Offener Brief an Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)

(www.conservo.wordpress.com)

Von Klaus Hildebrandt *)

Sehr geehrter Herr Bundesinnenminister Horst Seehofer,

hier http://www.pi-news.net/2021/04/mainstream-medien-verschweigen-identitaet-des-washington-attentaeters/ haben wir es erneut mit einem Vorfall zu tun, der das Vertrauen in die Politik – auch in Deutschland – zerstört. Gäbe es keine unabhängige Medien wie Pi-News und andere, dann wären Bürger den Machenschaften ihrer Regierungen ausgeliefert. Das Verhältnis zwischen Bürger und Politik ist grottenschlecht und das muss sich wieder ändern.

Was in den USA geschieht, dass blüht zurzeit auch Europa. Wer hätte je geglaubt, dass sich Länder wie die USA und Deutschland nach all den erfolgreichen und durchweg friedlichen Nachkriegsjahren in diese skurrile Richtung entwickeln könnten? Ergo muss es einen Zusammenhang geben. 

Diesen sehe ich in erster Linie darin, dass die Demokratie auf beiden Kontinenten, die uns allen fast ein Jahrhundert lang diente, inzwischen ausgereizt ist, und die Macher der Welt nun verzweifelt nach einer Ersatz-“Religion“ suchen lässt, die ganz offensichtlich von ihren Bürgern nicht verstanden und auch nicht gewollt bzw. mitgetragen wird, nämlich die Selbstkasteiung unter dem Vorwand der Menschenrechte.

Maßgeblich mitspielen dürfte dabei das populistische Interesse einzelner Politiker und linker Parteien, tolerante Mehrheiten gezielt gegen aggressive Minderheiten auszuspielen, um sich gegenüber der verdummten Öffentlichkeit in fast “göttlicher“ globalistischer Nächstenliebe zu präsentieren.

Dieses Spielchen, dass SPD und Grüne begannen und dem sich mit der Öffnung dt. Grenzen für jeden beliebigen Scheinasylanten nun auch Ihre einst so erfolgreiche CSU verschrieben hat, ist durchsichtig und wird am Ende scheitern, denn was die Politik hier praktiziert, ist nichts anderes als ideologische Gewaltausübung (s. Corona).

Ihre Anbiederung gegenüber dubiosen Minderheiten gipfelt zudem in der staatlichen Gender-ideologie, wo die Natur doch fast überall die gleiche Anzahl von männlichen und weiblichen Wesen vorschreibt und auch der Bio-Deutsche dies trotz geschlechtsspezifischer Unterschiede langsam mal akzeptieren sollte. Aber auch die mit dem Genderismus eng verknüpfte Rassismusdiskussion  Die EU-Kommission freut sich auf 60-70 Millionen Migranten bis 2035 | Gunnar Beck | Deutschland-Kurier zählt dazu, was gerade für unser Land ein spezielles Problem darstellt.

Eine Politik, die Gender und Migrationen aus rein populistischer, wahltaktischer Motivation betreibt, wie es sowohl in den USA unter J. Biden als auch in Deutschland mit A. Merkel der Fall ist, arbeitet gegen die Interessen des eigenen Volkes und stiftet Unfrieden, indem sie Unordnung produziert und Vertrauen zerstört. Das spüren wir zurzeit deutlich hierzulande, und es wird von Tag zu Tag schlimmer.

Angestoßen hatte das alles Kanzlerin Angela Merkel, die nun den Einstieg in den Euro-Sozialismus testet, um in totalitärer Absicht ein starkes Europa zu schaffen, in dem seine Mitglieder am Ende dann ihre Souveränität opfern. Um dieses Ziel zu erreichen und jeglicher Kritik aus dem Weg zu gehen, führte sie sogar die Zensur ein. Ihr martialisches Vorgehen gegen die eigene Bevölkerung in Sachen Corona https://www.youtube.com/watch?v=c_425dPMe8k und ihr Anbiedern gegenüber korrupten und hoffnungslos verschuldeten Staaten wie die Türkei und Griechenland belegen dies ohne jeden Zweifel.

Herr Bundesminister, wie ich diesem Video entnehme Notbremse – Alice Weidel im Bundestag am 16.04.21 – YouTube  , waren Sie bei der Aussprache am 16.04.2021 zum Bundesinfektionsgesetz anwesend, weshalb Ihnen die hervorragende Rede Frau Alice Weidels von der AfD  noch gut in Erinnerung sein dürfte. 

Bitte wachen Sie auf und kehren Sie zurück zur Vernunft. Anstatt sich um die ganze Welt zu kümmern, setzten Sie sich wieder für die eigenen Bürger ein, wofür Sie und alle in Berlin gut bezahlt werden. Dass Frau Weigels Worte gestern ankamen, zeichnete sich neben Wortwahl und Inhalt dadurch aus, dass es – ausnahmsweise – wenig Gekreische aus dem Parlament gab. 

Wir leben längst nicht mehr im „besten“ Deutschland aller Zeiten, sondern im miesesten. „Alles für die Katz!“

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Hildebrandt

(Rheinland-Pfalz)

****

*) Klaus Hildebrandt ist engagierter Katholik und seit vielen Jahren Autor bei conservo

www.conservo.wordpress.com  

Über conservo 7868 Artikel
Conservo-Redaktion