Ein „Traum von Gerechtigkeit“ wird bei Joe Biden wohl leider ein Traum bleiben

(www.conservo.wordpress.com)

Von Prof. Dr. Werner Münch, Ministerpräsident a. D. *)

Der vorläufig letzte Fanfarenstoß in der medialen Trump-Olympiade ist verklungen und seine Niederlage besiegelt. Er und die Partei der Republikaner haben die Wahl verloren, und die von vielen gewünschte Alternative, der Kandidat der Demokraten, Joe Biden, ist als Präsident seit dem 20. Januar im Amt. Er hat als ein wesentliches Ziel seiner Politik für die nächsten 4 Jahre ausgegeben, die amerikanische Gesellschaft wieder zusammenzuführen, die ja, so wurde und wird immer noch behauptet, Donald Trump gespalten habe.Natürlich ist es gewagt, schon 2 Wochen später ein erstes Urteil abzugeben, aber nach seinen Entscheidungen in dieser kurzen Zeit gibt es bereits berechtigte Zweifel daran, dass er sein Ziel erreicht, denn seine herausragenden Vorhaben konzentrieren sich auf die Erleichterung von Abtreibungen und deren Finanzierung. Hier sind die Belege:

* Die bei seiner Inauguration eingesammelten Spenden – Gelder wurden International Planned Parenthood, der größten Abtreibungsorganisation, zur Verfügung gestellt.

* Die von Trump aufgekündigte Mitgliedschaft der USA in der WHO wurde von Biden rückgängig gemacht, was dieser Organisation einen hohen Millionen – Betrag u. a. für Abtreibungen weltweit garantiert, vor allem in den Entwicklungsländern. Interessant ist, dass dabei „Abtreibung“ immer noch mit dem Begriff „reproduktive Gesundheit“ kaschiert wird.

* Kurz vor Beginn des „Marsches für das Leben“ in Washington unterzeichnete Biden ein Dekret zur Abkehr von der sog. „Mexico City Policy“, wodurch ausländische Abtreibungs-Organisationen Steuergelder aus den USA erhalten können, z. B. eben auch Niederlassungen von Planned Parenthood außerhalb der USA. Die Aufhebung dieses Verbots zur Finanzierung der weltweiten Abtreibungs-Industrie bedeutet, dass menschliches Leben in erheblich größerem Umfang zerstört werden kann. Natürlich weiß Biden, dass dies unethisch und auch nicht mit der Lehre der katholischen Kirche vereinbar ist. Eine große Mehrheit der Bischöfe in den USA hat diese Entscheidung von Biden auch als Provokation aufgefasst und ohne diplomatische Floskeln öffentlich verurteilt.

Auch wenn eine katholische Ordensfrau Biden „einen sehr entwickelten“ Ansatz zur Abtreibung bescheinigte, gibt es einen solchen Ansatz trotz aller Versuche der Schönrederei nicht. Zur Abtreibung kann man ja oder nein sagen, aber nicht irgendetwas dazwischen.

Wer nach dem Film „Unplanned“ immer noch nicht von der Grausamkeit des Tötens von ungeborenem Leben überzeugt ist, dem empfehle ich die Lektüre des Buches „Die verlassene Generation“ von Gabriele Kuby, insbesondere das Kapitel „Die Methoden der Abtreibung“, in dem der Leser 9 Grausamkeiten der Kindstötung präsentiert bekommt.

Abtreibung ist und bleibt eine Verletzung von Menschenrecht und Menschenwürde, und das sollte einem langjährigen aktiven und katholischen Politiker wie Joe Biden auch bekannt sein. Ein ganzseitiges Foto mit gefalteten Händen und frommem Blick in einer katholischen deutschen Zeitung helfen ihm nicht, seine Haltung zur Abtreibung zu verschleiern.

Als erstes Fazit nach 14-tägiger Amtszeit bleibt für einen katholischen Christen nichts anderes als eine große Enttäuschung wegen der hohen Wahrscheinlichkeit, dass Präsident Biden mit seiner Einstellung als Abtreibungs-Befürworter, ja sogar -Verbreiter keine Gesellschaft zusammenführen kann, in der es erlaubt ist, jährlich fast 1 Millionen ungeborene Leben zu töten. Was muss eigentlich in einem Menschen vorgehen, der überzeugt gegen das Schreddern von männlichen Küken argumentiert, aber gleichzeitig das Töten von ungeborenem menschlichem Leben toleriert.

Sein „Traum von Gerechtigkeit“, den Biden in seiner Einführungsrede beschwor, wird ein Traum bleiben. Denn auch seine Entscheidungen zur Besetzung seiner Regierung (z. B. Vizepräsidentin, Gesundheitsministerium) und zur Verstärkung der Transgender-Idee, z. B. in der Armee und in den Schulen, sprechen leider für diese Annahme.

***

Der Autor ist Mitglied im Kuratorium des Forums Deutscher Katholiken

*****
*) Professor Dr. Werner Münch, Zeitoffizier in der Panzertruppe der Bundeswehr, Studium der Politikwissenschaften, Geschichte und Soziologie, Rektor und Präsident aller kirchlichen Hochschulen in Deutschland, Mitglied im Europäischen Parlament, Minister der Finanzen und Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt a.D., Publizist.
Der Beitrag wurde am 3. Februar in kath.net veröffentlicht.
www.conservo.wordpress.com   12.12.2020

41 Kommentare

  1. Man konnte am ersten Tag seiner Amtseinführung schon schlecht über Biden urteilen.
    Den Bau er Mauer rückgängig gemacht, 600 000 Illegale dürfen im Land bleiben. Und anderes mehr.

    Und was außer den Abtreibungen noch extrem wichtig ist:
    Die Weißen müssen sich unter Biden warm anziehen. Er hat uns, den Weißen den Kampf
    angesagt. Das gilt nicht nur für Amerika.
    Wir, die Weißen stellen nur noch ca. 10% der Weltbevölkerung!
    Ist dieser Mann verrückt?

    1. Man bedenke – ALLER Fortschritt, egal auf welcher Ebene ist weiss. Weder der Schwarze, noch der Asiate noch sonstwer hat die Weltzivilisation in den letzten 300 Jahren positiv beeinflusst. Das bedeuted, dass wenn es keine Weissen mehr gibt, absolut ALLES in einem Meer von Scheisse untergehen wird. Ein Amerikaner namens ¨Frenz¨, Grundschullehrer in Los Angeles vor 50 Jahren brachte es auf den Punkt. Er sagte: Der weisse Mann findet eine Wüste und konvertiert sie in eine Oase, der Asiate entdeckt diese Oase und erhält sie, der Schwarze entdeckt die Oase und re-konvertiert sie in eine Wüste.

  2. Wir werden dümmer!

    Die Intelligenz nimmt ab:
    Einwanderung (Import von Populationen mit niedrigeren IQs), und,
    Prozess der inversen natürlichen Selektion.

    Klügere Menschen haben seit langem weniger Kinder, während Menschen mit weniger günstigen Genen höhere Überlebensraten aufweisen.

    Die Moderne scheint Idioten zu bevorzugen, wie der wunderbare Film Idiocracy zeigt. Wir müssen natürlich die Einwanderung und die Tatsache erwähnen, dass diese „weniger intelligenten“, die mehr Kinder haben, keine Europäer sind. Heute werden die weniger intelligenten Bevölkerungsgruppen bei der Erziehung ihrer Kinder vom Wohlfahrtsstaat unterstützt: Sie haben Kinder, wir alimentieren sie. Und unsere Gesellschaft erlebt einen unaufhaltsamen intellektuellen Niedergang.
    https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2021/02/06/wir-werden-duemmer/

    1. Ja, jetzt faellt der Durchschnitts IQ in Deutschland, seit vielen Jahren des Anstiegs, siehe die Webseite des Humangenetikers Dr. Volkmar Weiss on Leipzig bedingt durch die unterschiedlichen Mittelwerte der Glockenkurven (seine Webseite kann hier leider nicht angegeben werden?). Und es stimmt natuerlich auch, dass kluegere Menschen (hoeherer IQ) weniger kinder haben.

    2. ¨Das beste Argument gegen die Demokratie ist eine 5 minütige Unterhaltung mit dem Mann auf der Strasse.¨ — sagte der Deutschenschlächter Churchill. Die Demokratie welche wir kennen kreiiert und bevorzugt minderwertige Menschen. One man – One vote ist ddas Problem.

      1. @gerardfrederick: Du willst keine Demokratie? Haha, dann bin ich aber der Führer und nicht Du und Du hast mir zu gehorchen und bist mein Sklave, das ist ja wohl klar?!

  3. “Zur Abtreibung kann man ja oder nein sagen, aber nicht irgendetwas dazwischen.”

    Das hätte ich früher auch gesagt, denn eigentlich bin ich gegen die Abtreibung. Aber angesichts der Bevölkerungsexplosion in den afrikanischen Staaten und der daraus entstehenden Folgen, bin ich mir nicht mehr sicher, ob wir in diesem Punkt nicht umdenken müssen.

    Denn was sind die Folgen, wenn man die Geburtenraten in den afrikanischen Staaten nicht stoppt? Es wird zu Unruhen, Bürgerkriegen, Massentötungen und Fluchtversuchen nach Europa kommen. Das Töten wird dann von den Embryos auf die Welt der Lebenden verlagert, die viele andere mit in den Tod reißen.

    Es ist natürlich traurig, wenn in den USA jährlich 1 Millionen Embryos getötet werden. Wir dürfen aber nicht nur allein die Situation in den USA betrachten, sondern müssen uns auch die Situation in Afrika ansehen, wo jede Woche etwa 1 Millionen Menschen geboren werden.

    Dort werden es bald viele Millionen Menschen sein, die durch die Folgen der Bevölkerungsexplosion sterben werden. Sie werden sich in Bürgerkriegen oder bei Raubüberfällen gegenseitig massenhaft töten.

    1. „Das Töten wird dann von den Embryos auf die Welt der Lebenden verlagert, die viele andere mit in den Tod reißen.“
      Das ist der entscheidende Satz, durch die Bevölkerungsexplosion wird es Mord und Totschlag um Land und Resourcen geben.
      Ich bin am 10.12.1951 geboren, da gab es vielleicht 3 Milliarden Menschen. Nun sind es ca. 8 Milliarden. In meiner kurzen Lebenszeit ist die Anzahl der Menschen also um ca. 5 Milliarden gestiegen, mehr als in der langen Geschichte der Menschheit zuvor. Die Bevölkerungsexplosion ähnelt einer e-Funktion, einer Exponentialfunktion, die zur Zeit von Corona in aller Munde ist. Das kann nicht gut gehen, das Raubtier für den Menschen wird der Mensch sein. Kannibalismus?

      1. Der Schöpfergott hat die Evolution für die Lebewesen auf diesem Planeten im Gang gesetzt, und die Evolution besteht auch aus Konkurrenz. Dass alle Menschen Brüder sind, wie van Beethoven besingt, ist eine fromme Lüge, eine irreführende und deshalb nach meiner Meinung bösartige Lüge. Sie führt dazu, dass die eigene Gemeinschaft zerstört wird zu Gunsten anderer schlechter entwickelten Gemeinschaften. Wir sollten meiner Meinung nach die eigene Gemeinschaft, den Nächsten, hochhalten, in der wir leben und Schutz finden.

      2. Kannibalismus ist in Afrika nicht auszuschließen. Vielleicht werden aber auch wir eines Tages zu Kannibalen. Wer weiß, wie unsere Zukunft aussiehtr. Das Schlimme ist allerdings, dass diese die total verträumten und gehirngewaschenen links-grünen Gutmenschen Scheuklappen tragen und sich weigern die Realität zu sehen.

  4. https://tagesereignis.de/wp-content/uploads/2021/02/Kapitol-hinter-bewachten-Za%CC%88unen.jpg

    Wird die Impeachment-Verhandlung Trumps größter Coup werden?
    Dieses Impeachment könnte der letzte Fehler derjenigen sein, die Trump unter allen Umständen vernichten wollen.

    Diesem Prozess werden die Menschen weltweit zuschauen, da – wie immer – alles live übertragen werden wird. Statistiker werden weltweit die Unregelmäßigkeiten in den Zahlen sehen und vielleicht gibt es auch wieder eine kleine Demonstration an einer Dominion-Maschine, die zeigt, wie leicht man sie hacken kann aufgrund der vielen Schlupflöcher, die man offengelassen hat.

    In Arizona werden derzeit offenbar die Vorbereitungen zur Nachzählung getroffen und hier wird auch auf andere Dinge geachtet werden. Auf gültige Adressen, ob die Anzahl der Umschläge mit der der Wahlzettel übereinstimmt, ebenso die Unterschriften, Namenswiederholungen und vor allen Dingen auch, ob das Papier, die Farbe und gewisse Markierungen immer gleich sind.

    https://tagesereignis.de/2021/02/politik/wird-die-impeachment-verhandlung-trumps-groesster-coup-werden/21684/

    1. Ich glaube nicht, das sich irgendetwas ändern wird, selbst wenn Trump im Recht ist. Trump hätte es wie in Myanmar machen sollen und die Militärs hätten die Macht übernehmen sollen, um kontrollierte Neuwahlen durchführen zu lassen und zwar zur Amtszeit Trumps. Ich frage mich auch, womit man Trump bestochen hat, damit er so zahm bleibt?

      1. Das sollte doch klar sein – man schaue sich an wer seine Freunde sind, mit wem seine Kinder verheiratet sind, was er getan hat, welche Versprechen er brach usw. Er wurde nicht bestochen, einen Mann seines irren Reichtums kann man nicht bestechern.

    1. Aus 1 Mal am Tag wird am Ende 5 Mal am Tag und zwar bei maximaler Lautstärke. Wer sich dagegen beschwert, wir lernen, dass der Islam eine „Freidensreligion“ ist.

  5. BIDEN: TÜRKEI in die EU ????

    https://unser-mitteleuropa.com/wp-content/uploads/2021/02/9798-p6-erdo.jpg

    Der EU-Mensch für Außenpolitik, Josep Borrell
    „Das vergangene Jahr war ein kompliziertes Jahr für die Beziehungen zwischen der Europäischen Union und der Türkei. Heute habe ich Mevlüt Çavuşoğlu empfangen, um den weiteren Weg zu besprechen – die Suche nach gemeinsamen strategischen Interessen, die Entwicklung einer kooperativen und wechselseitigen Beziehung, die in gemeinsamen Werten und Prinzipien verankert ist. “
    „Die USA haben immer auf diese Annäherung gedrängt, und wir sind zuversichtlich, dass die Regierung von Joe Biden die Wiederaufnahme der Gespräche zwischen Brüssel und Ankara begrüßen wird“.

    https://unser-mitteleuropa.com/beitritt-zur-europaeischen-union-die-rueckkehr-der-tuerkei/

    1. Wird ja auch höchste Zeit. Wird ja nicht mehr lange dauern, bis Deutschland ein türkischer (islamischer) Staat ist. Die Mutti hat es bereits zur Chefsache gemacht und die deutschen Schlafschafe stimmen wie üblich zu, wenn die Mutti Erdogan in den Allerwertesten kriecht. 😉

  6. „UPLOAD“-Filter:

    GESTERN, 03.02.2021 hat die Regierung nun heimlich still und Leise beschlossen, daß der zunächst auf Eis gelegte !Upload“-Filter nun doch kommt. Nur die AfD nimmt dagegen Stellung:

    „Die Regierung hat ihr Versprechen gebrochen. Die Uploadfilter kommen. All die großen Worte der Koalition waren das Papier nicht wert, auf dem sie standen. Sollte das Gesetz so verabschiedet werden, müssen die Plattformen künftig prüfen, ob ein Sperrverlangen von einem Rechteinhaber vorliegt. Das geht nur mit Filtern. Die dabei festgelegten Bagatellgrenzen sind völlig realitätsfern. Wer ernsthaft 125 kb für ein Bild und 160 Zeichen vorgibt, hat das Internet nicht verstanden.

    Die AfD-Fraktion lehnt Uploadfilter ab. Wir stehen für ein freies Internet. Wir haben uns in Brüssel gegen den Lobbyismus der Presseverlage gewehrt, wir werden das auch in Berlin tun.“

    https://unser-mitteleuropa.com/regierung-stimmt-gegen-freies-internet-und-bricht-versprechen-upload-filter-kommen-jetzt-doch/

    1. Ich muss ehrlich sagen, ich habe noch gar nicht verstanden, was man tun muss, um nicht „herausgefiltert“ zu werden. Bisher konnte man die Datenschutzverordnungen doch sehr elegant umgehen. Hat das auch Folgen für die alternativen Videoplattformen (Odyssee, DLive, Bitchute) und wie sie alle heißen?

    1. Und wir sind schutzlos den bewaffneten Neubürgern ausgeliefert, wenn’s mal richtig zur Sache geht. Will Merkel uns ausrotten?

    2. Außerdem hat Joe Biden wohl weniger daran gedacht, das geteilte Amerika zu vereinen, sondern die Linken erwarten von ihm sich an den Trumpwählern zu rächen. Und genau das wird in den kommenden Jahren geschehen und zwar gnadenlos.

      Man kennt doch den grenzenlosen Hass der Linken und Black-lives-matter-Bewegung. Ihnen dürstet nach Blut und das massenhaft. Kein Wunder also, wenn die konservativen Wähler sich jetzt erst recht mit Waffen eindecken.

      1. Es geht Biden und den „Linken“ um mehr als um „Rache“, die ja eine emotionale Reaktion ist. Es geht auch nicht um „links“, ohnehin weiß keiner, was das überhaupt sein soll.
        Die Linken sind nicht „links“, so wie die Grünen nicht „grün“ sind.

        Es geht ihnen allen um die Transformation der (durchaus realistischen!) Utopie, die BARNETT als Protagonist des völkerzerstörenden (d.i. kulturzerstörenden!) NEO-Liberalsimus-Globalismus beschreibt. Great Reset-Tyrannei.
        Und Biden ist ihr Prophet (soweit er halt noch reden und denken kann)..
        Er ist natürlich auch nur eine Vorzeige-Marionette der Oligarchen.

  7. Joe Biden, der “presidential decree Biden”.

    Damit hat die USA, und somit der Westen als solches, ihren Massut bekommen. Wird wohl auch genauso enden – wenigsten fuer Jahrzehnte, wenn nicht Jahrhunderte. Der Originale hat ja einen so “guten Job” geleistet das seine angenommene “Heimat Stadt” nicht mal ihren Namen behalten durfte.

  8. Lieber Werner !
    Danke für Deinen klaren Kommentar zur Frage der legalisierten Abtreibung.
    Joe Biden ist ein alter Fuchs, er weiß sehr genau, wie er den Linken gefallen kann.

    Ich gehe davon aus, dass er Frau Harris die Steine aus dem Weg räumen will – für ihren Sprung ins Weiße Haus.
    Sie wird die erste „farbige“ Frau als Präsidentin der Vereinigten Staaten.
    Sie hat bisher keine Erfahrungen in der Außen- und Sicherheitspolitik der USA.

    Sie will die USA weiter nach links rücken.

    Mit besten Grüßen

    Dein Dieter

    1. Pamela Harris wird es mit ihrer sozialistisch-komministischen weiblichen Intuition schaffen, die USA genau so gegen die Wand zu fahren, wie die Hexe in Deutschland. Und trotzdem wird sie wahrscheinlich aufgrund der mexikanisch-lateinamerikanischen Massenmigration wieder gewählt. Ob Trump noch eine Chance hat? Ich habe da so meine Zweifel. Ab jetzt gehts bergab mit der USA.

  9. In den wenigen Wochen seit seiner Machtuebernahme hat Biden eine Rekordanzahl von „executive orders“ herausgegeben, die ein Praesident herausgeben kann, wenn er sich der Unterstuetzung des Kongresses nicht sicher ist. Am ersten Tag waren es 9 (mehr als jeder Praesident vor ihm), in den ersten 3 Tagen waren es 19 (d.h. 12 mehr als seine 4 vorhergehenden Praesidenten zusammen und 42 in seiner ersten Woche,so ignoriert man „Demokratie“.

    1. Das war er nicht selbst; das waren die Leute hinter ihm, die bei diesem Dementierenden an den Faden ziehen!
      Selbsternannte „Demokraten“ mit leeren Köfen, die einen überjährigen Marionetten steuern! Oh-oh,innerhalb einem Jahr wird das eine Katastrophe!

      1. Sehr richtig Theresa, wir können ja nur abwarten, diese Marionette wird den Amerikanern nichts Gutes bringen, denn der muss liefern und jeder dumme Amerikaner wird sehr schnell merken, dass es abwärts geht, genau wie in Deutschland.

    2. Und ich glaube auch nicht, dass es bald wieder einen republikanischen Praesidenten der USA geben wird. Biden wird es schaffen in den 4 Jahren seiner Amtszeit soviele Auslaender als eingebuergerte ins Land zu bringen, das die derzeit vorherrschende fast 50 zu 50 Paritaet zwischen Demokraten und Republikanern signifikant zugunsten der Demokraten veraendert werden wird. Und wenn Trump noch eine neue Partei auf Kosten der Republikaner gruendet wird auch das die Chancen der Republikaner zusaerzlich verringern.

    3. @Frau mit den vielen Namen: Und Du hast das richtige Rechtsbewusstsein? Dieses Dein Bewusstsein vereint Dich mit dem Größenwahnsinn der Sonnenkönigin, die auch über Recht und Gesetz steht. Dein so genanntes „Rechtsbewusstsein“ ist die nackte Ausbeutung und resultiert aus links grüner Ausbeutermentalität und Umverteilungsmentalität.

Kommentare sind geschlossen.