Autor: St. Petersburg College Library
Autor: St. Petersburg College Library

Von Thomas Böhm*)

Der Mensch ist Teil der Natur, zugegebenermaßen der schlimmste Teil, aber immerhin. Doch es gibt Typen, die glauben ernsthaft, sie stünden außerhalb der Naturgesetze, also abseits der Geschlechter, die mit ihren frivolen, sexuellen Handlungen dafür sorgen, dass ihre Art fortbesteht.

Genderlinge nennt man die verwirrten Vögel in wissenschaftlichen Kreisen. Sie sorgen dafür, dass Sodom und Gomorra wieder als Ziel im Navi gespeichert wird, dass Perversion normal ist und Normalität als pervers (rechtsradikal) bezeichnet werden kann. Sie basteln Ampelweibchen und -ixen die naturgegebenen Unterschiede weg.

Aber nicht wirklich konsequent. Wenn richtig Gender, sollte alles, was auch im entferntesten an Männlein und Weiblein erinnert, aus dem deutschen Wortschatz gelöscht werden.

Für alle, die sich freiwillig einen Mixer durchs Gehirn geschraubt haben, stellt JouWatch deshalb die ultimative Genderliste zusammen:

Scheibe statt Mutter Erde

verlieren statt siegen

Lummerland statt Vaterland

Bildzeitung statt Mannsbild

Popel statt Papa

Memme statt Mama

Show Show statt Brautschau

Gottlieb Wendehals statt in aller Herrgottsfrühe

Molle und Korn statt Mutter Maria

Alimente statt Vaterunser

Allzweck-Pissoir statt Herrensitz

Schraube locker statt Muttergewinde

Fass! Statt Männchen machen

Holz vor der Hütte statt Frauenhaus

Abtreibung statt Mutterschaftsurlaub

Die Deutschen stehen auf dem Schlauch statt ein Männlein steht im Walde

Da da da statt der die das

Diktatur statt Herrschaft

Einheitsbrei statt Herrentorte

Wer hat noch eine Idee, um den Duden zu schreddern? Schreibt einfach an chefredaktion@journalistenwatch.com

*) Thomas Böhm ist Chefredakteur des Mediendienstes „Journalistenwatch“

www.conservo.wordpress.com

Von conservo

Conservo-Redaktion