(www.conservo.wordpress.com)

Aus der Rubrik: Widerstand

Von Walter Roth

“Hm, da draußen sind immer mehr, die wie ich denken.”
Foto: Maria Schneider

Also hier in St. Gallen gab es vor ca. 3-4 Wochen an 2 Wochenenden Demos.
Das war am sogenannten Roten Platz, das ist hier das Areal um den Hauptsitz der Raiffeisenbank. Da wurden die Straßen, Wege und Parkplätze rot ausgelegt.

Dort versammelten sich Freitag und Samstagnacht ca. 1000 junge Leute und feierten

Die Polizei rückte an aber man ließ sich nicht vertreiben…. die Polizei musste machtlos daneben stehen.

Bei der zweiten Demo eine Woche später gab es dann schon Demonstranten die auch aus Zürich angereist waren. Und man hatte auch Pyros dabei.

Die Polizei war auch besser vorbereitet, denn viele hatten sich auf Facebook für diesen Event abgesprochen.

Auch dieses Mal ließen sie sich nicht von der Polizei vertreiben, es kam in der Folge zu harten Rangeleien, Schlägereien, Pyrowürfen, aber die Polizei musste schließlich klein beigeben, sie konnte nur ordnend wirken und später noch die Reste der Demo auflösen.


Beim dritten Mal fing die Polizei schon am Freitagmorgen in Bahnhof alles ab was nicht glaubhaft darlegen konnte was man in St. Gallen zu tun gedenkt.
Einige Hundert Personen wurden zurückgewiesen. In der Schweiz übrigens ein gefährlicher Präzedenzfall….. den es zu klären gälte.

Über diese Demos wurde in Russland, den USA, England usw. berichtet.

Und bei unseren 7 Bundeszwergen in Bern fuhren sie massiv ein.
Ein paar Tage darauf wurden Lockerungen zugelassen.

Nicht weil die Bundes-Zwerge Vernunft angenommen hatten, sondern weil die das Volk fürchteten.
Im Juni wird hier über das Referendum zum Schweizer Vovid-19 Gesetz abgestimmt.
Die 50 000 Unterschriften dazu kamen leicht zusammen, ja es wurden sogar 90 000.
Wird es angenommen steht auch das „Pandemiegesetz“ von vor einigen Jahren zum Abschuss frei.

Es wird spannend werden. Die Chancen, dass die Allüren unserer 7 Bundeszwerge vom Volk abgeschmettert werden, sind absolut intakt.

Also, diese Demos kamen zum „zufällig perfekten Zeitpunkt“….. und unsere Politik fürchtet das Volk. Eine Laune genügt jetzt ….. und das Covid-19 Gesetz ist Vergangenheit.

Kommt noch dazu, die Schweiz hat nun zwar ein EU Waffengesetz, man fürchtet ja das Volk, aber die Waffen sind zahlreich und noch da.
Schätzungen gehen von ca. 60 Waffen auf 100 Einwohner aus.
Wir haben aber ca. 33% Ausländeranteil von denen sicher 20% gar keine erwerben dürfen. Nur ca. 10% denen haben unseren roten Pass. Also pro wehrfähigem Bürger sind sicher 2 Waffen vorhanden.

Ich predige seit Jahren das friedliches Demonstrieren kaum je einen Erfolg zeitigt.

Ich predige nicht den Waffeneinsatz durch Bürger, aber ich halte es für sehr gesund wenn die Politik um unsere Waffen weiß.

Diese 1000 jungen Leute die sich wehrten, haben mehr erreicht wie alle anderen zusammen.

Darüber sollte man intensiv nachdenken und nicht immer das saublöde Mantra der Versager vor sich hertragen…….. als da heißt ?

„Ich bin ein gesetzestreuer Bürger und demonstriere friedlich.“

Das ist was für Weinerliche, Versager, Weicheier und Typen die den Staat anflehen …….doch bitte, bitte lieb zu ihm zu sein.

In den beginnenden Diktatur in Deutschland braucht es mehr Mut, mehr Entschlossenheit, eben genau das was eure Sozis sich von den Deutschen 1933 gewünscht hätten, genau das…….

*** 

(www.conservo.wordpress.com)

Von conservo

Conservo-Redaktion