(www.conservo.wordpress.com)

Von Michael Dunkel *)

„Vernichtet das System und die Ordnung!“ ist ja nicht erst seit heute eine Forderung in weiten Kreisen von radikalen Linken und Grünen.

In deren Augen war da das BaMF eher eine Behörde, die den Schutzsuchenden und Wirtschaftsflüchtlingen doch nur ihren Traum zerstören will und ihnen Knüppel zwischen die Beine wirft.

Durch die Notlage des BaMF und der linken Euphorie, alles aufzunehmen, was deutschen Boden erreicht, sahen verblendete Helfer und kaltschnäuzige Anwälte ihre Stunde gekommen.

In meinen Augen bewarben sich Gesinnungsgenossen auf die ausgeschriebenen Stellen des BaMF und konnten hier fröhlich ihre Ideologien durchsetzen. Wohl wissend, der ganze Laden war in Aufruhr, und in jedem Bereich ging es Drunter und Drüber.

Was für ein Geschenk an diese Ideologen, die doch jetzt nach ihren Wünschen agieren konnten!

Dabei fiel uns unser Rechtssystem, was eigentlich dafür da ist, Deutschland und seine Bevölkerung zu schützen, in den Rücken.

Nicht mit Absicht, sondern wegen der Auslegungsmöglichkeiten, die zwar helfen sollen, hier jedoch das Gegenteil bewirkten.

So konnten mit Kniffen, Unterlassungen, Vertuschungen und durch stilles Einverständnis der Beteiligten die Bemühungen des Staates, wieder halbwegs Ordnung zu schaffen, regelrecht boykottiert werden. Man könnte so etwas auch den Versuch nennen, unseren Staat mit System zu zerstören.

Darum ist es also auch nicht wirklich verwunderlich, dass sich die GRÜNEN und LINKEN förmlich zieren, einem Untersuchungsausschuss zuzustimmen, würden sie ja dabei auch eventuell ihre Sympathisanten treffen.

Nicht nur durch das BaMF und den jetzt aufgedeckten Missbrauch wird immer deutlicher, unter dem Mantel der Demokratie finden Zerstörungen unseres Zusammenlebens, unserer Freiheit und unserer Lebensform statt, die mit System begangen werden.

Ich bin sicher, sehr vielen, auch konservativen Politikern, ist dies bewusst.

Da sich jedoch schon damals Frau Merkel ein eigenes Konzept entwickelt hat, müssten sie ja bei Kritik auch ihre eigene Kanzlerin angreifen. Also wird jetzt herum laboriert und taktiert, damit zwar die Probleme eventuell beseitigt werden können, nicht jedoch die wirklich Schuldigen ins Blickfeld geraten.

Genau hier wird doch mehr als deutlich, wer in Deutschland das Sagen hat.

Nicht die Regierung, sondern Linke, Grüne und Chaoten, die sich in Frieden und Freiheit nicht sehr wohl fühlen. Die erst dann glücklich zu sein scheinen, wenn Anarchie und Auflösung vor der Tür stehen.

Es ist bezeichnend dabei, dass sich Frau Merkel auch hier im Untergrund hält. Die öffentliche Sicherheit wurde massiv durch die Vergehen im BaMF angegriffen, und sie wird in anderen Bereichen weiter ausgehöhlt.

Die indifferente Haltung von Frau Merkel in der Vergangenheit hat genau dazu beigetragen. Man könnte es ja fast schon als stille Duldung der Vorgänge interpretieren.

Da ist so viel gemauschelt, still akzeptiert worden, merkwürdige Deals ausgehandelt, dass man zwar heute aus CSU-Kreisen empört aufschreit, aber im Grunde kaum jemand wirklich saubere Hände hat. Das ist zwar meine ganz persönliche Meinung, allerdings spricht so Vieles dafür.

Es zeigt sich leider immer wieder aufs Neue, wer bunt sagt, meint Auflösung, Zerstörung der Rechtsordnung und Aufgabe unserer Kultur.

Wohlmeinend könnte man es mit falsch verstandener Anbiederung deuten. Real ist es die Vernichtung des Bestehenden – zu Gunsten einer völlig anderen Lebensform.

**********

*) Michael Dunkel ist ein rheinischer, polyglotter, liberalkonservativer Literat und schreibt für conservo.

www.conservo.wordpress.com     28.05.2018

Von conservo

Conservo-Redaktion