SOS Leben – SCHUTZ DES UNGEBORENEN LEBENS

(www.conservo.wordpress.com)

Von Pilar Herzogin von Oldenburg *)

Küken-Rechte für Menschen

Liebe Freunde des Lebens,

in den letzten Tagen wurde ich immer wieder auf die Tagesschau-Sendung vom 20. Januar 2021 hingewiesen.

Viele mussten sich die Augen reiben, als sie den Bericht „Kükentöten soll ab Ende 2021 verboten werden“.

Das bedeutet, dass männliche Küken nicht mehr gleich nach dem Schlüpfen getötet werden dürfen.Dies sei aber nur eine vorläufige Maßnahme.

Ziel müsse nämlich sein, dass die männlichen Küken vor dem Schlüpfen getötet werden, ca. am 6. Tag.

Doch auch das sei zu wenig:

Die Küken müssten getötet werden, bevor sie Schmerzen empfinden.

Und das sei schon vor dem 6-ten Tag.

Die Tagesschau zeigte Gesichter voller Empathie für die Küken.

Auch wurde ein laufendes Fließband eingeblendet, welches viele Küken zum Schredder führte.

Offensichtlich wollte man damit Mitleid für diese Tiere erzeugen.

Die deutsche Bundesregierung will sich nun einsetzen, dass andere europäische Staaten auch diese Maßnahmen einführen.

Jeder Mensch, der Kinder liebt, also jeder normale Mensch, muss sich während der Sendung gefragt haben:

Und wie ist es mit den Schmerzen der ungeborenen Kinder bei einer Abtreibung?

Wann hat man zum letzten Mal in der Tagesschau oder einer anderen Nachrichtensendung eines öffentlich-rechtlichen Senders gesehen, in welchem die Schmerzen ungeborener Kinder thematisiert werden?

Dabei geht es nicht primär um die Schmerzen: Kinder im Mutterleib besitzen ein Recht auf Leben unabhängig davon, ob sie Schmerzen verspüren oder nicht.

Die in der Tagesschau vom 20. Januar 2021 gezeigte Doppelmoral darf uns nicht gleichgültig sein.

Wir müssen dafür sorgen, dass die ungeborenen Kinder eine Lobby erhalten, die wirkmächtig ihre Rechte einklagt.

Insbesondere müssen wir dafür sorgen, dass allen Menschen bewusst ist, dass die ungeborenen Kinder vollständige und vollberechtigte Menschen sind.

Um das zu erreichen, müssen wir die Sichtbarkeit der ungeborenen Kinder erhöhen.

Deshalb bitte ich Sie, unsere Petition „Gedenktag für die ungeborenen Kinder“ in Ihrem Bekanntenkreis und in den sozialen Netzwerken wie Facebook zu verbreiten.

Zur Petition:

Deshalb bitte ich Sie, unsere Petition „Gedenktag für die ungeborenen Kinder“ in Ihrem Bekanntenkreis und in den sozialen Netzwerken wie Facebook zu verbreiten. (Bitte auf den vorstehenden Satz klicken!)

Massenvernichtung von Menschen kann nur in Situationen stattfinden, in denen die überwiegende Mehrheit der Mitmenschen schweigt.

Beenden wir dieses Schweigen, rufen wir mit geeinten Kräften alle Menschen dazu auf, zumindest einen Tag im Jahr an die ungeborenen Kinder zu denken.

Ich bin überzeugt: Ein Gedenktag wäre der Beginn einer grundlegend positiven Einstellung aller Menschen zu den ungeborenen Kindern.

Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen

Pilar Herzogin von Oldenburg

SOS Leben (post@dvck.org) , https://www.dvck.org/

Bitte jetzt Spenden

Mit einer Spende von 7, 15, 25, 50 oder 100 Euro helfen Sie der Aktion SOS LEBEN zu wachsen und viele Menschen zu erreichen. (Bitte clicken!)

DVCK e.V. Anschrift : Emil-von-Behring-Str. 43 in 60439 Frankfurt am Main Tel.: +49 (0)69 957805-16

www.conservo.wordpress.com     2.2.21

8 Kommentare

  1. Femizide in Italien
    Sieben Tage, sieben Frauenmorde
    https://taz.de/Femizide-in-Italien/!5744030/

    Ach du dickes EI. Wieder diese feministische Einseitigkeit in der Berichterstattung.
    Wann berichen die Linksliberalen auch mal über die Patrizide oder über die Maskulinizide.
    Oder Ehrenmorde an Frauen in der Türkei und in der islamischen Welt ?
    In vielen islamischen Ländern werden Ehrenmorde an Frauen gar nicht von den Kriminalitätsstatistiken erfasst.
    Der Frauenhandel oder Zwangsverheiratungen in der islamischen Welt, das wäre doch mal ein Thema für die Linksliberalen Medien. Aber solche Artikel wären ja zu rassistisch über die guten Muslime.
    Inzest im Islam und Genitalverstümmelungen bei Frauen in islamischen Ländern Afrikas ?

    Wie wäre es, wenn die Linksliberalen über die Migrantengewalt an den einheimischen Italienern in Italien berichten?

    Bei den Mafiamorden sind meistens die Männer die Opfer. Wann trauern die Feministinnen über die Männer?
    Oder können die nur über die Migranten in Seenot trauern, Tötung von Tieren (Veganer), Polizeimorde an Afroamerikanern trauern ?

    Was die sexuelle Belästigung angeht, so hatte cicero.de vor eonigen Jahren mal einen sehr guten Artikel gebracht. In der islamsichen Welt sind sexuelle Belästigungen in deren islamisch geprägter Kultur tief verwurzelt im Gegensatz Europa.
    Was die Vergewaltigungen an Frauen angeht, so ist das weisse Europa vergleichsweise fast wie ein Paradies für Frauen.
    Frauen in Afrika oder in Lateinamerika werden um vielfaches häufiger vergewaltigt als Frauen in Europa. In Europa wurde zudem die Definition für Vergewaltigung geändert, zum Beispiel in Schweden. Einvernehmlicher Sex ohne Kondom ist in Schweden strafbar und wird sogar oft als Vergewaltigung in den Kriminalitätstatistiken gewertet!

    DIe Black Lives Matter und die Feminstinnen belügen seit Jahren die Öffentlichkeit. Zum Beispiel die allermeisten Opfer von Polizeigewalt in den Vereinigten Staaten von Amerika die Weißen und die Hispanics , aber nicht die schwarzen Afroamerikaner !
    Diese Staistiken sind nicht manipuliert, sondern sind offiziell. Aber darüber schweigen taz und Co. Denn die Weissen Menschen sind laut Linksradikalen Rassisten ja alle Rassisten und sollen gefälligst alle verrecken…

  2. Abtreibung gleicht Mord. Nur unter aussergewöhnlichen Umständen ist es vertretbar. Wir müssen Dinge beim KORREKTEN Namen nennen, das wäre ein Anfang. Mit der heutigen Aufklärung, der Pille und all den anderen Verhinderungsmöglichkeiten gibt es schlichtweg keine Ausrede für eine ungewollte Schwangerschaft. Der Kindermord ist das Resultat der totalen Verantwortungslosigkeit junger Frauen.

    1. “Abtreibung gleicht Mord. Nur unter aussergewöhnlichen Umständen ist es vertretbar. Wir müssen Dinge beim KORREKTEN Namen nennen, ….”
      – fange ich gleich damit an: Abtreibung IST Mord.
      Und allenfalls wirklich nur bei außergewöhnlichen Umständen …..

      Nota bene: Auch das ‘Kükenshreddern’ halte ich für barbarisch.
      Aber gleichzeitig eine weitgehende ‘Abtreibungsfreiheit’ zu befürworten: absolut krank, solche Leute….

    2. @gerarddfrederick: Nicht nur ‘der totalen Verantwortungslosigkeit junger FRAUEN’, sondern auch der totalen Verantwortungslosigkeit ihrer PARTNER und ihrer VERWANDTSCHAFT, von denen die junge Frauen allzu oft zu einer Abtreibung gezwungen werden!
      Deshalb sollte Zwang zur Abtreibung – falls zu beweisen – ebenso strafbar werden!

      1. Im Grunde ist es die ganze Gesellschaft. Und die moderne, progressive Gesellschaft wünscht keine Kinder, man betrachte den Deutschenhass der linken Parteien. Man sieht das auch an der seit Jahren betriebenen Familienpolitik bzw. contra Familie. Beispiel 30-40% aller deutschen Akademikerinnen haben keine Kinder. Wir gehen seit Jahren massiv Richtung Sozialismus, nur, dass unsere Kleinen noch nicht alle gemeinsam auf’s Töpfchen gehen. Das hat man vernachlässigt, wahrscheinlich zugunsten der Neuankömmlinge. Was brauchen die Deutschen schließlich Kinder, wenn doch ohnehin schon vor langer Zeit beschlossen worden ist, die 3. Welt nach Deutschland zu holen bzw. den Nahen Osten. So schlägt man mehrere Fliegen mit einer Klappe, die Deutschen werden endlich dezimiert, hier auch die diversen Pläne, zB Morgenthau, Hotoon, Kaufman ‘Germany must perish’ oder akuteller u. von der Kulturmarxistin favorisiert Coudhove-Kalergi usw. , wie sich doch viele darüber freuen werden u.a. die Wettbewerber Deutschlands, wie eh und je, die alten Geschichten hochaktuell. Und in Madame Hammer & Sichel hat DIESE GRUPPE eine willige Vollstreckerin gefunden., eine gnadenlose Opportunistin, ohne Skrupel. Man schaue sich mal die Preise an, mit denen diese Person überhäuft worden ist.
        https://deutschermensch.wordpress.com/2015/08/20/plaene-zur-ausloeschung-deutschlands/ https://www.fischundfleisch.com/hausverstand/gibt-es-wirklich-einen-plan-um-deutschland-zu-vernichten-41217

  3. wo ist die App zur Förderung junger Familien mit Kindern – flexibel, über alle Horizonte – wo ist die App zur Förderung junger alleinstehender Frauen – wie wollen sie ihr Studium, Ausbildung weiterführen können – ständen sie allein vor der neuen Zweisamkeit….
    Es ist ein Skandal !! daß die Herzogin appelliert, die AfD- Bonzen propagieren, Conservo- at al – schreiben läßt – nicht substantiell eingreift – nicht darstellt – die klare u. deutliche Systematik zur Sicherung der Existenz junger Familien u. Frauen – ein System, daß flexible – bedarfsorientierte “all round”- Perspektiven bietet. Nur reden – schwurbeln – Bekenntnisse – keine Perspektiven.
    Kneten sie die Prediger u. Bonzen – schmieren sie sie ein…..

  4. “Weiter so!” Das Thema muss in die Öffentlichkeit. Der Versuch, sich auf diese scheinheilige Weise (“Abschaffung des Schredderns von männl. Küken”) reinzuwaschen, ist eine Schande für unser Land und jeden Einzelnen von uns. Es spiegelt die populistische Vorgehensweise der dt. Bundesregierung und Berliner Abgeordneten und *I*nnen wieder.

    Klaus Hildebrandt

Kommentare sind geschlossen.