„9,3 Mio. Syrer müssen (?) hungern“ – IS und EU Seit an Seit

 (www.conservo.wordpress.com)

Von Albrecht Künstle

– EU verlängerte den Boykott und der IS zündete Getreidefelder an

– Die lange Hand der UNO fordert erneut ihren schlimmen Tribut

Das war die Einleitung meines Artikels vor einem Jahr:

„Im Schatten des Embargos gegen Assads Syrien holt der IS zum nächsten Schlag aus: Tausende Quadratkilometer Getreide werden Opfer von Brandstiftung durch die Strenggläubigen. Der „Religionsstifter“ Muhammad lieferte die Blaupause, als er die Palmenhaine des jüdischen Stammes Banu Nadir zerstören ließ …

Und jetzt heucheln die Medien den Hunger in Syrien, als ob dieser keine Gründe hätte. Wohlwissend, dass Boykotte meist und insbesondere die jeweilige Bevölkerung treffen, verlängerte die UfO (Union für Obskures, auch EU genannt) ihren langjährigen Boykott erneut:„Am 17. Mai 2019 hat der Rat die restriktiven Maßnahmen der EU gegen das syrische Regime bis zum 1. Juni 2020 verlängert. Die EU hat beschlossen, im Einklang mit ihrer Syrien-Strategie ihre restriktiven Maßnahmen gegen das syrische Regime und dessen Unterstützer zu verlängern … Auf der Liste sind nunmehr 269 Personen und 69 Unternehmen ausgewiesen, die von Einreiseverboten und vom Einfrieren von Vermögenswerten betroffen sind…“.

Als ob das nicht gereicht hätte erfüllte sich, wozu der IS in der Wochenschrift Al-Naba Ende Mai aufgerufen hatte: „Soldaten des Kalifats, verbrennt die Bauernhöfe der Abtrünnigen. Hunderttausende Hektar Land, bepflanzt mit Weizen und Gerste liegen im Irak und Syrien bereit, um abgebrannt zu werden. Dazu Gärten, Felder, Häuser und wirtschaftliche Anlagen“. Die Strategie der verbrannten Erde hätten IS-Milizen schon eingesetzt, bevor sie 2014 weite Teile des Iraks und Syriens überrannten, schreibt der Nahost-Forscher Wim Zwijnenburg in der Ludwigsburger Zeitung vom 3.7.2019. Es handele sich um „ernsthafte Folgen für die Lebensmittelsicherheit und um einen materiellen Schaden von 300 Mio. Euro“. Näheres https://www.lkz.de/überregionales_artikel,-umwelt-in-waffe-verwandelt-_arid,546493.html .

Alsdann fiel Erdogans Türkei im Norden des Landes ein und bindet syrische Reservisten, die dringend in der zivilen Wirtschaft und auf den Feldern gebraucht würden. Doch die Türkei wird nicht boykottiert, sondern mit weiteren Milliarden unterstützt. Soll das jemand verstehen der kein Islamist ist?

Und schließlich verhängte auch die USA Sanktionen über Syrien. Und jetzt gibt auch noch das Coronavirus dem Land den Rest. In Deutschland als „Flüchtlinge“ eingereiste Syrer machen Heimaturlaub und schleppen das auf deutschen Großdemos verbreitete Virus ein. Statt dort in der Erntesaison mithelfen zu können, sind sie dort in „syrischer Kurzarbeit“.

Und nun, welch eine Überraschung (?): „9,3 Millionen Syrer müssen hungern“ titelt die dpa diese Woche. Müssen sie das wirklich? Will die im nächsten Halbjahr von Merkel geführte EU ihre Strafsanktionen gegen Syrien wirklich fortsetzen, bis es dort eine dieser genehmen Regierung gibt? Oder will sie sich nicht besser ein Beispiel an Open Doors nehmen, welche die Lage in Syrien im Mai so beschrieb https://www.opendoors.de/hilfe-weltweit/im-fokus/dringende-hilfe-fuer-christen-in-syrien/update-mai-2020 .

Das schlechte Gewissen scheint die EU etwas zu plagen. „Die internationale Geberkonferenz für Syrien und die Nachbarstaaten diese Woche hat Hilfszusagen in Höhe von 6,9 Mrd. Euro gebracht. Die Vereinten Nationen hatten sich im Vorfeld allerdings Zusagen in Höhe von mehr als 9 Mrd. Euro zum Ziel gesetzt. Die Bundesregierung sagte 1,58 Milliarden Euro zu, um Flüchtlinge in dem Bürgerkriegsland und den Nachbarländern zu unterstützen. Mehr als 940 Millionen Euro des Beitrags stammen aus dem Etat des Entwicklungsministeriums.“ (Tagesschau).

Dreimal darf geraten werden, wer mit den Nachbarländern gemeint ist: An Erdogan führen anscheinend keine Wege und keine Euros vorbei.

Zur Erinnerung meine Meldung vor einem Jahr:

Die Bilder mit dem Abzug der Kämpfer auf LKW-Pritschen sitzend mit erhobenen Waffen und das Victory-Zeichen machend sind noch in Erinnerung, gefolgt von Bussen voller Kinder und IS-Eheweiber, die den IS-Nachwuchs sichern und sie zu strammen Muslimen abrichten. Sie waren auf dem Weg ins neu geschaffene Reservat, das sie sich dann durch Gewalt gänzlich aneigneten, die dortigen Bewohner vertrieben oder als Geiseln hielten. Bis sie gelegentlich durch alliiertes Militär in ihre Schranken verwiesen und aus der neuen Hochburg in die nächste verfrachtet wurden, wo sie ihr Treiben nun fortsetzen. Niemand traut sich, den IS konsequent auszuschalten, da die von den über 50 islamischen Staaten dominierte UNO die schützende Hand über die Terror-Miliz hält. Und die Kurden, die viele Kämpferfamilien festnehmen und einsperren konnten, werden mit den lebenden Bomben alleine gelassen. Merkel-Deutschland ist nicht einmal bereit, die Kosten für den Gefängnisbau in Kurdistan zu übernehmen, obwohl viele Pass-Deutsche unter den Terroristen sind.

Und so geschieht es nun … (Absatz oben zitiert)

Und das Nachbarland Türkei? „Ich habe mit eigenen Augen gesehen, wie türkische Soldaten auf diejenigen schossen, die einen Brand nahe der Grenze löschen wollten“, sagte ein kurdischer Behördenleiter.

Während in Nahost die dortige Heimat und Existenzgrundlage zigtausender Menschen brennt und diese fliehen müssen, wird bei uns über afrikanische Migranten diskutiert, deren Felder nicht angezündet wurden. Die einfach nur ein besseres Leben in Deutschland suchen, obwohl sie zu der gut situierten Bevölkerungsschicht gehören, die sich teure Schlepper leisten kann.

Wie wäre es, ihr Abenteuerkapitäne, Bedford-Strohms und Co., ihr lasst euere Schiffe daheim und schickt den geschädigten Bauern samt Bevölkerung im Irak und in Syrien Hilfe, um sowohl die gelegten Brände zu löschen, als auch dem terroristischen Brandstifter IS den Garaus zu machen. Und die deutsche Politik sollte endlich das Embargo gegen Syrien aufheben, das die dortige Bevölkerung trifft und Fluchtursachen schafft. Sind euch denn 5.200 km entfernt lebende Zentralafrikaner wichtiger als die nur 2.600°km weit entfernt lebenden Menschen in Nordsyrien?   https://www.lkz.de/überregionales_artikel,-umwelt-in-waffe-verwandelt-_arid,546493.html

www.conservo.wordpress.com     3.7.2020

24 Kommentare

  1. Habt Ihr etwas anderes erwartet im geopolitischen Wahn der Finanzoligarchie für die globale diktatorische NWO? Erst werden die vermeintlich Schwachen getreten, damit sie schweigen und dann folgt die Jammerlappen Wendehals Politik, die uns den ganzen Mist eingebrockt haben, als arrogante Bessermenschen.. Ich könnte nur noch kotzen. Wie Recht doch Heinrich Heine hatte, “Ich möchte weinen, doch ich kann es nicht.”, das umschreibt vielleicht die Verzweiflung der Wehrlosen, die in diesem Machtkampf unter die Rader kommen, obwohl sie nicht um Macht, sondern um Würde und Gerechtigkeit kämpfen.

  2. Unabhängigkeitstag in Chicago: Unbekannte schießen eiskalt in die Menge – 13 Tote, darunter zwei Kinder und neun Minderjährige

    https://www.epochtimes.de/politik/welt/unabhaengigkeitstag-in-chicago-unbekannte-schiessen-eiskalt-in-die-menge-13-tote-darunter-zwei-kinder-und-neun-minderjaehrige-a3284148.html

    Am Wochenende wurden mindestens 67 Menschen bei Demonstrationen in Chicago anlässlich des Unabhängigkeitstages angeschossen. 13 Menschen starben, darunter neun Minderjährige und zwei Kinder, berichtete Fox32.

  3. “Sind euch denn 5.200 km entfernt lebende Zentralafrikaner wichtiger als die nur 2.600°km weit entfernt lebenden Menschen in Nordsyrien?”

    JA !!!
    ====
    Leider…. Schliesslich helfen die Zentral Afrikaer Deutschland kaputt zumachen. Die Syrier, (die meisten)? Waehrend Ramadan koennen sie in Damaskus im Kaffee, auch aussen Tische, ein Bier Trinken, Eiscreme essen, usw. Stoert sich niemand dran. Das geht natuerlich nicht wenn die Israelis gerade mal bomben – um im Kampf gegen die IS zu helfen.

    Aber wenn der boese Assad erstmal weg ist, dann wird alles gut – fuer…. Ja, fuer wen wohl?

  4. Wann brennen bei uns die Felder? Ist wohl auch nur eine Frage der Zeit. Die Wälder brennen ja bereits. Ich frage mich, warum hat man davon noch nie etwas im ARD oder ZDF, in der Tagesschau oder in den Tagesthemen gelesen. Aber wenn in Brasilien Wälder gerodet werden dann wird monatelang/jahrelang in jeder Tageschau darüber berichtet.

    1. Siehe auch die Bücher von Gerhoch Reisegger und den Orientalisten Hans-Peter Raddatz und deren Bücher dazu und von Jaya Gopal “Gabriels Einflüsterungen” und so weiter.

  5. Alles gut beschrieben Mona Lisa!
    Ein wirklich dreckiges Spiel geht in der Welt um.
    Die Menschen werden verblödet und mit Pfennigbeträgen in Ruhe gehalten und keiner kann sich vorstellen, dass wir soche Zustände wie in Syrien hier bekommen.

    Auch in Griechenland konnte keiner etwas an dem Frevel an den Olivenbäumen und ihren Feldern machen, alles wurde zerstört und geplündert.

    Hier werden wir mit Gender, Klimawandel und Corona verblödet, aber um die Zerstörung da im Nahen-Osten kümmert es keinen und was da angerichtet wird.
    In was für einer Welt leben wir eigentlich, da werden Billionen nutzlos verbraten, aber wenn Nahrungsmittel und ihre Erzeugungsstätten zerstört werden und die Menschen hungern müssen, will man ihnen ein paar Brocken hinwerfen, aber für die Täter Interesse sich kein Politiker oder Kirchenfürst und die helfen damit auch noch den IS weiter am Leben zu erhalten und zu vergrößern.

    Pfui Teufel, kann man da nur sagen, was für eine Teufelsbrut hat sich in unserem schönen und erfolgreichen Land breit gemacht.
    Ja es ist die Ausgeburt der Hölle die über ins gekommen ist und es gibt noch kein Rezept wie wir die wieder weg bekommen.

    1. Doch, liebe Ingrid, es gibt eins.
      Es ist das älteste Rezept der Erde, nur will es kein Deutscher mehr kochen.
      Dem Intellektuellen zu einfach.
      Dem Bürger zu ungemütlich.
      Dem Gläubigen zu erdig.

    1. @ Mona Lisa,

      schrieben Sie sich Ihre Gedanken von der Seele. Das fördert die Gesundheit. In Ihren Anmerkungen und Reflexionen erkenne ich meine Geisteshaltung wieder. Wir haben den unschätzbaren Vorteil, – Sie erlauben, dass ich Sie gedanklich vereinnahme -, durchschaut zu haben, was um uns herum passiert. Für die Fraktion der “Guten”, die uns diesen Irrsinn eingebrockt hat, wird es ein bitteres Erwachen, finalisiert in geistigem Zusammenbruch und Selbstmorden. Denn sie werden weder inneres Wappnen, noch Resilienz durch Erkennen aufgebaut haben, sondern aus “luftigen” Höhen in die Dystopie geworfen werden. Gehaben Sie sich wohl! Harald Hütt

    2. Ich denke das war auch Sinn dahinter, warum der Verfassungschutz die AFD überwachen lässt. Es geht gar nicht darum die AFD zu beobachten, sondern mit U-Booten udn V-Leuten von innen heraus die AFD zu zersetzen, die AFD Mitglieder gegeeinander aufhetzen, unliebsame AFD Männer aus der AFD rauszuwerfen und unter Kontrolle von Merkel zu bringen.
      Siehe HOGESA oder PEGIDA…

  6. Manchmal muss man sich auf sich besinnen.
    Die Frage, wer wem egal ist oder auch nicht, stellt sich einem Deutschen nicht.
    Von uns darf “nie mehr Krieg ausgehen”, wir sind für immer und ewig zum erdulden und zahlen verdonnert. Deutsche werden nicht gefragt.
    Die Weltgemeinschaft erwartet von uns nichts mehr außer Penunzen und unser Land ist die Spielwiese Fremder Nationen.
    Was also sollten mich Islame interessieren ?
    Das Gezerre an uns und unserer Moral, jeder will ein Stück von uns, ist unerträglich. Man kommt sich schon vor wie Aas an dem sich bunte Geier laben.
    Sicher kann man im Fall Syrien alles besser machen, aber wie gesagt, wird man nicht gefragt, also darf sich auch niemand wundern, wenn es einem egal ist.
    Ein Deutscher darf Stellung beziehen für die Türkei, für Syrien, für die Kurden, für Israel, für die Palästinenser, für Gott und die Welt, ABER NICHT FÜR SICH SELBST !
    Ehrlich wahr : Syrien, Nah- und Fernost, komplett Afrika, Südamerika, Asien sowieso, ist mir scheißegal ! … eben genauso scheißegal wie umgekehrt.
    Für uns gilt in allen Fällen : Außer Spesen nix gewesen !

    1. Nochmal ehrlich : jetzt überlegt Euch doch mal diesen Wahnsinn, den man mit uns treibt :
      Wir haben absolut überhaupt gar nichts zu melden, wir haben das Maul zu halten, man sagt uns täglich, dass wir uns gefälligst in unsere Gräber zu verziehen haben, dass wir Abfall und unwertes Leben sind, dennoch schreit die ganze Welt nach unserem Geld !
      Sind die alle eigentlich noch ganz dicht ???
      Schon mal einen toten Geldscheißer gesehen ?
      Ohne meine mir zugestandene Nationalität und Souveränität, seh ich ja im Traum nicht ein mich für irgendjemanden oder irgendetwas stark zu machen.
      Deutsch sein ist verboten, aber Deutsche sollen die Welt retten.
      Wie IRRE ist DAS denn ?

      1. AKK bei KSK, gleiches Spiel.
        Die Jungs sollen einem Land dienen, dem die Daseinsberechtigung abgesprochen wird.
        Sie sollen Patrioten sein ohne patriotisch zu sein.
        Ich meine, das ist doch an Irrsinn einfach nicht mehr zu überbieten.
        Andere EU-Nationen haben diesen Wahnsinn nicht – nur WIR !
        Auf dem Weg zu : EUropäer für EUropäer, sollen die Deutschen deutsch sein ohne deutsch zu sein.
        … wenn das so weitergeht, könnt Ihr mich einliefern !
        Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt – pflegte mein Dad immer zu sagen.

Kommentare sind geschlossen.