über 1 Million oder mehr Toten rechnete, davor, dass es „viele weitere Tote“ geben würde. Dabei hat es bislang in Deutschland keine Übersterblichkeit gegeben und die Anzahl der „an und mit Corona“ Gestorbenen liegt immer noch unter der jährlich an Krankenhauskeimen verschiedenen. Wer darauf hinweist und auch thematisiert, dass der PCR-Test nicht zwischen aktiven Viren und Virentrümmern unterscheidet, die positiv Getesteten also keineswegs alles „Neuinfektionen“ sind und wer fragt, wie viele der „an und mit Corona“ Verstorbenen den nun tatsächlich Covid 19 und nicht einer schweren Vorerkrankung erlegen sind, wird als „Corona-Leugner“ gebrandmarkt.

      Wenn die Lage ernst ist, sollte eine Regierung alles dafür tun, um die Bevölkerung zu beruhigen, um Panik zu vermeiden. Es geschieht aber das Gegenteil. Politik und Haltungsmedien schüren ununterbrochen Panik.
      Wer nach einer Antwort sucht, warum das so ist, dem empfehle ich dringend das Buch von Klaus Schwab „Covid19: The Great Reset“ zu lesen, das es inzwischen auch auf Deutsch gibt.

      Auf Seite 247 der englischen Ausgabe steht etwas ganz Erstaunliches: „…if viewed in terms of the percentage of the global population effected, the corona crisis is (so far) one of the least deadly pandemics the world has experice over the last 2000 years.“

      Also: die Coroan-Pandemie ist nicht etwa eine der schlimmsten, sondern eine der am wenigsten tödlichen Pandemien, die in den letzten 2000 Jahren vorkamen.

      Trotzdem wird seit bald einem Jahr praktisch die ganze Welt von der Politik in den Lockdown gezwungen. Schwab liefert dafür eine Erklärung: „Covid-19 crisis cannot go to waste…now is the time to enact sustainable enviromental politics.“(143)
      Die Covid-19-Krise soll benutzt werden, um endlich Umweltpolitik umzusetzen.

      Das sagt der Chef des Weltwirtschaftsforums, das die mächtigsten Konzernchefs mit den Politikern zusammenbringt. Seit wenigen Jahren sind auch die mächtigsten so genannten NGOs dabei. „Aktivisten“, die früher zum Teil gewaltsame Proteste gegen die Treffen des WEF in Davos und anderswo inszeniert haben, sitzen jetzt lammfromm mit am Tisch und lassen sich willig in die Umsturzpläne der Konzernchefs einbinden. Mehr noch. Sie machen aktiv Propaganda, um von den wahren Vorhaben der Macher des Great Reset abzulenken.

      So erklärt „Belltower“, das Desinformationsorgan des „Netzes für Digitale Zivilgesellschaft“ munter Bezüge auf das Buch von Schwab für „Verschwörungserzählungen“. Hat der Belltower-Schreiber das Buch von Schwab gelesen? Eigentlich kaum, denn dann müsste er zumindest einen Gedanken daran verschwenden, wie man die darin getroffenen klaren Aussagen werten soll. Ist Schwab ein heimlicher Verschwörungstheoretiker? Bestimmt nicht. Er meint das, was er aufgeschrieben hat, sehr ernst. Und deshalb müssen wird das auch ernst nehmen.

      Ich habe das Buch gelesen und mir ist nicht nur bei den oben zitierten Stellen die Kinnlade heruntergefallen. Wie einst im Kommunistischen Manifest oder noch besser in Lenins „Was tun“ und „Wie soll man den Wettbewerb organisieren“ steht hier genau, was mit wem geplant ist und wer die Verlierer sein werden.

      Das Buch ist im stalinistischen Geist des „Wo gehobelt wird fallen Späne“ geschrieben. Nur die Sprache hat sich verändert. Sie ist nicht mehr klassenkämpferisch und aggressiv, sondern sanft. Das macht sie nicht weniger gefährlich. Die neue Sucht nach Weltherrschaft heißt nicht mehr so, sondern kommt schmeichelnd als „Global Governance“ daher, als „Führung“ in eine neue Welt „less divisive, less polluting, less destrucitve, more inclusive, more equitable and fairer“, also weniger gespalten, weniger verschmutzend, weniger zerstörerisch, mehr einbeziehend, gerechter und fairer. ( S. 244)

      Wer kann sich solch edlen Zielen verschließen? Wenn so viel Gutes verheißen wird, kann, ja darf es kein Zurück in die „alte Normalität“ geben. Warum alle Regierungen mitmachen? Ganz einfach. Laut Schwab sollen die Regierungen künftig über das Schicksal bestimmen, ohne von lästigen freien Bürgern gestört zu werden. Der Trend der letzten Jahrzehnte hin zum mündigen Bürger, der für sich selbst zu sorgen in der Lage ist und sein Schicksal in die eigenen Hände genommen hat, soll abgelöst werden vom staatsabhängigen Individuum, das brav den Anweisungen von oben folgt und vollkommen abhängig ist von den Wohltaten des Überstaates der Zukunft.

      Ich werde in den folgenden Artikeln mit genauer Quellenangabe offenlegen, dass Schwab und Genossen tatsächlich einen neuen Kommunismus anstreben, in dem ein allmächtiger Staat über das Wohl und Wehe aller Menschen auf der Erde entscheiden soll. Schwab und Genossen sind sich selbst noch nicht sicher, ob sie es schaffen werden, sie sind also noch zu stoppen. Wenn das nicht gelingen sollte, finden wir uns in einer Welt wieder, wie sie von Orwell, Huxley und anderen beschrieben und befürchtet wurde.—–

      1. Ein weiterer Beitrag hier:
        (bereits angesprochen)

        <b<Die Corona-Krise darf nicht ungenutzt bleiben – sagt Klaus Schwab
        Autor Vera Lengsfeld

        Das Buch von Klaus Schwab, in Zusammenarbeit mit Thierry Malleret ist eine Handlungsanweisung, wie die Covid-19 – Krise genutzt werden soll, um endlich die „Große Transformation“, von der schon seit Jahren die Rede ist, durchzusetzen.
        Anfangs hatte man geglaubt, die Angst vor der „Erderwärmung“ würde ausreichen, um die Weltbevölkerung zu bewegen, die geplanten Veränderungen hin zu einer von Großkonzernen lückenlos beherrschten Welt zu erdulden.

        Der frühere Merkel-Berater Hans-Joachim Schellnhuber, der oberste Klimaalarmist Deutschlands, hatte in seinem Buch, das den bezeichnenden Titel „Selbstverbrennung“ trägt schon früher dafür plädiert, dass es, um das Klima zu retten, einen wohlwollenden Diktator geben müsse, weil die parlamentarischen Prozesse viel zu lange dauerten, um wirksame Klimaschutzmaßnahmen durchzusetzen.
        Er war unter den Klimaexperten nicht die einzige Stimme, die das für geboten hielt. Leider erwies sich das Klimathema, trotz aller Propaganda als keine geeignete Blaupause für die „Große Transformation. Erstens spielte das Wetter nicht mit und zweitens gab es Menschen, die es sogar charmant fanden, dass es künftig in Deutschland Mittelmeerklima geben könnte. 

        Nun ist mit Covid -19  aus dem Reich der Mitte ein Vehikel aufgetaucht, dass sich laut Schwab eignen könnte, die Träume von der Weltherrschaft, euphemisch Global Governance genannt, wahr werden lassen könnte. 

        https://vera-lengsfeld.de/2020/12/04/die-corona-krise-darf-nicht-ungenutzt-bleiben-sagt-klaus-schwab/

        1. IST DIE ZAHL DER C.-TOTEN in BRD BEDENKLICH?

          Heute 440 C.-Tote, (Spitze über 500) das sind immerhin über 3000-3500 pro Woche.
          R-Faktor deutlich höher als 1, also exp. Ausbreitung.
          4278 Patienten auf Intensivstation.
          Übersterblichkeit BRD:
          https://datawrapper.dwcdn.net/UNzvY/tiny.png
          England:
          https://datawrapper.dwcdn.net/jdPXs/tiny.png
          Schweden:
          https://datawrapper.dwcdn.net/jdPXs/tiny.png
          SPANIEN:
          https://datawrapper.dwcdn.net/68NPs/tiny.png

        2. Krümel, offenbar geht’s nicht anders, als daherzufaseln, ohne den Kommentar überhaupt gelesen zu haben: wenn überhaupt sich jemand ‚geirrt‘ hätte, wäre das nicht ich,
          sondern allenfalls zunächst Vera Lengsfeld als Verfasserin der zitierten Artikels: Wer LESEN kann, ist klar im Vorteil.

          Zweitens: Und wo V.L. geirrt haben sollte, ist auch nicht ersichtlich. Von Sterblichkeitszahlen ist in dem Artikel gar keine Rede. Nochmal: Wer LESEN kann, ….
          Vielmehr befaßt sich der Artikel im Sinne des Strang – Themas nämlich mit Schwab und dem von diesem propagierten ‚Great Reset‘.

          Drittens: Die schönen bunten von Ihnen gebrachten Kurven (übrigens ohne nähere Bezeichnung derselben) sagen nun eben gerade nichts über eine angebliche ‚Übersterblichkeit‘, auch hierzulande, aus. Woher Sie die haben, ist auch nicht ersichtlich.

          Wenn schon, dann werfen wir doch mal einen Blick auf den Punkt ‚mortality rate‘ bei dem seriösen Institut ‚Swiss Policy Research‘

          https://swprs.org/wp-content/uploads/2020/09/germany-mortality-rki-destatis-300×134.png
          GANZ flache Kurve! NIX von ‚Übersterblichkeit‘!

          Und nebenbei – woher stammen letztlich diese Zahlen? Ei siehe da, von Ihrem geliebten ‚Reichs – Katastrophen – Institut’……..

          O Kuemulus, si tacuisses, …….

          Aber ich schätze, da ist bei Ihnen ohnehin Hopfen und Malz verloren …….

        3. CC
          Ich fürchte, das kann man ihm jeden Tag erzählen.
          Da ist er ganz die Kanzlerin – Auftrag ist Auftrag – von wem auch immer.

        4. Wasn Blödsinn, ML. !!
          Niemand anders als ich kritisiert die Mertkel-„Gruppe“ so scharf wie ich, allerdings mit Argumenten!!
          Ich habe eher den Eindruck, daß Sie und andere Leser nicht wahrhaben wollen, wie sehr uns die Politik der „Regierung“ in die Pfanne gehauen hat!
          Merkel und ihre Clique haben doch die Epidemie (durch aktives Unterlassen !!!) erst über uns gebracht, ich habe es schon ein Dutzendmal gesagt!

        5. Quatsch, Kümmeloge –

          ‚Niemand anders als ich kritisiert die Merkel-„Gruppe“ so scharf wie ich, allerdings mit Argumenten!!‘
          – und wohl iemand hat dabei so oft zugestimmt wie ich.
          Natürlich ist das so.

          Und natürlich hat die MerKILL – Junta samt aller ihre Schranzen die Epidemie durch Unterlassen frühzeitiger geeigneter Maßnahmen geschehen lassen – ich habe oft genug aufgezählt, was damals alles ‚wichtiger‘ war – entweder durch fahrlässige Leichtsinnigkeit oder, eher noch, <b<ganz bewußt, um besagte ‚Große Transformation‘ incl. ‚Green Deal‘ durchzuziehen.

          Ich habe damals schon vorausgesagt, daß die Politalunken Clique die künstlich hochgepushte ‚Pandemie‘ genau zu diesem Zwecke nutzen werde …..

          Aber merke mal auf:

          https://youtu.be/K87wx-XNyQo

          Rede von Jura – Professor R. Weber bei der Bürgerbewegung Stralsund

          Sehr Bemerkenswerte Rede! Und wie richtig:

          ‚Wir werden zugeballert mit Infektionszahlen‘ …

          nun, DAS macht unser Kümmel – Chaos – Chemologe hier auch ……

        6. Diese blöde Kümelogie geht mir bald derart auf die Nerven, ich weiß schon gar nicht mehr, ob meine Kopfschmerzen C oder K sind.
          Man kann ihm auch antworten was man will, er registriert es einfach nicht. Jede Mühe für die Katz ! Nur wenn sich Peter mal von ihm dazu hinreißen lässt einen konträren Standpunkt zu vertreten, dann rudert Kümel einen Meter zurück – aber nur um Anlauf für die nächste Kommentatorenrunde zu nehmen.
          Ich hasse es, es hängt mir wahrlich zum Hals raus mit Kümel end- u. fruchtlose Diskussionen zu führen.
          Er postet doch glatt immer wieder diese absolut lächerlichen Grafiken und behauptet steif und fest das Gegenteil von dem was auf ihnen glasklar abzulesen ist.
          Sind wir hier im Irrenhaus oder was soll das werden ?

      2. HIER IRRT CETERUM CENSEO !!
        Es gibt sehr wohl eine Übersterblichkeit, auch in der brd. Aber bei einer Krankheit wie COVID-19 ist das Kriterium „Übersterblichkeit“ völlig irrelevant, das klinische Bild erlaubt es, eindeutige Feststellungen über die Todesursache festzuhalten. Das ist bei Influenza- Wellen anders, da steht im Totenschein oft nur „Lungenentzündung“, also stellt man die Opferzahl durch Untersuchung der Übersterblichkeit fest.
        Richtig ist, daß in jedem Land der Welt die C.-Todesfälle 1 Promille nicht erreichen oder nur wenig übersteigen.

        Wenn das RKI viele Tote voraussagt, dann bezieht sich das Institut auf die (nur im „Westen“ angewendete !!!) Strategie der langsamen Durchseuchung der Bevölkerung:
        Es müssen 70-85 % der Bevölkerung die Krankheit durchmachen.
        Nur gegenwärtig liegt die Opferzahl bei 500 pro Tag.
        Der Staat versucht, den R-Faktor nahe 1 zu halten. Dadurch kann die Zahl der Neuinfizierten niemals absinken. Mehr als 1% der Neuinfizierten verstirbt dann.

        Rechnet man ganz zuletzt die Zahl der SARS-Toten zusammen, so ergibt sich tatsächlich eine Zahl im Nillionenbereich!

        1. 5 am Tag ?
          Soviele sterben auch mindestens an den Maßnahmen und sei es durch Falschbeatmung oder Selbstmord.
          Außerdem ist es gut wenn das Gros die Krankheit durchmacht und Immunität aufbaut.
          Sie alle brauchen sich nicht dieses Teufelszeug spritzen lassen. Und für alle anderen wird die Ansteckungswahrscheinlichkeit immer kleiner.

        2. Kümel,
          wissen Sie eigentlich, dass mich nicht Corona, sondern Sie krank machen ?
          Ich nehme an, in Ihrem langen Leben ist Ihnen schon aufgefallen, dass Sie Menschen in den Wahnsinn treiben, also gehe ich davon aus, Sie machen das absichtlich.

          Nachlieferung : 00

  17. Spahn mit deutlichen Worten an eigene Partei: CDU war „kurzzeitig wie die SPD“
    https://www.focus.de/politik/deutschland/fuehrungskrise-in-der-union-spahn-sieht-cdu-weiter-in-der-krise-grundprobleme-sind-unter-der-oberflaeche-noch-da_id_12755122.html

    „Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat den gemeinsamen Umgang in der eigenen Partei kritisiert. Die CDU habe sich zu lange mit sich selbst beschäftigt – und sei weiterhin in einer Krise. Die Union habe ihn zuletzt sogar an die SPD erinnert, so Spahn.“

    Naja Spahn merkt selbst noch nicht einmal, dass er selbst Teil des Problems in der CDU ist.
    Leute wie Merkel, Kauder, Scheuer, Spahn,Schäuble haben der CDU/CSU einen sehr großen Schaden zugefügt und einen großen Teil für das Erstarken der AFD beigetragen!
    Mit unfähigen und korrupten Frauen wie Von der Leyen und AKK an der Spitze wird die CDU/CSU noch mehr Wähler*innen verlieren…

    1. Merkel wird ungewohnt emotional:

      „Wenn das das letzte Weihnachten mit unseren
      Großeltern ist, dann werden wir es im Nachhinein
      bereuen, jetzt zu wenig getan zu haben.“
      +https://www.focus.de/politik/deutschland/wenn-das-das-letzte-weihnachten-mit-unseren-grosseltern-ist-ist-weihnachten-noch-zu-retten-merkel-wird-bei-rede-ploetzlich-hochemotional_id_12753031.html

      Das ist schon wieder die Panikmache EXAKT wie aus dem berüchtigten ‚BMI – SCHOCKPAPIER‘ aus dem Frühjahr ……

      1. Ich könnte ihr den H…………. ut zurechtrücken !!!

        Was die Opferfamilien wirklich bereuen, ist ihre Alten abgeschirmt und völlig alleine und verlassen dahinsiechend im Krankenhaus oder Altenheim sterben zu lassen.
        Kein Abschied, kein Händehalten, keine Sterbebegleitung der Liebsten.
        Nicht nur einer der schwersten Tode die es zu erleben gibt, auch für die Hinterbliebenen ein bis an ihr eigenes Lebensende unüberwindliches Trauma.

        Dieses Weihnachten wird das letzte mit Merkel sein und kein Mensch auf Gottes Erdboden wird es bereuen !

    2. Dazu bei JouWatch:
      Lockdown-Heulsuse Merkel droht mit toten Großeltern: Krisenpolitik am Tiefpunkt

      Heute, bei Merkels „Appell“ im Bundestag, war wieder einer jener Momente, in denen nicht nur eingefleischten Chauvinisten womöglich leise Zweifel daran kamen, ob es wirklich sinnvoll ist, in dieser Krise eine Frau an der Staatsspitze zu haben (zumindest eine solche) – denn die einst dem weiblichen Geschlecht zugeschriebenen Eigenschaften Irrationalität, Emotionalität und Flatterhaftigkeit sind tatsächlich prägend für das Regierungshandeln in der Corona-Krise, wo Vernunft, Verhältnismäßigkeit und nüchternes Augenmaß längst ausgedient haben.

      Es tue ihr „im Herzen“ weh, so Merkel bei ihrer Parlamentsansprache, was jetzt unbedingt kommen müsse: Harter Lockdown, alles dichtmachen, „Schulferien“ möglichst sofort, Läden nach Weihnachten wieder zu – und, und, und. Wann immer diese kinderlose, ganz offenkundig hochsoziopathische Frau mit dem „Herzen“ Politik macht, kommt nur Unheil heraus; das bezeugen die Gräberfelder ihrer katastrophalen Migrationspolitik seit 2015. Aber noch schlimmer als die weinerlichen Untergangsszenarien, mit denen Merkel die Bevölkerung heute auf immer unverantwortlichere Weise einschüchtert und erpresst, um ihre ebenso plan- wie wirkungslosen Nachschärfungen beim nächsten Bund-Länder-Direktorium zu erzwingen, sind die servilen Medien-Schlappschwänze in diesem Land. Wacker propagieren sie den Glaube an den Endsieg gegen das Virus, indem sie sich zu unkritischen Verstärkern einer immer entgrenzteren Panikrhetorik machen. Statt Merkels Kurs zu hinterfragen, preisen sie heute ihre „erstaunlich emotionale Rede“ („Cicero“) und schießen sich stattdessen von „n-tv“ bis „taz“ auf die einzige wirkliche fundamental-oppositionelle Brandrede von AfD-Fraktionschefin Alice Weidel ein, die Merkels Amtszeit das ihr gebührende vernichtende Zeugnis ausstellte. Auch „Welt“-Chefredakteur Ulf Poschardt blieb auf der Kanzleramts-Schleimspur.

      Inhaltlich war Merkels Bundestagsrede eine Mixtur aus Ohnmacht, Ideenlosigkeit – und purer Anmaßung: Die Kanzlerin glaubt also besser zu wissen, was für deutsche Kinder und Senioren gut und richtig ist, als die Familien selbst (wie sie erst gestern wieder mit ihren Klatsch- und Kniebeugen-Tips für frierende Schüler bekundet hatte).

      „Wir tun gut daran, das zu tun, was die Leopoldina gestern gesagt hat“, sagt Merkel in bestem Sonderschuldeutsch – und offenbart damit, wie hilflos sie sich inzwischen dem Rat der immerselben Berater ausgeliefert hat, deren selektive Betrachtungsweise zwar unendlich viele nicht minder gewichtige Alltagsbereiche von Sozialleben über Wirtschaft bis Kultur völlig ignoriert (für die die Politik ebenfalls Verantwortung trägt!), aber dafür umso überzeugender den pandemischen Wahn vergrößert, dem dieses Land anheimgefallen ist.

      „Wenn die Wissenschaft uns anfleht, eine Woche der Kontaktreduzierung zu ermöglichen…“, rechtfertigt sich Merkel. Ja, was dann eigentlich? Dann folgt man „der Wissenschaft“ – präziser: den selektiv erwünschten Stimmen der Wissenschaft – blind… statt zu hinterfragen, wieso eigentlich dieselben Berater, auf die sich ihr grandioses Urteilsvermögen stützt, noch vor sechs Wochen den damals verkündeten Lockdown Light als „maßgeschneiderte“ Lösung anpriesen? Am 29. Oktober hatte Merkel erklärt: „Die Maßnahmen sind geeignet, erforderlich und verhältnismäßig“.

      Vom eigenen Versagen abgelenkt
      ( … )

    1. Shinobi,
      Diese Studie ist Rinderscheße, BULLSHIT!
      Denn es wird als Tatsache ausgegeben, daß die Jugendlichen mit Falschmeldungen belämmert worden wären.
      Was GEFRAGT (und dementsprechend beantwortet) wurde, ist, ob die Befragten „das Gefühl“, den Eindruck gehabt hätten, eine Falschnachricht zu sehen. Dabei werden (durchaus strittige) Themen als entschieden dargestellt, jede anderslautende Mitteilung gilt dann als „Fake“ und „Verschwörung“!
      Die ganze Umfrage ist fauler Politzauber!

      https://sciencefiles.org/2020/12/09/gefuhl-ard-faktenfinder-sind-bullshit-und-lugner/

    1. Hervorragende, deutliche Rede!
      Video dazu sh. oben.

      Aber der erbärmlichen blökenden Hammelherde wird’s wohl am – maximal erbsgroßen Gehirn – wenn denn überhaupt vorhanden – vorbeigegangen sein …..

    2. … und wie zuvor schon angesprochen, wer sich ansieht – v.a. gegen Ende des Videos gut sichtbar – wie dies Monstrum da auf der Regierungsbank hockt – mit stierem, völlig teilnahmslosem, leeren Blick – mögen letztendlich Fachmediziner darüber urteilen – aber auf mich macht das den Eindruck einer schweren, hochgradigen psychischen Erkrankung. Ich halte diese Person für unzurechnungsfähig, wie m.E. an ihren Handlungen und Gebaren auch zutage tritt.

      1. Das ganze Ding ist vom Scheitel bis zur Sohle eine einzige Katastrophe !!!
        Wenn die endlich die Beine in die Hand nimmt, ziehen wir Silvester vor !

  18. WER hat’s gesagt?

    „No way, nicht einen Millimeter. Es gibt keinen Spielraum für eine Zusammenarbeit zwischen AfD und CDU. Null.“ Das betreffe nicht nur die Bundesebene, sondern „alle gesetzgebenden Körperschaften, alle Parlamente, Regierungen sowieso.“

    „Es gibt keine Zusammenarbeit mit dieser Partei. Punkt.“ Deutlicher als der „konservative Hoffnungsträger“ der CDU konnte man die Blütenträume mancher Werteunion’ler, aber auch besonders eilfertiger „AfD-Koalitionäre“ nicht zerstören.

    Mit diesem brandaktuellen Interview ist nun klar: Nicht nur mit einer „Merkel-CDU“ ist keinerlei Annäherung in Sicht, sondern auch mit einer „Merz-CDU“. Es liegt aktuell nicht an der AfD, hieran irgendwas zu ändern. Vielmehr müsste zuerst die CDU vom Kopf auf die Füße gestellt werden.

    Nur der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass Merz gegen eine Koalition mit den Grünen aber im Prinzip nichts einzuwenden hätte
    , wie er ebenfalls in dem Interview klar kommunizierte. Die CDU arbeite mit den Grünen bereits jetzt in einigen Landesregierungen gut zusammen.

    In seiner Haltung zu den Grünen ist sich Merz also mit dem zweiten „konservativen Hoffnungsträger“ der Union, dem bayerischen Corona-Sheriff und CSU-Vorsitzenden Markus Söder, vollkommen einig. —–

    M(a)erz-Hase? – Daumen runter!

    1. Also:
      Von wegen „konservativer Hoffnungsträger“
      Merz schließt Zusammenarbeit mit AfD kategorisch aus – „No way“

      Im Rahmen eines Gesprächs mit Journalisten des Vereins der Ausländischen Presse in Deutschland e.V. (VAP) hat Friedrich Merz zahlreiche Fragen zu seiner Kandidatur für den CDU-Vorsitz beantwortet. Auch das Thema eines möglichen Koalitionspartners für die CDU/CSU wurde angesprochen. Eine Kooperation mit der AfD schloss Merz dabei komplett aus.

      https://youtu.be/bI24Ah2te6c

      „No way, nicht einen Millimeter. Es gibt keinen Spielraum für eine Zusammenarbeit zwischen AfD und CDU. Null.“ Das betreffe nicht nur die Bundesebene, sondern „alle gesetzgebenden Körperschaften, alle Parlamente, Regierungen sowieso.“

      „Es gibt keine Zusammenarbeit mit dieser Partei. Punkt.“

      Deutlicher als der „konservative Hoffnungsträger“ der CDU konnte man die Blütenträume mancher Werteunion’ler, aber auch besonders eilfertiger „AfD-Koalitionäre“ nicht zerstören.
      (…) *ttp://www.pi-news.net/2020/12/no-way-merz-schliesst-zusammenarbeit-mit-afd-kategorisch-aus/

      Tja, liebe ‚Werte – Union‘ – ler: Ist DAS Euer Hoffnungsträger?

      Und an Herrn Meutherer: Hören Sie endlich auf mit der dämlichen Anbiederei an die Halbmond – Demagogen Union, und nehmen Sie Versager endlich Ihren Hut!

      1. Das ist alles furchtbar.
        Die Mucke hat das ganze Land derart ausgezehrt, nach ihrem Abgang bleibt zum kämpfen kaum noch Kraft übrig.
        Man sehnt sich Händeringend nach der Wiederaufnahme vertrauter Lebensweisen; will endlich wieder Ruhe und Frieden im Land; muss unbedingt die Kraftreserven auffüllen, und dann kommt sowas.
        Wie sollen wir das wuppen ?

      2. Lieber c.c. so einen Drechsack vom Atlantikpack braucht kein Mensch.
        Solche Dummschwätzer braucht keiner, das wird dann ja noch schlimmer im Lande.
        Was hat unser Land nur verbrochen mit solchen Politikern gestraft zu sein.
        Und gestern im Bundestag das Geklatsche zu dieser grauenhaften Rede der Alten, die hat nur Blech geredet und die wird auch von der Presse noch hochgejubelt.
        Grauenhaft!!!!!
        Frau Weidel als Kanzlerin, wäre die einzige Option.

        1. Ja liebe Ingrid, völlig richtig. Nur, wenn ich die sog. ‚Alternativen‘ in diesem Prätendetenstreit sehe, wird mir auch schlecht.

      3. C c ein Wunder müsste geschehen nächstes Jahr.50+für die AfD wäre ein Schlag in die Fr…..eines jeden Wohlstandschmarotzer.

    1. Hier noch im Transkript der Text der Rede – hierauch einige der dreisten bis idiorichen Zwischentufe zu lesen. Von lin ksgrünen Hirngeschwächten kennt man das ja – aber die Halbmod – Deppen – Unionisten sind nicht besser …..
      https://www.journalistenwatch.com/2020/12/09/weidel-dieses-land/

      Und – vor allem im Video gegen Ende zu beobachten – wie die häßliche Kröte auf der Bank daherschaut – das sagt wes Geistes Kind …..

    2. ..wollte ich auch gerade bringen.

      Alles wichtige drin..!
      Danke C_C für den Link und Frau Weidel für die Klartextrede…!!

    3. Ich glaub‘, bei solchen Reden schaltet die Mucke auf Durchzug. Das tangiert die nicht im mindesten. Die denkt sich : „Mein Personaltrainer hat gesagt : denk‘ einfach, Du bist nicht gemeint. Merkel sitzt irgendwo hinter dir.“
      Deshalb guckt die auch immer so unbeteiligt, gelangweilt und schuldlos. Während sie ihre Blicke schweifen lässt, denkt sie an’s Mittagessen oder Abendbrot.
      Kanzlerin der Würste – oder so.

  19. Lieber Peter, wieder hervorragend dargestellt.

    Und auch im Zusammenhang noch mal der Hinweis auf bereits vorliegende ebenfalls hervorragende Darstellungen der ganzen Perfidie von Dir und anderen, u.a.:

    The Great Reset – Der sogenannte „große Neubeginn“
    Veröffentlicht am 28. Juli 2020
    *ttps://conservo.wordpress.com/2020/07/28/the-great-reset-der-sogenannte-grosse-neubeginn/

    Der „Great Reset“ – eine ernstzunehmende Option oder ein schöner Luftballon?
    Veröffentlicht am 23. November 2020
    – Herr Farwick –
    *ttps://conservo.wordpress.com/2020/11/23/der-great-reset-eine-ernstzunehmende-option-oder-ein-schoener-luftballon/

    sowie:
    Elitenprojekt: „Große Transformation“ + „The Great Reset“ + „The New Normal“ + „Green New Deal“: Die Covid-Krise wurde von langer Hand geplant für einen „Neustart“ + Sky News Australia berichtet
    Von Freddy Kühne *)
    *ttps://conservo.wordpress.com/2020/10/21/elitenprojekt-grosse-transformation-the-great-reset-the-new-normal-green-new-deal-die-covid-krise-wurde-von-langer-hand/

    Mit dem Bericht von Sky Australia habe ich mich,in einem Kommentar, auch befaßt.

      1. @ c_c : Vielen Dank, daß Du meine letzten „großen“ Beiträge zur Großen Transformation noch einmal herausgestellt hast. Leider habe ich den Eindruck, daß vielen Interessierten und Politikern überhaupt nicht klar ist, um was es geht.
        Dem „Betreiber“ Schwab ist das klar: Er „betreibt“ die große Transformation – d.h.: er treibt sie an -, an deren Ende wir eine gleichgeschaltete, dumpfe „Masse“ sein werden.
        AUFWACHEN!

  20. Lieber Herr Helmes !
    Danke für den Hinweis auf den Größenwahn des Weltwirtschaftsforum.
    Es ist nicht mehr erstaunlich, wie viele westliche Politiker, den Weg für den “ Großen Neustart“ im Mai 2021 ebnen. Angesichts dieser Drohkulisse erscheint der “ Der Große Neustart“ als das kleinere Übel. Das ist ein folgenschwerer Irrtum.
    Die “ große Transformation“ soll eine eine “ neue Weltordnung“ mit einer “ Weltregierung“ schaffen – auf undemokratische Weise.
    Die weltweite Clique der Sperreichen will die Nationalstaaten abschaffen und deren Mittelstand vernichten.
    Menschen in Angst und Panik sind leicht zu manipulieren.

    Zum Glück gibt es Widerstand gegen diesen Größenwahn.

    Mit besten Grüßen

    Ihr

    Dieter Farwick

    1. @Farwick: Vielen Dank für Ihren Rückenwind. Es ist seit Monaten einer meiner wichtigsten Themenschwerpunkte, auf die Gefahr der Großen Transformation hinzuweisen. (Bei Interesse bitte „Große Transformation“ in „Suchen“-Feld (oben rechts) eingeben.

    2. Zitat:
      „Lieber Herr Helmes !
      Danke für den Hinweis auf den Größenwahn des Weltwirtschaftsforum.
      Es ist nicht mehr erstaunlich, wie viele westliche Politiker, den Weg für den “ Großen Neustart“ im Mai 2021 ebnen.“
      Soweit Herr Farwick.
      ———————-
      Und welches Interesse soll nun gerade China haben, mit einem Virus den Größenwahn des Weltwirtschaftsforums und dessen Bestrebungungen für einen „Neustart“ in 2021 zu befördern? Genau dies wird hier doch unterstellt. Gleichzeitig aber wird von den Bestrebungen des SOROS berichtet. Beherrscht nun der Soros China, oder China den Soros und all die anderen Verdächtigen?
      Vgl. u.a. die Beiträge von ceterum_censeo.

      Ach ja, der liebe Maurice Frederick Strong, der seit 2015 verfault …
      Hat dem China hinterlistig die ganzen „westlichen“ Pöstchen und Auszeichnungen verschafft?
      Wie ist China mit den „westlichen“ Konzernen verbandelt, die sich jetzt mit und an dem Virus eine goldene Nase verdienen? Kamen die riesigen Subventionen aus China, die angeblich die Hirne der Forscher beförderten und später, absolut sicher,
      die Dividenden der Aktionäre, von den Kursgewinnen ganz zu schweigen?

      Ich bin gespannt auf die Antwort – nicht allerdings auf die der Dummschwätzer, die mir, am besten per Ausweisung, empfehlen, doch nach China abzuhauen, um dort Herrn Xi zu dienen. Frau Merkel könnte mich dann ja schnell durch solche ersetzen, die „wir“ brauchen.

      1. Auffallend ist, gibt man „Soros und China“ in die Suchmaschine ein, erscheinen unzählige Schlagzeilen mit Inhalt : Soros greift China an – Soros warnt vor China – Soros spricht in Davos gegen China – usw. usf.
        Alles im Mainstream, nix anderslautendes, wie abgesprochen.
        Dennoch finanziert der große Philanthrop mit seiner Foundation linkslastige NGO’s. Auf seiner Verteilerliste steht kein einziges konservatives Projekt.
        Ich würde sagen, Soros ist ein typischer Vertreter der verlogenen Mischpoke.

        1. ML,
          Richtig!
          SOROS gehört zu den „Machern“, die unseren Untergang (RESET) herbeiführen.
          China hat andere Interessen. Es ist eine kommunistische Kommandowirtschaft, sie streben über die Wirtschaft Dominanz an, aber sie zerstören nicht, sondern bauen seit 30 Jahren ihr Land mit dramatischen Erfolgen auf.

        2. „Aber sie zerstören nicht“
          Natürlich zerstören sie, und zwar uns !

          Kümel, seien Sie doch nicht so naiv – oder tun Sie nur so ?
          Chinas hybride Kriegsführung ist doch nun wirklich auch dem letzten klar.
          Und das ALLE Linken, ob es die US-Demokraten, die EU-Sozialisten oder die KPC ist, zusammenarbeiten, ist doch so logisch wie Wasser nass ist.
          Diese dummen Ablenkungsmaschen und Schuldumleitungen ziehen doch überhaupt nicht mehr. Jeder mit klarem Verstand hat längst erkannt, was sich auf dem Globus abspielt.
          Da können Sie und die zwei anderen Figuren hier, ihre „Neoliberalisten“ und „Kapitalisten“ Karte ruhig stecken lassen.
          Immer diese elenden Versuche das Kommunistenpack weißzuwaschen – einfach nur lächerlich und nervig !
          … möcht echt mal wiessen, wer Euch bezahlt !

        3. ML,
          Ich lehne jeden Kommunismus geradeso ab wie Sie.
          Aber das ersetzt nicht eine realistische Einschätzung. Die Chinesen sind Egoisten. Sie profitieren sehr stark vom Handel mit aller Welt. Soeben haben sie das größte Freihandelsabkommen geschlossen, das überhaupt existiert. Sie werden sich nicht selber auf den Daumen hauen!

        4. Man müßte wohl erst einmal definieren, was man unter Komunismus versteht. Wenn es die Diktatur einer Partei sein soll, dann waren auch die Nationalsozialisten Komunisten, mit der Einschränkung, daß sie nicht Anspruch auf Beglückung der ganzen Welt mit ihrer Ideologie im Sinn hatten.
          (Auch der Mose hatte übrigens keine Weltreligion im Sinn.)
          Mit dem, was man gemeinhin unter Komunismus versteht, hat das chinesische System nur wenig bis nichts zu tun, Auch die KPdSU war wohl alles Andere als komunistisch.
          Nicht von ungefähr subsumiert man – Aufschrei der Linken! – beide Systeme unter dem Oberbegriff „totalitäres System“.
          Wenn man unter Komunismus jedes beliebige politische Feindbild versteht, bitte, dann paßt Komunismus natürlich immer, wenn einem etwas politisch nicht paßt.
          Der Söder ist Komunist. Basta. Die Merkel natürlich erst recht, schließlich ist sie Bürgerin der DDR, deren System sie der BRD überstülpen will.

        5. P42
          Ich bin ganz Aug, was verstehen Sie unter Kommunismus ?
          … obwohl es eigentlich total egal ist, was Sie darunter verstehn. Die Leier der Relativierungen und Schönreden des echten wahren Kommunismus kennen wir ja alle.
          Viel wichtiger ist, was versteht die KPC darunter, denn schließlich schimpfen sie sich ja selbst Kommunisten.
          Für mich sind sie das übelste Pack auf Erden und wer das anders sieht, kann ganz offensichtlich mit einer freien Lebensweise nichts anfangen, weiß sie nicht zu schätzen und bewundert die Herrschaft der Massenunterdrückung.

        6. Mona Lisa,
          ich freue mich für Sie, daß Sie in einem so freien Staat leben dürfen. Gratuliere!
          Ich darf das leider nicht.
          Ich kann mich an Zeiten erinnern, in denen ich weit weniger gegängelt und überwacht wurde; Zeiten, in denen ich sogar telefonieren konnte, ohne daß auf ein „Stichwort“ hin mitgeschnitten wurde; Zeiten, in denen ich ins Ausland reisen konnte, ohne daß der große Bruder dies abgespeichert hat. Es gab Zeiten, da Bargeld noch nicht verdächtig war, und man nichts davon an der Grenze „freiwillig“ ungefragt erklären m u ß t e. Es gab auch Zeiten, in denen ich in Läden mein Gesicht nicht abdecken mußte, dafür aber im Auto mit Maske fahren durfte, weil mich eh niemand automatisch überwachen und erkennen wollte. Es gab sogar Zeiten, da gab es ein Bankgeheimnis. Den Zahlungsverkehr ins Ausland haben nur die Amis überwacht. (SIe tun das heute noch.) Kennen Sie Ihren BIG-Code?
          Vielleicht habe ich da ein zu gutes Gedächtnis – oder bin zu alt, oder beides.

        7. Entschuldigung: Nicht BIG, sondern BIC. Big ist daran gar nichts, außer daß BIC/SWIFT von den Amis kontolliert und für „Sanktionen“ genutzt wird. Das allerdings ist ein dicker (big) Hund. Genau deshalb arbeiten nicht nur Rußland und China an einem neuen Zahlungssystem, ohne die USA als Oberaufseher. Das wird dann auch das Ende des USD als „Weltwährung“ sein.

        8. P42

          Nicht „darf“, sondern „durfte“ !
          … eben so lange bis Leute wie Sie kamen !
          Ich halte Sie für einen kommunistischen Unterhändler.

  21. Eines habe ich noch nicht verstanden:

    Die allgemeine Wahrnehmung vieler Leute geht doch dahin, die ganze Pandemie wäre doch bloß ein Schwindel, die Maßnahmen maßlos überzogen, und in Wirklichkeit handle es sich bloß um eine leichte Grippe.
    mhm.
    Aber ebendieselben Leute argumentieren, China habe die Pandemie vorsätzlich über uns gebracht.
    Als eine Art „Biowaffe“.
    Ja, aber wenn es sich nun bei der Biowaffe nur um eine leichte Grippe handelt, wo bleibt da die Bösartigkeit von China ?!

    Und ist nun Merkel eher eine gute Landesmutter, weil sie eine leichte Grippe bekämpft?
    Oder eine hartgesottene Vasallin der NWO-Kräfte, die eine aus China kommende böse Seuche vorsätzlich (durch aktives Unterlassen) uns auferlegt hat, anstatt sie zu VERMEIDEN oder zu BEENDEN?

    1. Genauso ist es aber Kümel und du bist bald der einzige der diesen ganzen Virenmist noch glaubt.
      Wir leben seit Millionen Jahren mit Keimen und der liebe Gott hat seinen Sinn in ihnen gesehen als er sie gemacht hat. Wir werden mit ihnen leben müssen und verstecken hilft da gar nichts und jedes Virus kann tödlich sein und jeder Keim auch, schon bei kleinsten Verletzungen. Die kleinen bösen Dinger sind viel schlauer als wir, das sollte uns zu Denken geben und da können auch sie nichts dran ändern.

      1. Nanu, Ingrid,
        dann wären ja alle „keime“ irgendwie dasselbe, nicht wahr.
        Hast Du denn noch nicht erfahren, daß nicht alle Karnkheiten gleich sind?
        Manche gehen nach zwei Tagen vorbei, andere dauern Wochen, an manchen „Keimen“ stirbt man sogar.
        Egal, wer sie geschaffen hat, sie sind verschieden, und gegen die eine Krankheit kennt man Gegenmittel, und gegen die andere ist kein Kraut gewachsen.

        1. Herr Kümel, das meine ich doch, ob sehr gefährlich oder nur leicht schädigend, ein Keim ist ein Erreger, egal wie unterschiedlich er bei den unterschiedlichen Menschen wirkt.
          Was der eine übersteht, haut den anderen um.
          Thats live!

    2. Nanu Kümel rudert plötzlich relativierend zurück? War wohl nix die ganze Panikmache. Da ist der „Virologe“ wohl dem Drosten-Lauterbach Müllstream aufgesessen. Na ja irgendwann fällt der Groschen

      1. Da muss ich Kümel mal in Schutz nehmen.
        Nein, er relativiert nicht, er stellt eine berechtigte Frage.
        Mir ist die Diskrepanz unserer Argumentation auch schon aufgefallen, habe aber noch keine Antwort für ihn.
        Nun, ich denke, jetzt, wo er das weiß, wird er sie immer wieder stellen.
        Er will das zurecht beantwortet wissen, wir müssen uns anstrengen.

        Die Frage lautet : Wenn es ein böses chinesisches Virus ist, warum sollten wir dann keine massiven Schutzmaßnahmen brauchen ?
        Wir können nicht einerseits sagen : „China will den Westen mit einem Killervirus ausnocken“ und andererseits sagen „Alles nicht so schlimm, es wird maßlos übertrieben“.
        Das passt nicht zusammen.
        Weiß jemand eine Antwort auf die Schlüsselfrage ?

        1. Das ist aber nur die halbe Antwort; eine Einzelantwort auf eine Doppelfrage.
          Um eine Doppelfrage zu beantworten, muss man sie verstanden haben.

        2. ML,
          Danke, Mona Lisa für die Klarstellung!
          Tatsächlich argumentieren viele in der Virusfrage gegensätzlich.

          Aus fachlicher Sicht:
          Die Pandemie ist echt, Maßnahmen dagegen sind erforderlich. Der Ursprung ist ungeklärt.
          Die Epidemie ist gefährlich, weil die Ansteckung sehr leicht möglich ist, viel leichter als bei Influenza. Das bedeutet die Gefahr, daß bei lawinenartiger Ausbreitung sehr schnell sehr viele Schwerkranke in die Krankenhäuser drängen.
          Tut man wenig oder nichts, steigen die Infiziertenzahlen rasch sehr stark.

          Andererseits ist COVID-19 nicht so gefährlich wie Pocken oder Pest oder eine der anderen neuen Viruskrnkheiten, wie zB Ebola. Weltweit gibt es nur wenige Länder, in denen (bis jetzt !!!) mehr als 1 Promille der Bevölkerung Opfer dieser Krankheit wurden.

          Maßnahmen sind also notwendig.
          Aber WELCHE Maßnahmen?
          Das kommt darauf an, was man erreichen will!
          In den asiatischen Ländern wurden sofort oder binnen weniger Monate effektive Maßnahmen getroffen: die Epidemie ist DORT fast überall erloschen.
          In ALLEN Staaten des „Westens“ dauert die Epidemie an und wird wegen der gewählten Abwehr-Strategie von Zeit zu Zeit richtig schlimm.

          UND JETZT MEINE FRAGE:
          Warum hat der „Westen“ nicht die effektiven Maßnahmen ergriffen, die demokratische asiatische Staaten schon im Januar empfohlen und seither mit vollem Erfolg durchgeführt haben???

        3. Hassrede,
          mhm, kein „Killervirus“.
          Heißt das, Sie bezweifeln, daß man an COVID-19 auch sterben kann?
          Täglich sterben in der brd etwa 500 Menschen darn, jeden Tag.

  22. Also richtig: Die Merkel-Junta benützt und mißbraucht die Pandemie zu politischen Zwecken, die gar nicht die ihren sind, sondern die der SOROS-Clique der Super-Milliardäre.

    Nur aus lauter Inkompetenz, Unfähigkeit und Unverstand?
    Inkompetent sind sie sicher. Und verbrecherisch sowieso, wenn sie die Pandemie zu politischen Zwecken ausnützen anstatt sie (wie in Asien) zu stoppen.
    Aber Mutti Merkel ist doch viel zu nett, als daß wir ihr zutrauen wollten, sie hätte die Epidemie vorsätzlich über uns gebracht, nö?

    Aber:
    Zufällig haben ALLE Staaten des „Westens“ genauso gehandelt wie die brd. Sind sie ALLE (zufällig) geradeso inkompetent wie die Merkel-Junta?

    Zufällig haben ein rundes Dutzend asiatischer Staaten völlig konträr gehandelt. Heute haben sie kaum noch Neuinfizierte, keine Schwerkranken, keine Toten, die Wirtschaft blüht.

    China ist 17 mal so groß wie die BuRep. Die hiesigen Infiziertenzahlen auf China übertragen würden 161.000 betragen. Tatsächlich haben sie im Wochendurchschnitt 0-1 Neuinfizierte.

    Es sind also zufällig ALLE westlichen Politiker 160.000 mal so unfähig wie ALLE asiatischen Politiker.
    Zufälle gibt’s!

    1. Dr. Kümel, nicht alle aber die meisten westlichen Politiker sind unfähig. Oder wurden sie bestochen? Ist nur so ein Gedanke.
      Die Schweden haben gezeigt wie es gehen kann. Scheint bei uns aber niemanden zu interessieren. Ausser, dass man sie diffamiert. PH hat Recht mit seinem Beitrag! Das ganze Primporium folgt dem Rockefellerplan des “ Great Reset“. Nur leider merken die Maulkorbträger das nicht. Wenn man das Thema anspricht stehen sie da und glotzen wie die Ochsen vor’m Scheunentor.

      1. Emil,
        Das sieht nur so aus, als hätten die Schweden die Nase vorne. Sie hatten wenige Quarantänemaßnahmen. Als aber jetzt die Neuinfektionen dramatisch zugenommen haben, mußten sie landesweit die Gymnasien schließen, weitere Maßnahmen werden überlegt. Schweden hat 5-6mal so viele C.-Tote/100.000 wie die BRD und eine erheblich höhere Übersterblichkeit.
        Dabei ist das Land ja sehr dünn besiedelt und in weiten Teilen ländlich geprägt, was einen immensen Vorteil bei der Abwehr einer Epidemie bedeutet.

        ALLE Staaten des Westens haben völlig gleichartig reagiert, obwohl ALLE bereits im Januar wußten, daß das Virus kommt und, wann es kommt, und, was es anrichtet.
        Wenn man also sagt, die Merkel-Bande ist eben zu blöde, dann müßten ja ALLE Politiker des „Westens“ gleich inkompetent sein. Und das ist unmöglich. In einigen Ländern hätte sich eine Gesundheitsbehörde, ein Politiker, ein Professor gefunden, der lauthals das Richtige verlangt hätte.

        Offenbar gab es ein Kommando von „irgendwem“, die Epidemie „geschehen zu lassen“.
        ALLE gehorchten, ALLE hatten die Epidemie, ALLE hatten dieselben politischen „Vorteile“.
        An die asiatischen Länder konnte so ein Befehl nicht gegeben werden. Also haben ein Dutzend asiatische Länder die Epidemie entweder VERMIEDEN oder bald BEENDET.

        1. Die sog. Kolateralschäden der frühen, umfassenden und harten Maßnahmen in Asien werden wir nie erfahren. Ich vermute aber, sie halten sich mit unseren tatsächlich an Covid-19-Verstorbenen mindestens die Waage, wenn sie nicht sogar höher sind.
          Ob so oder so, es wäre nichts gewonnen worden und vor der unheimlichen Massenimpfung bleibt auch in Asien kein Volk verschont.
          Ein Konglomerat der Weltmächtigsten will es so, die Impfpläne sind von langer Hand geplant. Liest man allein in DE bei den Impfbeauftragten Institutionen nach und verfolgt die viel älteren Berichte der Impflobbyisten, erkennt man, das die Marschrichtung schon lange feststeht. Seit Jahren und Jahrzehnten hat sich in diesen Zentren mit unglaublichen Finanzmitteln eine regelrechte Hexenküche aufgebaut. Wir haben es nur nicht mitgeschnitten; waren mit anderen Dingen beschäftigt.

        2. Blödsinn. Schweden hat eine starke Bevölkerungsballung und der Anteil älterer Personen ist höher. Der Schwindel hat nichts mit Pandemie zu tun.

  23. Na ja, das böse China wieder einmal!
    Sind Merkel & Co. (der hoffnungsfroh kriechende Söder eingeschlossen) etwa besser als
    Xi & Co.?
    Dieser Covid-Virus ist geradezu ein Segen für die schwarz/grün/rote Weltrevolution, wie sogar Herr Helmes zugibt. Also, was soll da schon wieder der nackte Fingerzeig auf China? Viel besser wäre der nach Berlin, Paris und besonders nach Washington.
    Wäre es nicht dieser Covid-Virus, wäre es ein anderer, der die Systemtransformation fördern soll. Und wenn dieser Virus „besiegt“ sein wird – Politiker wollen ja Erfolg vorgaukeln – wird ein anderes zu besiegendes Gebrechen erfunden werden. Das Klima ist ja sowieso d e r Dauerläufer.

    1. In China säßen wir alle schon längst im Knast, falls wir noch lebten.
      Ich denke, das allein ist Bestätigung genug für „das böse China“. Und wenn wir das Böse nicht böse nennen, können wir uns auch nicht davon abgrenzen.

      1. Und warum bekommt diese Aussage kein like von P42, Shinobi und Kümel ?
        Kein Like ist auch eine Antwort !

        1. Mona Lisa,
          warum ich keine „LIKES“ verteile?
          Ich müßte mich da irgendwie anmelden. Ein einfacher „Klick“ funktioniert nicht – leider. Ich hätte das gerne schon öfter gemacht.
          Aber, da kommt dann:
          Password
          By continuing, you agree to our Terms of Service.
          oder
          continue with Google bzw. continue with Apple
          und dann continue ich eben nicht.
          Genügt die Erklärung?
          Ich habe wirklich genug zu tun, ständig „to disagree“, ob das nun die JF ist, oder die FAZ, oder BBC, oder…
          FURCHTBAR!

        2. ML,
          Ich bin vor einigen Jahren für drei Wochen in China gewesen (wiss. Vorträge).
          Natürlich existiert Geheimpolizei, die haben auch mich kontaktiert, inoffiziell. Größere politische Aktionen sind sicherlich unmöglich. Aber der durchschnittliche Chinese merkt wenig davon, daß er in einer Diktatur lebt. Er sieht nur den ganz unglaublichen Aufstieg des Landes von einem wahrhaft verrotteten Dritteweltland zur modernsten Macht der Welt.

        3. @ Verehrter Herr Dr. Kümel, jetzt darf ich Ihnen wirklich widersprechen:
          Sie waren drei Wochen in China und haben „nichts bemerkt“. Ja meinen Sie, die hätten sich Ihnen geoffenbart?

          So, nun zur Realität: Ich war 8 Jahre lang Gesch.fhrd. Vorsitzender der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft und haben beide China mehrfach bereist. Ich kann hier aus Platzgründen nicht alles schreiben. Aber man merkt – wenn man „politisch unterwegs“ ist -, daß nichts ohne Kontrolle abläuft.
          Eine wesentliche Erkenntnis: Natürlich weiß jeder Chinese, daß er kontrolliert wird, er weiß, daß er in einer Diktatur lebt, die ihm allerdings einredet, er lebe in der besten Gesellschaft. Und natürlich weiß er, daß dieses Land seinen Aufstieg der harten Führung verdankt.

          Im Klartext: Ein riesen Land wie China kann man nicht mit einer Soft-Demokratie führen. In so weit ist die harte Hand berechtigt.

          Aber hier geht es um etwas ganz anderes: China will die Weltherrschaft, also die Vorherrschaft über alle anderen Gesellschaften dieser Welt. Und diesem Mantra ordnet die Politik Chinas alles unter.

        4. Lieber Herr Helmes,
          Ich habe keineswegs gesagt, ich hätte „nichts bemerkt“. Es reichte, daß ein Wissenschaftler aus dem Westen wiss. Vorträge hält, daß mich 4-5x „harmlose“ Agenten angesprochen und ausgehorcht haben. Das habe ich doch geschrieben.
          Ich kenne auch eine Deutsche, die mit einem Chinesen verheiratet ist, und die mir so einiges über China erzählt hat. Sie hat jahrelang dort gelebt und ist alles andere als vom Regime angetan. Mittlerweile leben die beiden hier in der BRD.
          Aber das Land hat unglaubliche Fortschritte gemacht, das sieht man an allen Ecken und Enden.
          Ich bin auch der Meinung, daß so ein Riesenland eher durch autoritäre Strukturen regierbar ist, als durch die vielgelobte „Repräsentative“ Demokratie, die eigentlich alles andere als eine „Volksherrschaft“ ist!
          Ich denke, daß China eine weltweite wirtschaftliche Dominanz anstrebt, das ist etwas anderes als „Weltherrschaft“.

        5. @ Dr. Kümel: Na ja, „weltweit wirtschaftliche Dominanz anstreben“ ist wohl kaum anderes als „Weltherrschaft anstreben“. Wenn Sie das nicht so sehen, sind sie kein Realist! Lb. Gr. PH

        6. Zitat conservo:
          „China will die Weltherrschaft, also die Vorherrschaft über alle anderen Gesellschaften dieser Welt. Und diesem Mantra ordnet die Politik Chinas alles unter.“

          Sie wollen damit sagen, daß China die USA ablösen will, die diesem „Mantra“ auch alles untergeordnet haben und noch immer unterordnen – auch uns, d.h. Deutschland und das sogar mittels zweier Weltkriege. Heute ordnen sie uns als Hilfstruppe ein.
          So weit ist China bisher noch nicht. Noch halten die USA Europa fest unter ihrer Kontrolle und nicht nur Europa. Die Marionetten in Berlin leisten dem sogar Vorschub. Der Macron ist nicht besser. Auch er weiß, wem er zu dienen hat.
          Was fehlt, ist eine Statur wie de Gaulle.
          So wie ich die Weltlage sehe, werden wir zusammen mit unserer Führungsmacht weltpolitisch absteigen, wobei es für Europa viel tiefer schon gar nicht mehr geht. Wirtschaftlich allerdings geht es noch viel tiefer – auf das Niveau eines Entwicklungslandes nämlich.
          Auftragsgemäß werden die grün-schwarz-roten Marionetten schon dafür sorgen. Der Applaus der Gehirn gewaschenen Gutmenschen ist ihnen dabei sogar sicher.

        7. „Soweit ist China bisher noch nicht.“
          Sie scheinen es ja gar nicht abwarten zu können.
          NATO-Ausstieg; Schulterschluß mit Russland; Eurasien … und dann die USA plattmachen.
          Kühne Träume – wird leider nix draus.

        8. Mona Lisa,
          „Kühne Träume – wird leider nix draus.“
          …………….
          Bedauern Sie das etwa sogar mit Ihrem „leider“?
          Ob Sie das glauben wollen oder nicht: Alles nur eine Frage der Zeit. Mit ihrem Falschgeld – fake USD – haben die USA sich selbst das Grab geschaufelt, und mit den Sanktionen setzen sie einen zusätzlichen Totengräber ein.
          Sie dürfen aber gerne weiter Illusionen nachjagen.
          In USD gerechnet liegen asiatische Staaten tatsächlich noch weit hinter den USA. Auf Kaufkraft umgerechnet, wird die Lücke kleiner und laufend wird sie weiter kleiner.
          Was die Anzahl der Kriegsschiffe anlangt, hat China in diesem Jahr mit den USA gleichgezogen. Mit Flugzeugträgern wollen sie anscheinend aufschließen. Das dauert noch, richtig. Wie nützlich sind die aber tatsächlich? Fragen Sie Herrn Farwick! Wirklich nützlich sind sie nur gegen weit unterlegene Gegner. Eine taktische Atombombe genügt, um sie zu verdampfen.
          Ob uns die zukünftige 3-er Konstellation USA-China-Indien, mit Europa als Wurmfortsatz der Politik gefällt, ist eine ganz andere Frage. Ohne Rußland wird Europa jedenfalls nur Wurmfortsatz bleiben, wenn auch nicht mehr unbedingt der der USA.
          Aber was erwarten Sie von der Merkel/Macron-Clique Anderes für Europa?
          Hatten wir das nicht erst kürzlich? Deutschland geht den Bach runter – und mit ihm jedenfalls der Westen Europas.
          Strategisch dumm ist der, der den Feind unterschätzt. Noch dümmer aber ist der, der den Feind für den Freund hält.

Kommentare sind geschlossen.