Das heiße Klimageschäft des Trios Infernale: Greta, Al und Jennifer

(www.conservo.wordpress.com) Von Maria Schneider*) „Warum umstellen junge Menschen nicht einfach Planierraupen und hindern sie daran, Kohlekraftwerke zu bauen?“ (Al Gore, 2007) Seit Beginn der „Klimakrise“ sind in ganz Deutschland die Städte mit schwer entfernbaren Aufklebern gepflastert. Wieviele Bäume für diese Aufkleber der besonders hartnäckigen Art im Namen des Umweltschutzes sterben[…]

Weiterlesen

Mein Neujahrsgruß – ´mal ein bißchen anders

(www.conservo.wordpress.com) Von Peter Helmes Liebe Leser, es ist mir in den letzten Jahren zu einer liebgewonnenen Tradition geworden, den Menschen, die ich besonders schätze, eine eigene Weihnachtsgeschichte zu schreiben. Heute will ich zwar diese Übung nicht unterbrechen, aber diesmal handelt es sich um eine ganz andere Geschichte – kein Märchen,[…]

Weiterlesen

Peter Helmes: Warum ich conservo gründete

(www.conservo.wordpress.com) Liebe Freunde (und Gegner), es gibt Millionen von Blogs weltweit. Warum noch „conservo“, ein „konservativ-liberaler Blog“, den ich i. J. 2010 gegründet habe? (Aus Alters- und Gesundheitsgründen habe ich am 1.11.20 die Herausgeberschaft an Frau Maria Schneider übergeben, der ich viel Glück und eine stets streitbare Feder wünsche.) conservo will[…]

Weiterlesen

Maria Schneider mit neuem Text zu „Über mich conservo“

(www.conservo.wordpress.com) ÜBER MICH CONSERVO Liebe Leser, dieser Blog ist ein besonderer Blog. Er wurde 2010 vom Peter Helmes gegründet, und ich führe ihn seit dem 1.11.2020 in seinem Sinne fort. Dieser Blog ist konservativ, er ist christlich und er ist abendländisch. Allein das macht ihn in den diesen unruhigen Zeiten[…]

Weiterlesen

Das Grundeinkommen – der Mensch lebt nicht vom Brot allein

(www.conservo.wordpress.com) Von Maria Schneider *) Da ward Jesus vom Geist in die Wüste geführt, auf daß er von dem Teufel versucht würde. Und da er vierzig Tage und vierzig Nächte gefastet hatte, hungerte ihn. Und der Versucher trat zu ihm und sprach: Bist du Gottes Sohn, so sprich, daß diese[…]

Weiterlesen

Herausgeber-Wechsel bei conservo

 31.10.2020 Liebe Leser, liebe conservo-Freunde, was schon angekündigt war, ist nun soweit! conservo wechselt zum 1.11.2020 den Herausgeber und damit auch den verantwortlichen Redakteur. Die Aufgaben, die ich bisher erledigt habe, übernimmt eine erfahrene Publizistin: Maria Schneider Maria ist seit Jahren vielen conservo-Lesern bereits ein Begriff – eine viel gelesene[…]

Weiterlesen

Maria Schneider, neue conservo-Herausgeberin

(www.conservo.wordpress.com) 31.10.2020 Liebe Leser, liebe conservo-Freunde, ich freue mich und fühle mich sehr geehrt, dass Peter mir sein conservo-Kind anvertraut. Meine Texte werden auf unterschiedlichen Blogs veröffentlicht. Aber gerade hier auf conservo fand ich die Kommentare und die Foristen immer am nettesten, was ganz sicher an Peters Leitung und Persönlichkeit[…]

Weiterlesen

Rentner in Coronazeiten – gewogen und als zu leicht befunden

(www.conservo.wordpress.com) Von Maria Schneider *) (Aus der Reihe „Handlanger, Ladenhüter und Weißwestler*innen“) Heute fragte mich ein quadratisch-praktischer Rentner des Stammtischs, wie es mir ginge. Wahrheitsgemäß erwiderte ich, „Wie es einem halt so geht, wenn man selbstständig ist in diesen Zeiten“, und erwähnte die bewaffneten Corona-Hilfssheriffs, die in Baden-Württemberg patrouillieren sollen,[…]

Weiterlesen

Die guten Menschen aus der Pfalz gegen Myriam Kern

(www.conservo.wordpress.com) Von Maria Schneider*) Hier mein satirisches Essay zur Freistellung der Lehrerin Myriam Kern, die sich auf Mahnwachen und Demos sehr häufig zum Mord an Mia Valentin 2017 geäußert hatte. Auf Betreiben zahlreicher Eltern in Landau wurde sie aus dem aktiven Unterricht entfernt. Ihre Maria Schneider — In Deutschland gilt[…]

Weiterlesen

Plan Internationals‘ Umfrage zum Sicherheitsgefühl von Mädchen und Frauen – ein Kommentar

(www.conservowordpress.com) Von Maria Schneider *) In der Umfrage des Kinderhilfswerks „Plan International“, wurde festgestellt, dass Frauen und Mädchen sich zunehmend unsicher in Städten, Öffentlichen Verkehrsmitteln und auf Grünflächen fühlen. Die Folgerung: Das Rollenverständnis der Männer müsse sich ändern. Um welche Männer genau es sich handelt, wurde verschwiegen. Wundert das noch[…]

Weiterlesen